Posts by Gwen Ecoute:

HER kommen für Festivals und Berlin Show nach Deutschland

HER kommen für Festivals und Berlin Show nach Deutschland

Sie nennen sich HER, sind aber ein Duo mit zwei Sängern. Der eine wuchs in Deutschland auf und erlag früh den kühlen Rhythmen von Kraftwerk und Can, während der andere seine Jugend in den USA verbrachte und seinen Musikgeschmack aus der DNA der Black Music erwachsen ließ. Sie kommen dem modernen, smoothen Sexappeal eine Frank Ocean nahe.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
The Inspector Cluzo – Rockfarmers Tour

The Inspector Cluzo – Rockfarmers Tour

Das französische Funk-Rock-Duo The Inspector Cluzo veröffentlicht am 18. März das neue Doppel-Album “Rockfarmers” – und ist auf Deutschland Tour für vier Konzerte!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Acid Arab am 11.03. in Berlin

Acid Arab am 11.03. in Berlin

Acid Arab beim ersten “Hafla” des Berliner Clubs Urban Spree zu Gast!
More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
David Guetta – This One’s For You: Offizieller Soundtrack der UEFA EURO 2016

David Guetta – This One’s For You: Offizieller Soundtrack der UEFA EURO 2016

Nehmt mit David Guetta den offiziellen Soundtrack der UEFA EURO 2016 in Frankreich auf und gewinnt Tickets für das Fußball-Spektakel!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Puggy Konzert in Berlin am 02.03.

Puggy Konzert in Berlin am 02.03.

Das internationale Trio Puggy hat Berlin als Start ihrer Welttournee gewählt, auf der sie erstmals Songs ihres im Frühjahr erscheinenden Albums präsentieren.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
DOPE D.O.D. Deutschland Tour Ende Februar

DOPE D.O.D. Deutschland Tour Ende Februar

Mit ihrem provozierenden, aggressiven Look drückt Dope D.O.D. ihren einzigartigen, düsteren und wummernden Sound perfekt aus. Dope D.O.D. live bedeutet Energie, explosive Stimmung und hämmernde Bässe!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Die Gewinner der Victoires de la Musique 2016

Die Gewinner der Victoires de la Musique 2016

Das Urteil der Victoires de la Musique 2016 ist gefallen! Wer sind die glücklichen Gewinner/innen in diesem Jahr? Vianney, Yael Naim und Louane sind nur einige der Künstler, die in diesem Jahr mit einem Victoires gekrönt wurden. Alle Ergebnisse auf CHIC SCHNACK!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Les Yeux D’la Tête: Neues Album “Liberté Chérie” und Deutschland Tour

Les Yeux D’la Tête: Neues Album “Liberté Chérie” und Deutschland Tour

Die sechs Musiker von Les Yeux d’la Tête aus der Seine-Metropole sind auf ausgiebiger Deutschland-Tour mit ihrem neuen Album “Liberté Chérie”.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Jain – Zanaka

Jain – Zanaka

Die französische Senkrechtstarterin Jain veröffentlicht ihr Debütalbum “Zanaka” am 18. März 2016. In Frankreich wird Jain schon seit Monaten als Newcomer-Sensation gefeiert. Ihr gefeiertes Video zur Hit-Single “Come” verzeichnet inzwischen mehr als fünf Millionen Views.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Noiserv: Album A.V.O. und Deutschland Tour im März

Noiserv: Album A.V.O. und Deutschland Tour im März

“Almost Visible Orchestra” (A.V.O) wird vier Bonustitel enthalten, darunter ein Duett mit dem französischen Elektrokünstler Cascadeur, der vor kurzem mit dem Musikpreis Victoire de la Musique für das beste Elektroalbum 2015 ausgezeichnet wurde.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Flavia Coelho in Deutschland Ende Februar

Flavia Coelho in Deutschland Ende Februar

Sie begann als Straßenmusikerin in Rio de Janeiro. 2006 brach sie auf um in Paris, der Stadt ihrer Träume, weiter zu machen. Dort sang sie zunächst in der U-Bahn, ab und an in Bars und Kabaretts. Inzwischen hat sie weltweit viele Fans und begeistert mit Strahlkraft und ansteckenden Rhythmen auch noch den größten Tanzmuffel…

ALBUM

Mundo Meu (26.09.2014, Flowfish/Broken Silence)

TERMINE

25.02.2016 Berlin- Bi Nuu1×2 FREIKARTEN GEWINNEN
26.02.2016 Ludwigshafen – Das Haus
27.02.2016 Karlsruhe – Tollhaus
28.02.2016 Bonn – Harmonie (Over the Border-Music Diversity Festival)

...JETZT GEWINNEN
Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte das Kästchen anklicken, das Formular, welches sich öffnet ausfüllen, auf ‘Senden’ klicken und mit etwas Glück 2 Karten für dich und deine Begleitung in Hamburg oder Kölngewinnen!Einsendeschluss war am 15. Februar 2016

Flavia entführt uns in Rios Großstadtdschungel und erzählt im Dialekt ihrer Muttersprache von ihrer Vergangenheit. Aufgewachsen in dem berüchtigtsten Viertel Rio De Janeiros, übernachtete sie später in besetzten Häusern und an Bushaltestellen, zog mit müden Beinen umher und durchquerte ganz Brasilien, um ihrem Gesang Gehör zu verschaffen. Als sie allmählich bekannter wurde, verließ sie Rio im Jahr 2006 um in Paris, der Stadt ihrer Träume, weiter zu machen. Dort sang sie zunächst in der U-Bahn, ab und an in Bars und Kabaretts.

flavio-coelho-presspic2-großSeitdem sie in Paris lebt, findet Flavia, dass “alles brasilianisch klingt”. Hört man ihre Musik, hat man es mit der Zuordnung zunächst schwerer. Ihr Flow klingt wie urbaner Baile Funk, ihre vom Vater geerbte Repente wird zum Afrobeat, der Forró und Samba erklingt in vielfältigen Tönen und der Hip-Hop knüpft an die Wurzeln der afrikanischen Musik im Milieu der Kanak an. Derweil verbindet sich der Bolero in einer Neuinterpretation mit dem Ragga, und die Musik Osteuropas geht in tropische Klänge über, um einen Bezug zur jamaikanischen Musik herzustellen.

Damals hätte sie sich nicht vorstellen können, dass eines Tages ihr Name in roten Lettern an der Front der Music Hall von Paris prangen wird. 120 Konzerte und 20.000 Schallplatten später bekommt der Hörer noch immer schlagartig Lust, mit ihr und ihren Freunden ein Fest zu feiern, beim Tanz zu Calypso auf einen Berg zu steigen, seinen Optimismus an die Wände zu sprühen und plötzlich davon überzeugt zu sein, dass die Natur des Menschen gut ist.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
TheAngelcy Album und Tour in Deutschland / Album gewinnen!

TheAngelcy Album und Tour in Deutschland / Album gewinnen!

Zu Beginn des Jahren 2015 wurde die Band von Jive Epic/Sony Music France unter Vertrag genommen und “Exit Inside” in Frankreich veröffentlicht. Am 22. Januar erschien das TheAngelcy-Debütalbum, das u.a. die Singles “My Baby Boy” und “Dreamer” enthält, endlich auch in Deutschland.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Alejandra Ribera im März auf Tour

Alejandra Ribera im März auf Tour

Alejandra Ribera wurde die Liebe zum Reisen in die Wiege gelegt. Mittlerweile ist die Sängerin in Deutschland angekommen und hat “La Boca” im Gepäck – ein hochgelobtes Album, das sie mit dem renommierten Produzenten Jean Massicotte aufgenommen hat.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Tricatel XX

Tricatel XX

Anlässlich des zwanzigjährigen Labeljubiläums erscheint jetzt mit »Tricatel XX« ein großartig zusammengestellter Sampler mit 20 Highlighttracks…

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Lou Doillon Tournee im März / Freikarten für Hamburg & Berlin

Lou Doillon Tournee im März / Freikarten für Hamburg & Berlin

Nachdem LOU DOILLON 2013 mit ihrem Debütalbum “Places” in Frankreich direkt mit Doppelplatin belohnt wurde und neben dem französische Pendant zum ECHO Musikpreis sogar einen Orden des Kulturministeriums erhielt, hat sich die 33-Jährige ausgiebig Zeit für den Nachfolger “Lay Low” genommen, den sie bald live präsentiert…

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Last Train Konzerte Berlin und Hamburg im Februar

Last Train Konzerte Berlin und Hamburg im Februar

“Wir sind nicht als Brüder geboren worden, wir sind über die Zeit zu Brüdern geworden.” Bereits seit dem elften Lebensjahr kennen sich die Bandmitglieder von Last Train. Inzwischen gibt es eine EP und die Band arbeitet am Debütalbum, von dem sie jetzt Auszüge live bei ihren Deutschlandkonzerten präsentieren.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Mutiny On The Bounty Neues Album & Tour Ende Januar Anfang Februar

Mutiny On The Bounty Neues Album & Tour Ende Januar Anfang Februar

Groovende Rhythmen, Gitarrenakrobatik und wilde Liveshows sind Wörter die einem unwiderruflich in den Sinn kommen, wenn man an MUTINY ON THE BOUNTY denkt. Mit neuem Album ‘Digital Tropics’ sind die Jungs Anfang kommenden Jahres auf Tour…

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Caravan Palace – Tour im Februar

Caravan Palace – Tour im Februar

Im Februar 2016 werden Frankreichs Elektro-Swing Pioniere Caravan Palace mit ihrem neuen Album <I°_°I> wieder live in Deutschland zu sehen sein… Da freuen sich Elektro-Swing Liebhaber!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Paris Combo – “5”

Paris Combo – “5”

Das fünfte Album der französischen Band Paris Combo erscheint im Februar 2016 und trägt den einfachen Titel “5”. Die Gruppe machte außerdem eine fünfjährige Pause ohne CD und Konzerte. Und es sind immer noch fünf Musiker – die Sängerin Belle du Berry, Pianist und Trompeter David Lewis, Gitarrist  Potzi, Schlagzeuger François Jeannin und der neue Kontrabassist Emmanuel Chabbey.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Bachar Mar-Khalifé solo accoustic in Berlin / Freikarten gewinnen!

Bachar Mar-Khalifé solo accoustic in Berlin / Freikarten gewinnen!

Der französisch-libanesische Künstler Bachar Mar-Khalifé macht einzigartige Musik.  Sein neues Album Ya Balad erzählt von der Nostalgie des Exils und mischt Klavier, Cembalo, Percussion, Schlagzeug, Melodica und Nay mit arabischen Texten, vor allem der Lyrik des Nahen und Mittleren Ostens. Der Künstler wird am 30.11. in Berlin auftreten: es ist die Gelegenheit, sein Talent als Sänger und Multi-Instrumentalist live zu bewundern. Wir verlosen Freikarten!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Sly Johnson Album “The Mic Buddah” kommt am 13.11. / Exemplar des Albums gewinnen!

Sly Johnson Album “The Mic Buddah” kommt am 13.11. / Exemplar des Albums gewinnen!

Nachdem er im Jahr 2010 mit “74” sein Debütalbum als Solokünstler vorgelegt hatte – produziert von Jay Newland (u. a. Nora Jones, Mavis Staples, Gregory Porter) –, meldet sich Sly Johnson diesen Herbst mit seinem zweiten Werk zurück: “THE MIC BUDDAH LP”… Achtung, es wird grooven!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
BIG UP! 2015 in Berlin mit Flavia Coelho & Tom Fire

BIG UP! 2015 in Berlin mit Flavia Coelho & Tom Fire

Längst ein Highlight im Berliner Herbst: BIG UP! die Funkhaus Europa-Party im Club Gretchen. Diesmal sind zwei Künstler “made in France” dabei: Flavia Coelho und Tom Fire laden Euch ein, auf ihren sonnigen französisch-brasilianischen Basswellen zu surfen!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Tricatel RSVP

Tricatel RSVP

Das französische Label Tricatel hat seine Künstler für ein einzigartiges Erlebnis zusammengebracht: fünf Tage kollektiver Komposition und Improvisation in den Red Bull Studios in Paris, gefilmt und live aufgenommen mit Label-Gründer Bertrand Burgalat, allen Musikern von Tricatel und ihren Freunden. Daraus ist ein erstaunliches und brilliantes Album entstanden: Tricatel RSVP.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
PARIS! – Die Show

PARIS! – Die Show

PARIS! ist eine leidenschaftliche Hommage an die bekanntesten und beliebtesten französischen Chanson der Nachkriegszeit, die den Charme und das Image von Paris weltweit geprägt haben. Eine exklusive Vorstellung dieser Show wird in Berlin im Wintergarten Variété stattfinden. Liebhaber der französischen Musik sollten diese Gelegenheit nicht verpassen!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Französische Singer / Songwriterin Pollyanna auf Tour

Französische Singer / Songwriterin Pollyanna auf Tour

Ende Oktober ist Pollyanna, mit bürgerlichem Namen Isabelle Casier, die bislang schon mit dem Bandkollektiv Polly & The Fine Feathers (Country/Blues) erfolgreich war, für eine Tournee in Deutschland. Ein Geheimtipp, dessen Entdeckung sich lohnt!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
FluxFM präsentiert zweite Ausgabe des Chic Schnack Festivals am 25./26.11. im Berliner FluxBau

FluxFM präsentiert zweite Ausgabe des Chic Schnack Festivals am 25./26.11. im Berliner FluxBau

ChickSchnackFestival_BannerWebsiteEs ist wieder soweit: nach dem Erfolg der ersten Ausgabe präsentiert FluxFM das CHIC SCHNACK FESTIVAL 2015! In diesem Jahr wird das exklusive Minifestival erneut an zwei Tagen, am Mittwoch/Donnerstag 25./26.11.2015, im FluxBau in Berlin einige der besten aufstrebenden ElectroPop-, IndieRock- und NewFolk-Acts “made in France” vorstellen.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Lou Doillon: neues Album “Lay Low”

Lou Doillon: neues Album “Lay Low”

Ihre sanfte Stimme und ihre ehrlichen Texte haben wir vermisst: Lou Doillon ist mit neuem Album nach zwei langen Jahren zurück!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Caravan Palace – “Robot”

Caravan Palace – “Robot”

Frankreichs Electroswing-Pioniere sind mit drittem Studioalbum zurück! <I°_°I> – wird “Robot” ausgesprochen – besteht aus 11 Tracks im puren Stil von Caravan Palace: vintage und modern gleichzeitig, mit einer immer ansteckenden Partylaune. Im Februar 2016 wird die Band wieder live in Deutschland zu sehen sein… Da freuen sich Elektro-Swing Liebhaber! Als Vorfreude verlosen wir Exemplare des neuen Albums.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Pink Martini auf Tour im Oktober

Pink Martini auf Tour im Oktober

Das von Thomas M. Lauderdale geführte 12-köpfige Orchester tourt im Oktober 2015 durch ganz Deutschland. Pink Martini ist eine große musikalische Herausforderung, vor allem live – und vor allem für das Publikum. Allerdings eine der angenehmsten und kurzweiligsten Sorte!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
France @ Reeperbahn Festival 2015

France @ Reeperbahn Festival 2015

Es ist wieder soweit: bereits zum zehnten Mal findet in diesem Jahr vom 23. bis zum 26. September das Reeperbahn Festival in Hamburg statt. Wie jedes Jahr bietet das Festival die Gelegenheit, auf die nächste Kultband zu stoßen… und Musik aus aller Herren Länder zu entdecken. Auf Initiative des bureauexport, mit Unterstützung vom Institut Français, werden auch dieses Jahr wieder zahlreiche in Frankreich produzierte Bands in Hamburg zu sehen sein. Alle Infos zu den Acts von Künstlern “made in France” findet ihr hier!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Hindi Zahra live in Berlin & Köln

Hindi Zahra live in Berlin & Köln

Hindi Zahra ist eine zauberhafte Sängerin, die zahlreiche Einflüße in ihre eigene Musik eingeflochten hat. Sie lädt uns auf eine musikalische Reise voller Magie von orientalischer Musik bis hin zu Folk und Jazz ein. Live strahlt sie Leidenschaft und Eleganz zugleich aus: eine Entdeckung, die sich lohnt!

TERMINE

26.11  Berlin – Bi Nuu – 2×2 Freikarten gewinnen!
27.11  Köln – Club Bahnhof Ehrenfeld – 2×2 Freikarten gewinnen!

...JETZT GEWINNEN
Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte deine Stadt auswählen, das Formular ausfüllen, auf ‘Senden’ klicken und mit etwas Glück Freikarten für eines der Konzerte von Hindi Zahra gewinnen! Einsendeschluss war am 10. November 2015

Diese und weitere Playlists auf unserer CHIC SCHNACK APP

Die Musik von Hindi Zahra verströmt eine eigene, intensive Magie. Etwas Essenzielles und Elementares umgibt ihr neues Album Homeland (KW 2015/15, Parlophone / Warner), am 10. April erschienen; es ist, als spüre man die Wärme der Sonne, den Klang des Ozeans und den unermesslichen Raum der Ferne in ihren Liedern, die wie die Gezeiten und die Wolken in einer gleichmäßigen Bewegung stehen. Viele verschiedene Musikstile vereinigen sich in ihren Songs, und alle zusammen bilden etwas Eigenes. In diesem musikalischen Neuland ist Hindi Zahra eine Abenteurerin, die aus den innersten Tiefen hervortaucht, auf Wellen tanzt und durch Wüsten zieht. Eine gewisse Melancholie begleitet ihre Songs, aber auch die Leidenschaft und die verhaltene Ekstase, die die Stimme Hindis prägen.

HINDI_ZAHRA_Homeland_Album_Cover_700x700

Nicht nur in Frankreich, sondern auch hierzulande kennt man sie– zumindest hat sie fast jeder schon einmal gesehen, denn sie spielte in Fatih Akins Kinofilm The Cut (2014) mit und ist das Mädchen, das auf dem Filmplakat umarmt wird. Und auch die Musik sollte dem einen oder anderen schon begegnet sein: ihr Song Imik si Mik begleitete 2013 einen Chanel-Werbespot mit Giselle Bündchen.

Miriam Makeba, Césaria Evora, Marvin Gaye und Nina Simone sind Hindi Zahras wichtigste Einflüsse – für ein Tribut-Album coverte sie jüngst Simones “Just Say I Love Him”. All diese Einflüsse und ihre große musikalische Leidenschaft verschmelzen mit ihren Reisen und Erfahrungen und bilden den Pfad zu Homeland.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Selah Sue auf Tour im Oktober – Freikarten für die Stadt deiner Wahl gewinnen!

Selah Sue auf Tour im Oktober – Freikarten für die Stadt deiner Wahl gewinnen!

Sie ist zurück! Die Live-Sensation tourt ab Oktober wieder in Deutschland. Um zu testen, ob ihr das neue Album Reason schon auswendig kennt oder nicht, solltet ihr einen Live-Auftritt von Selah Sue in eurer Nähe nicht verpassen: auf der Bühne ist die Sängerin immer eine wahre Explosion! Wir verlosen 6 Freikarten…

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Ginkgoa in Deutschland auf Tour

Ginkgoa in Deutschland auf Tour

Seitdem Ginkgoa (ihr Namensgeber ist der Ginko Baum) mit ihrem tanzbaren Mix aus Swing, Elektro und Pop auf dem französischen Festival “Les Francofolies” den Preis als “Favorite Group” gewannen, spielten sie ca. 200 Konzerte in Frankreich, der Schweiz, den USA, China, Belgien, Italien und Kanada !

TERMINE

28.08. Kleve – Van Heys Studios im Meyerhof
12.09. Dissen – Skurril Festival
13.09. Berlin – Hangar 49
16.09. Halle – Objekt 5
18.09. Bremerhaven – Pferdestall
19.09. Wiesbaden – Schlachthof
21.09. Reutlingen – FranzK
24.09. Augsburg – Ballonfabrik
25.09. Leipzig – Moritzbastei
26.09. Radebeul – Weinfest
28.09. Marburg – Waggonhalle

Nicolle Rochelle und Antoine Chatenet, französischer Gitarrist,  haben die Band Ginkgoa 2010 in Paris gegründet.

Zusammen komponieren sie französische Lieder mit amerikanischen Vibes, und amerikanische Lieder mit französischer Touch. Deren Genre ? Von Pop Musik zum Swing aus dem alten New York, mit einer Mischung aus elektro Beats und Poesie. Die Stimme von Nicolle Rochelle erinnert an die hohe samtige Stimme von Joséphine Baker: das französische Publikum sowie die französische Presse ist begeistert!

Die Band arbeitet gerade an ihrem Debütalbum, welches nach einer ersten EP im September 2015, Anfang 2016 erscheinen soll.

Auf der Bühne sind sie von einem Cello, einem Schlagzeug und einer Klarinette begleitet, und bringen das Publik immer zum Tanzen.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Mina Tindle wieder auf Tour in Deutschland

Mina Tindle wieder auf Tour in Deutschland

Mina Tindle habt ihr bereits beim Chic Schnack Festival im vergangenen November in Berlin entdecken können. Die französische Singer-Songwriterin kommt diesen Sommer wieder nach Deutschland. Nicht verpassen!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
THE DO im November auf Tour : Freikarten bei uns gewinnen !

THE DO im November auf Tour : Freikarten bei uns gewinnen !

THE DØ ist bekanntlich ein Wortspiel und steht mit seinem skandinavischen Buchstaben für “Les deux”. Die beiden, das sind Dan Levy, der Produzent und Instrumentalist, und die Sängerin Olivia Merilahti. Es ist noch nicht lange her, dass sie anlässlich des aktuellen Albums auf Tour waren. Im November gibt es erneut Gelegenheit das Duo live zu sehen!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Nina Attal auf Tour in Deutschland und in der Schweiz!

Nina Attal auf Tour in Deutschland und in der Schweiz!

 Mit mehr als 300 Konzerten und der unbedarften Frechheit ihrer 22 Jahre überwindet die Pariserin Nina Attal alle Grenzen. Das Ausnahmetalent ist heute ein funkelnder Stern am Soul Himmel. Ihr zweites Album „Wha“  bietet einen kraftvollen Mix aus B.B. King, Stevie Wonder, Albert King and Chaka Khan-Einflüssen, gebettet in geschmackvollen Rhodes-Sound, stylische Gitarren und schäumende Bläser-Riffs.

TERMINE

26.06 Rapperswil-Jona  – Blues´’n´’Jazz Festival
27.06 Nürnberg – St. Katharina Open Air
10.07 Kassel – Kulturzelt
11.07 Wadenswil – Arx-En-Ciel
14.07 Oestrich-Winkel – Rheingau Musik Festival
15.07 Oldenburg – Kultursommer (Eintritt frei)
16.07 Jena – Kulturarena
18.07 Luzern – Blue Balls Festival

Beim ersten Hören klingt Nina Attal wie eine üppige Blues-Diva aus Memphis oder dem Mississippidelta, doch dieser Eindruck könnte unzutreffender nicht sein. Die Kraft ihrer Stimme hat nichts mit ihrem Alter oder Gewicht zu tun. Die lebhafte, zierliche Pariserin, zelebriert ihren Blues in überragendem Rhythmus. Was wie ein Klischee klingt, ist bei Nina die Wahrheit, bestätigt vom Tattoo auf ihrem rechten Arm. Dort steht in großen Buchstaben: „GROOVE“.

Nina war grade 17 Jahre alt, als sie mit fünf Preisen vom angesehenen „Blues sur Seine Festival“ zurück kam. Ein paar Monate später nahm sie ihre erste EP mit dem Namen „Urgency“ auf. Kurze Zeit danach erhielt sie eine Einladung, um beim prestigeträchtigen „Montreal Jazz Festival“ zu spielen.

Mit 19, im Sog der Veröffentlichung ihres ersten, selbstproduzierten Albums „Yellow 6/17“, eroberte sie das Publikum im Sturm, als sie in Naguis Fernsehshow „Taratata“ auftrat. Der Erfolg für die inzwischen erfahrene Performerin stellte sich sofort ein und ihre Musik zeigte bereits Einflüsse von Funk und Soul.

Die unumstrittene Königin des französischen Rhythm & Blues hatte entschieden sich einen Namen zu machen, genau wie ihre Idole Stevie Wonder, Michael Jackson und Lenny Kravitz, mit explosiven Shows in vornehmer Abendgarderobe. Laut und hart zu spielen, mit einem vollen Sortiment Bläser, war ein natürlicher Weg, die Leute zum tanzen zu bringen. Mit ihrem kompromisslosen musikalischen Konzept tourte sie durch Europa und eröffnete dabei Shows für Jamie Cullum, Robben Ford, Avishai Cohen, Charlie Winston und den französischen Popstar ZAZ, die auf Ninas Unterstützung bei ihrer Deutschland-Tournee bestanden hatte.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Kendji Girac – The Voice of France Gewinner bringt sein Debütalbum nach Deutschland

Kendji Girac – The Voice of France Gewinner bringt sein Debütalbum nach Deutschland

Der Sieger von The Voice of France ist schon ein Phänomen in seinem Heimatland. Jetzt will er auch Deutschland verführen. Sein erstes Album präsentiert sich als der perfekte Soundtrack für den Sommer!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
France @ Pop-Kultur 2015 – 26.- 28. August im Berghain – Jetzt noch Freikarten für den 28.08.!

France @ Pop-Kultur 2015 – 26.- 28. August im Berghain – Jetzt noch Freikarten für den 28.08.!

It began in Berlin! So lautet das Motto von Pop-Kultur, ein neues Festival für Berlin, das vom 26. bis 28. August im Berghain stattfindet und u.a. auch die beiden französischen Acts C.A.R und Disco Anti Napoleon auf dem Line-Up stehen hat, unterstützt von bureauexport und Institut Français.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
France @ Melt! Festival – 17. – 19. Juli

France @ Melt! Festival – 17. – 19. Juli

Das Melt! Festival 2015 findet vom 17. bis 19. Juli in Ferropolis statt. Django Django und Ibeyi stehen u.a. auf dem Programm.

Industrielle Rave-Idylle bei Tag, pulsierendes Beat-Inferno bei Nacht. Wenn die Stadt aus Eisen ihre Tore öffnet und rund 20.000 Besucher auf die Halbinsel nahe der beschaulichen Ortschaft Gräfenhainichen strömen, fällt der Startschuss für drei Tage Festivaleuphorie. Bereits zum 16. Mal ruft das Melt! zum Tanz unter den glitzernden Discokugeln von Ferropolis, hebelt Gegensätze aus ihren Verankerungen und erfindet sich aufs Neue.

Django Django waren schon 2013 dabei, dieses Jahr präsentieren sie ihr neues Album Born Under Saturn, welches am 01. Mai beim französischen Indie Label Because Music via Warner Music in Deutschland erschienen ist. Am Samstag, den 18. Juli werden sie mit ihrer einzigartigen Ausgelassenheit auf der Bühne auftreten. Ein Must-see wird auch das Konzert vom französisch-kubanischen Schwestern-Duo Ibeyi sein.

Das ausführliche Line-Up findet Ihr auf der Festival-Website.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Yael Naim – Older

Yael Naim – Older

Vier Jahren nach She Was A Boy ist die französisch-israelische Sängerin  zurück mit einer neuen CD.

Older
(KW 2015/24, Embassy of Music / Warner Music)

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Danakil am 27. Mai Live in Düsseldorf

Danakil am 27. Mai Live in Düsseldorf

Egal, ob Ihr Reggae-Liebhaber oder Einsteiger seid, mit Danakil werdet Ihr alle einen coolen Abend verbringen! Verpasst nicht dieses außergewöhnliche Konzert einer der besten aktuellen Reggae-Bands aus Frankreich!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
38. Ausgabe des Deutsch-Französischen Festivals PERSPECTIVES

38. Ausgabe des Deutsch-Französischen Festivals PERSPECTIVES

Das deutsch-französischen Festivals für Bühnenkunst Perspectives findet seit 38. Jahren in Saarbrücken statt: vom 21.-30.05. u.a mit Askehoug und Ginkgoa…

 

In der diesjährigen Ausgabe, die vom 21.05 bis zum 30.05 stattfinden wird, vereint sich das Festival PERSPECTIVES erneut mit dem Kollektiv C’est Dur la Culture! Der Festivalclub befindet sich auf dem alten Fabrikgelände am Römerkastell – der beste Ort, um die PERSPECTIVES-Woche ausgelassen zu feiern oder bei einem Bier mit anderen Festivalgästen und den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Auf sechs Floors erwarten Sie zahlreiche Konzerte, DJs unterschiedlichster Musikrichtungen, Jazzsessions der Studenten der Hochschule für Musik und viele Überraschungen. Unter anderem wird Askehoug, der mehrfach durch das Publikum und Kritikern ausgezeichnet worden ist, dieses Jahr im Bistrot Musique auftreten. Die Swinging-Pop Band Ginkgoa werden ihrerseits am letzten Abend von PERSPECTIVES für sommerliche Stimmung und den perfekten Festivalausklang sorgen. Und für den kleinen Hunger zwischendurch werden leckere kulinarische Köstlichkeiten angeboten. Bereit für lange Sommernächte.

Das vollständige Programm findet sich auf der Website des Festival Perspectives!

 

ASKEHOUG1 (2)

Askehoug

 

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Guts Anfang Mai in Deutschland

Guts Anfang Mai in Deutschland

Im Mai 2015 bringt GUTS mit kompletter Live-Band die Leidenschaft zur HipHop Musik auf die Bühne und seine Fans dürfen sich auf einen echten Profi freuen. Für Gesang und Trompete sorgt der begnadete Musiker Leeron Thomas aus New York, der bereits mit Künstlern wie Lauryn Hill oder Mos Def zusammen gearbeitet hat!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Moriarty neues Album und im Juni auf Tour in Deutschland – Freikarten gewinnen!

Moriarty neues Album und im Juni auf Tour in Deutschland – Freikarten gewinnen!

Die Französisch-amerikanische Band ist, deren Name auf die Figur des Dean Moriarty aus dem Roman “On The Road” des Schriftstellers Jack Kerouac zurück geht, braucht man langsam nicht mehr vorstellen. Mit dem vierten Album “Epitaph” kommen sie, nach einem ausverkauften Berlin-Konzert Ende Januar, im Juni auf Tour!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Bristol das neue Projekt von Nouvelle Vague in Deutschland –  Freikarten gewinnen!

Bristol das neue Projekt von Nouvelle Vague in Deutschland – Freikarten gewinnen!

Mit seinem aktuellen Projekt Bristol widmet sich Marc Collin, Mastermind des Projekts Nouvelle Vague, einer Musikrichtung, die in eben dieser Stadt ihren Ursprung hat: dem Bristol Sound, der später gerne TripHop genannt und 1991 dank “Blue Lines” von Massive Attack in den Mainstream gespült wurde…

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
FrancoMusiques Live! mit “Le Couleur”

FrancoMusiques Live! mit “Le Couleur”

Das zweite Konzert der Reihe FrancoMusiques Live! 2015 steht vor der Tür. Am 20. Mai präsentiert CHIC SCHNACK die Band Le Couleur im Auster-Club in Berlin. FrancoMusiques Live! wird unterstützt durch das Institut Français Deutschland & das DFJW.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
French Carnival @ Karneval der Kulturen 2015

French Carnival @ Karneval der Kulturen 2015

Im Rahmen des 20. Karneval der Kulturen veranstaltet ReggaeInBerlin.de zum dritten Mal den French Carnival am Samstag, den 23.05.2015 im Yaam an der Schillingbrücke. Das Line-Up wird in diesem Jahr von zwei französischen Acts geschmückt, der Band Pungle Lions und der gebürtigen Französin Carmel Zoum.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Manu Chao im Sommer live in Deutschland

Manu Chao im Sommer live in Deutschland

Die Welt hat José-Manuel Thomas Arthur Chao viel zu verdanken. Muss man mal so festhalten. Und wer sich jetzt fragt “Jose-Manuel wer?”, dem sei der Künstlername des Franzosen an die Hand gegeben: Manu Chao.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Denai Moore gibt exklusives Konzert am 16.04 in Berlin !

Denai Moore gibt exklusives Konzert am 16.04 in Berlin !

Nachdem das 22-jährige Ausnahmetalent zuletzt mit ihrer eindringlichen “I Swore”-EP wohlwollend auf sich aufmerksam machen konnte, legt Ms. Moore nun mit “Elsewhere” ihr mit Spannung erwartetes Albumdebüt vor.

TERMINE

16.04. Berlin – Privatclub1×2 FREIKARTEN GEWINNEN

Album Elsewhere in KW 2015/16  bei Because Music / Warner Music erschienen!

...JETZT GEWINNEN
Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte “an der Verlosung teilnehmen” klicken, das Formular ausfüllen, auf ‘Senden’ klicken und mit etwas Glück 1×2 Freikarten für das Denai Moore Konzert in Berlin gewinnen! Einsendeschluss war am 15. April 2015

Mit “Blame” und “Feeling” finden sich zwei Tracks auf dem Album, die von niemand Geringerem als HipHop/ Neo-Soul-Visionär Ben Drew alias Plan B co-produziert wurden. Nach dem Release ihrer viel beachteten Vorgänger-EPs legt Denai Moore nun mit ihrem Longplay-Erstling nach.

Viel ist passiert im Leben der Sängerin, seitdem sie 2012 ihr erstes Demo “Flaw” ins Internet stellte. Eine halbe Ewigkeit scheint vergangen zu sein, die sich auch in der musikalischen Entwicklung Denai Moores widerspiegelt. Mit dem wunderschön vorgetragenen, Folk und R’n B-beeinflussten “Flaw” gab Denai nicht nur eine erste Visitenkarte ihres gesanglichen und songwriterischen Könnens ab, sondern gewährte auch einen kurzen Blick auf die Ideenvielfalt, die schon in dem damals 19-jährigen Teenie steckt – eine Art Blaupause ihrer enormen Kreativität, die sich bis heute durch das gesamte Schaffen der Sängerin zieht. Mit rasender Geschwindigkeit entwickelten sich die Dinge: Schon bald unterschrieb Denai beim Indie-Label Because Music (Metronomy, SoKo, Django Django) und wurde kurz darauf Ben Drew vorgestellt, der ein paar ihrer Stücke gehört hatte und unbedingt mit ihr arbeiten wollte. Eine extrem fruchtbare Zusammenarbeit, aus der in der Folgezeit die 2013 erschienene “The Lake”-EP hervorging. “This girl´s really special”, lautete nur eine von vielen begeisterten Kritiken in den Kommentaren der YouTube-Aufnahme. Und besonders ist Denai Moore in der Tat. Sehr besonders sogar.

Als nennenswerte Inspirationen für ihren bisherigen Werdegang gibt Denai sowohl Größen wie US-HipHopper Joey Bada$$, Tinashe, Bon Iver und Rapper Kendrick Lamar, als auch die britischen Indie-Rocker The Foals an. Auch der amerikanische Singer/ Songwriter Raury hatte laut Moore einen gewissen Einfluss, während ein weiteres Idol, der irische Folkpop-Artist James Vincent McMorrow als Special Guest auf ihrer “I Swore”-EP zu hören ist.

Mit kaum 22 Jahren hat Denai Moore bisher eine Menge erreicht – nichts desto trotz fängt ihre Stil- und Zielgruppen übergreifende Karriere mit “Elsewhere” erst so richtig an.

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Indochine Europe City Club Tour – exklusives Berlin Konzert

Indochine Europe City Club Tour – exklusives Berlin Konzert

In ihrer Heimat gehören Indochine zu den großen Stars der französischen Popkultur der vergangenen drei Jahrzehnte. Fast alle ihrer zwölf Studioalben stiegen in die französische Top 10 und verkauften sich insgesamt über zehn Millionen Mal.

TERMINE

08.04. Berlin – Postbahnhof

Unter ihren Singles finden sich zahlreiche nationale Radio-Hits, die zu den Klassikern der französischen Popmusik zählen. Besonders bemerkenswert ist dabei, wie sich Indochine in ihrer 33-jährigen Karriere immer wieder neu erfunden haben. Ihrer Basis aus melancholischem, dunkel gefärbtem Wave-Pop fügen sie in brillanter Weise aktuelle Strömungen und überraschende stilistische Aspekte hinzu. 2013 erschien ihr bislang letztes Studioalbum Black City Parade. Gerüchten zufolge arbeitet die Band gegenwärtig am Nachfolger. Am 8. April kommen Indochine für ein exklusives Konzert im Berliner Postbahnhof nach Deutschland.

Als zu Beginn der 80er der Wavepop von England aus die Welt eroberte, fanden sich auch in Frankreich zahlreiche Connaisseure dieser – dank eines intensiven Einsatzes der neuen Synthesizer häufig dunkel gefärbten – Pop-Ästhetik. Unter denjenigen, die in dieser neuen Klangwelt kalkulierter Synthie-Coolness eine geeignete Form des Ausdrucks finden, sind auch die drei jungen Pariser Musiker Nicola Sirkis (Gesang, Gitarre, Keyboards), Dominique Nicolas (Gitarre) und Dimitri Bodiansky (Saxofon). Nachhaltig inspiriert durch damals aufstrebende britische Bands wie The Cure oder Depeche Mode, kreieren Indochine ihre ganz individuelle Version eines dunklen Synthie-Pops, den sie anfangs noch mit geschickt platzierten Punk-Elementen garnieren.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Avishai Cohen Trio Debütalbum

Avishai Cohen Trio Debütalbum

Avishai Cohen präsentiert gemeinsam mit seinem neuen Trio das Debütalbum From Darkness, eine Neudefinition des klassischen Piano-Trios. Man darf gespannt, auf das Album und die Tournee, die den Album-Release begleitet!

Ein neu formiertes Avishai Cohen Trio mit einzigartigem Sound: From Darkness bildet die aktuelle musikalische Dreiecksbeziehung des Bassisten Avishai Cohen in ihrer grandiosen Eindringlichkeit ab. Unmittelbar nach einer weltumspannenden Konzertreise aufgenommen, fängt From Darkness jene atemberaubend intensiven Live-Qualitäten des Avishai Cohen Trios ein, die zuletzt Musikfreunde auf allen Kontinenten beeindruckte und begeisterte. From Darkness darf als Neudefinition des klassischen Piano-Trios begriffen werden.

From Darkness, das Debütalbum des neu aufgestellten Avishai Cohen Trios, ist ein Manifest des Ausleuchtens von Licht und Schatten. Das Maskuline und das Feminine, das Handwerkliche und das Sentiment, das Auskomponierte und das Improvisierte, Dialog-Leitfäden und leidenschaftlich freie musikalische Dialogführung, das Muskulöse und das Feingliedrige, Tunnelblick und Rundumblick, Dunkelheit und Licht – all das kulminiert in den elf neuen Kompositionen, die mit der Wucht einer Bühnenperformance zum Großteil live im Studio eingespielt wurden. Ein erfrischend neuer Trio-Sound ist dabei entstanden, der das Resultat dreier ausgewiesener Charaktere ist. Obschon ein Jazz-Schlagzeuger, erinnert Daniel Dor mit seiner einnehmenden Puls- und Klangpräsenz an den großen Rock-Drummer John Bonham. Pianist Nitai Hershkovits, der 2012 an der Seite von Avishai Cohen das Duo-Album Duende einspielte – für welches Cohen 2013 den ECHO Jazz verliehen bekam (“Instrumentalist des Jahres International Bass/Bassgitarre”) -, komplementiert mit dynamischem Tastenanschlag die Komponisten-Perspektiven Avishai Cohens. Und er führt sie weiter, formt sie zu hoch melodiösen, gleichsam metrenstarken Spannungsfeldern zwischen Songstrukturen und freiem solistischen Ausdruck.

Der über weite Strecken des neuen Albums improvisierte Dialog des Trios ist faszinierend. Technisch betrachtet ist From Darkness das Cohen-Album mit dem größten Anteil an Improvisiertem.

Ich brauche Musiker, die dazu imstande sind, ihre Mitmusiker als Ideengeber und Instrumentalisten herauszufordern. Wenn ich im Studio oder auf der Bühne nicht von ebensolchen Musikern umgeben bin, langweile ich mich schnell, sagt Cohen. Das Zusammensein mit Daniel und Nitai ist nicht nur äußerst anregend, sondern auch prägend für unseren charakteristischen Trio-Sound. Uns vereint der Drang nach Dynami und freiheitlicher Musikauffassung.

VERGANGENE TERMINE

25.03. Germany – Heidelberg – Kongresshaus Stadthalle
21.04. Switzerland – Innsbruck – Treibhaus
23.04. Switzerland – Zürich – Moods im Schiffbau
24.04. Switzerland – Zürich – Moods im Schiffbau
25.04. Germany – Mainz – Frankfurter Hof
26.04. Germany – Berlin – Huxleys Neue Welt
03.06. Switzerland – Basel – Stadtcasino Basel

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Rone und seine “Creatures” auf Tour

Rone und seine “Creatures” auf Tour

Mit Creatures bestätigt Rone einmal mehr sein musikalisches Talent. Das Album reflektiert ein neues Verlangen nach ruhigen, freien Weiten, Sonne und Schatten, elektronischem Funkenschlag und akustischer Schönheit.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Chinese Man im April auf Tour

Chinese Man im April auf Tour

Nachdem 2014 das Jahr des zehnjährigen Label-Jubiläums und das Jahr der Veröffentlichung der dritten Groove Session war, heißt es nun in 2015 endlich mal wieder Touren für Chinese Man…und Feiern für die Fans!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Ibeyi auf Tour in Deutschland

Ibeyi auf Tour in Deutschland

Ibeyi sind langsam kein Geheimtipp mehr. Inzwischen laufen sie in so mancher Radioplaylist hierzulande und die Musik-Presse wie Intro, Rollingstone und Musikexpress, aber auch renommierte Zeitschriften wie Zeit- und Spiegel Online sind ganz begeistert von den beiden in Paris lebenden Schwestern und ihrem gleichnamigen Debüt-Album Ibeyi.

Ibeyi, das sind die 19-jährigen Zwillingsschwestern Naomi und Lisa-Kainde Diaz. Mit Naomi an der Percussion und Lisa am Klavier lassen sie die Songs der westafrikanischen Yoruba-Kultur aufleben, der sie väterlicherseits tief verbunden sind. Dem Gesang haben sich beide verschrieben und dabei einen minimalistischen Sound kreiert, der ihre Herkunft sowie zeitgenössischen Einflüsse wie James Blake oder King Krule verschmelzen lässt. Im Februar veröffentlichen sie ihr gleichnamiges Debütalbum Ibeyi (KW 2015/07, XL / Beggars Group /Indigo ), die Tour folgt im April.

TERMINE

18.04. Köln – King George (AUSVERKAUFT)
19.04. Hamburg – Prinzenbar
20.04. Berlin – Grüner Salon (AUSVERKAUFT)
22.12. Zürich – Le Moods

Diese und noch mehr Playlists auf unserer CHIC SCHNACK APP

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Emily Jane White auf Tour

Emily Jane White auf Tour

Mit ‘Blood/Lines’ hat Emily Jane White ein ambitioniertes Album zwischen fragilem Art-Pop und mystischen Balladen abgeliefert – wie immer schön reduziert und durch behutsame Arrangements perfekt in Szene gesetzt. Jetzt auf Tour!

TERMINE

01.02. Baden – One of a Million Festival
02.02. Freiburg – Café Atlantique 
03.02. Aachen – Musikbunker
04.02. Hamburg – Kampnagel 
07.02. Stuttgart – Laboratorium
08.02. Berlin – Monarch
10.02. Köln – Studio 672
11.02. Hannover – Caféglocksee

Ihre Musik mit Americana-Folk zu umschreiben, träfe nicht voll ins Schwarze. Aber dunkel darf es schon sein, schließlich ist ihre Musik und ihre einmalige Stimme inspiriert von einer dunklen Seite amerikanischer Kultur, wie dem “depression-era”-Blues oder den klassischen Literaturwerken von Toni Morrison (“Beloved”) oder Charlotte Perkins Gilmman (“The Yellow Wallpaper”). Nach drei Alben in drei Jahren begann Emily Jane White zwischen Januar 2011 und Oktober 2012 ihre ungefähr 100 Skizzen zu einem Album mit neun Songs zu formen. In der Abgeschiedenheit von Sonoma County und im Studio von Wain Hewlett gelang ihr das wunderschöne Album Blood / Lines“, welches im Herbst 2013 via Talitres/Rough Trade in Deutschland erschien. Fans von Cat Power über Julia Holter bis zu Mazzy Star sollten sich Blood/Lines nicht entgehen lassen!

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Fredda : ‘le Chant Des Murmures’ Tour 2015

Fredda : ‘le Chant Des Murmures’ Tour 2015

Zwei Jahre nach ihrem wunderschönen Album “L’ancolie” beweist Fredda, dass man auch ein Meisterwerk noch einmal toppen kann. “Les chant des murmures” hat die poetische Stärke seines Vorgängers, ist aber vielfältiger, rhythmischer und raffinierter. Fredda brilliert dank ihres unerschöpflichen Ideenreichtums als Sängerin, als Songwriterin und als lyrische Texterin.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
The Dandy Warhols Konzerte März

The Dandy Warhols Konzerte März

Wären sie noch 2014 auf Tour gegangen, sie hätten ihr 20-jähriges Bandjubiläum feiern können. Nun allerdings können The Dandy Warhols jene 20 wilden Jahre feiern, die seit ihrem ersten Album staunenswerterweise schon ins Land gegangen sind.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Natas Loves You – März Konzerte

Natas Loves You – März Konzerte

Passend zum anstehenden Release ihres Albums ‘The 8th Continent’ kommen Natas Loves You am 04. Februar nach Berlin, wo sie bei Dussmann das Kulturkaufhaus ein Instore Showcase spielen werden. Im März spielen sie weitere Konzerte…

_link_text

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Bratsch – Abschiedstournee : erneut Freikarten gewinnen!

Bratsch – Abschiedstournee : erneut Freikarten gewinnen!

40 Jahre – was war das für eine einmalige Reise! Nur wenige Bands können auf vier Jahrzehnte Bandgeschichte zurückblicken wie die französischen Superstars, diese“ausgefuchsten Akustiker” (FAZ), die “Balkan Blues Brothers” (SZ).

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
SOKO mit neuem Album ‘My Dreams Dictate My Reality’ zurück und auf Tour

SOKO mit neuem Album ‘My Dreams Dictate My Reality’ zurück und auf Tour

Soko ist die Art von Rebellin, die statt bösen Blicken aus schwarz umrandeten Augen lieber Küsschen verteilt, den Zuhörern statt der Brieftasche lieber ihre Herzen stielt und die ihr Seelenheil statt auf dem Grund einer Schnapsflasche lieber in einer anständigen Tasse Tee sucht. Drei Jahre nach Release des viel beachteten Albumdebüts ‘I Thought I Was An Alien’ kommt sie nun zurück mit neuem Album ‘My Dreams Dictate My Reality’…

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Who Wears The Pants

First love never die

The Avener – das Gesicht hinter dem Hit ‘Fade Out Lines’ – live in Deutschland erleben !

The Avener – das Gesicht hinter dem Hit ‘Fade Out Lines’ – live in Deutschland erleben !

Es heißt nicht ohne Grund: das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Warum muss auch immer alles über eine Person, einen Künstler und seine Musik transparent sein. Das eigentliche Mysterium an der Kunst ist doch das Sichtbare, nicht das Unsichtbare. Auch beim französischen Künstler The Avener soll einzig und allein die Musik im Vordergrund stehen.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Moriarty – Pre-Album-Release-Konzert im Januar in Berlin

Moriarty – Pre-Album-Release-Konzert im Januar in Berlin

Während wir auf das neue Album “Epitaph” von Moriarty warten, welches am 30.03.15 erscheinen soll, kommt die Band um die charismatische Rosemary Moriarty mit der einzigartigen Stimme für ein exklusives Pre-Release Konzert am 30.1. nach Berlin.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Yelle im Lido in Berlin am 13. Februar

Yelle im Lido in Berlin am 13. Februar

Complètement fou. Der Titel des neuen Albums beschreibt nicht nur den fröhlich-verrückten Electropop von Yelle, sondern auch die ungewöhnliche Karriere der Franzosen…

TERMINE

2015-02-13  Berlin –Lido

 

...JETZT GEWINNEN
Gewinnerin von zwei Freikarten für das Yelle Konzert ist Flora. Herzlichen Glückwunsch!Einsendeschluss war am 04. Februar 2015

 

Complètement fou (frz. Label Because Music). Der Titel des neuen Albums beschreibt nicht nur den fröhlich-verrückten Electropop von Yelle, sondern auch die ungewöhnliche Karriere der Franzosen ganz treffend, die abseits von Trends und ihren Kollegen seit beinahe 10 Jahren unaufgeregt erfolgreich sind. Der dritte Longplayer erschien im September 2014 in Frankreich und ist 100% Yelle: gleichermaßen wild und eigensinnig, freudig und schwermütig, sinnlich und merkwürdig, energisch und voller Spaß. Die eigenwillige Stimme und das starke Songwriting sehen die beiden ganz gelassen:

Wir tun Dinge, die wir lieben. Das ist die einzige Regel, die wir haben.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
The Dø im Februar in Hamburg und Berlin

The Dø im Februar in Hamburg und Berlin

Englisch lernen mit THE DØ: “Shake Shook Shaken” heißt das neueste und jüngst erschienene Album der französisch-finnischen Combo, bestehend aus Sängerin Olivia Merilahti und Produzent und Multiinstrumentalist Dan Levy, die im Februar nach Deutschland kommen.

TERMINE

18.02 -Zürich- Mascotte
21.02 -Hamburg- Mojo Club
22.02 -Berlin- Postbahnhof
29.02 -Bern- Bierhübeli

...JETZT GEWINNEN
Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte folgendes Formular ausfüllen, auf ‘Senden’ klicken und mit etwas Glück 2×2 Freikarten für The Do in Hamburg und 1×2 für Berlin gewinnen!Einsendeschluss war am 05. Februar 2015

 

Die beiden waren zusammen mit ihren Begleitmusikern im Oktober bei uns auf Tour, um die selbstbewussten Songs ihrer neuen Platte live zu präsentieren. Darauf hat sich das Duo absichtlich gegen akustische Instrumente ausgesprochen, um den Fokus auf synthetische Dancesounds und Percussion legen zu können. Zu Beginn der Arbeit an den Songs, gingen sie nur mit Laptop und Keyboard zu Werke. Dieser Aufbau wurde schnell zu einer Obsession; diese Form von Minimalismus, bei dem der Verzicht auf Instrumente zu einem neuen Arbeitsethos führten. Auf Gitarren, die zuvor fast schon übermäßig eingesetzt wurden, wurde absichtlich verzichtet. Mit Shake, Shook, Shaken lag das Ziel darin, sich mehr auf eine Pop-Ästhetik zu einigen. Was zu verschnörkelt klang, wurde zu Kleinholz gemacht. Herausgekommen ist ein monumentales Album, mit Elementen von Heldentum, Comedy und Manga, mit Tracks wie Hymnen.

Ein Album mit Superhelden. Getreu ihres Rufs sind Olivia und Dan bei der Umsetzung der Platte erneut fast autark vorgegangen. Zusätzliche Unterstützung lieferte nur noch Tonmeister Fab Dupont. THE DO schaffen es, sowohl intellektuelle als auch intuitive Musik zu machen, und schlagen dabei Brücken zwischen Gegenwart und Zukunft. Mit dem vielseitigen Ansatz und einer generellen Kompromisslosigkeit zeugt die Platte von einer Experimentierfreude, die sich auf unerforschtes Terrain begibt.

Das gleiche gilt für das Live-Erlebnis: THE DØ lieferten jüngst große Konzerte ab und “begeisterten mit ihrem süßen Wahnsinn”, wie das Blog Oh Fancy schrieb. Jetzt bestätigte das Duo, dass es im kommenden Februar noch einmal wiederkommt, um zwei weitere exklusive Shows zu spielen: Hamburg, das im Oktober noch nicht zum Zug kam, darf sich auf die perfekt eingespielten Sounds von THE DØ freuen, und in Berlin spielen die beiden nach dem restlos ausverkauften Konzert eine Zusatzshow.

Das Album auf unserer CHIC SCHNACK APP hören!

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
ASA im Februar auf Tour mit Bed Of Stone

ASA im Februar auf Tour mit Bed Of Stone

Mit ihrem Vorgängeralbum war sie zwei Jahre lang unermüdlich auf Tour, bis sie vollkommen erschöpft pausieren musste. Die Pause hat sich gelohnt! Im August erchien Bed Of Stone in Deutschland. Die Tour folgt im Februar 2015!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Selah Sue kommt endlich wieder auf Tour

Selah Sue kommt endlich wieder auf Tour

Selah Sue braucht man eigentlich nicht mehr vorzustellen. Mit ihrem selbst betitelten Debüt gelang es der 22-jährigen Sanne Putseys – wie Selah Sue mit bürgerlichem Namen heißt – beim ersten Anlauf, die belgischen und französischen Charts zu beflirten und sich auf Platz 1 niederzulassen. Ihr Comeback wird mit Spannung erwartet, seitdem ein zweites Album für Anfang März angekündigt wurde.

TERMINE

12.03. Germany – Leipzig – Täubchenthal
14.03. Germany – Berlin – Astra Kulturhaus
15.03. Germany – Hamburg – Grosse Freiheit 36
18.03. Germany – Köln – Live Music Hall
22.03. Switzerland – Zürich – Kaufleuten
29.03. Germany – Frankfurt – Batschkapp

...JETZT GEWINNEN
Die glücklichen Gewinner wurden von uns bereits benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch an: LEIPZIG : -Mario und -Carola // BERLIN : -Lisa und Fabie // HAMBURG : -Levke und -Thomas // KÖLN : -Jennifer und Lucas // FRANKFURT : -Claire und Mario. Einsendeschluss war am 26. Februar 2015

Die junge Selah Sue, die mit frechen Folk-Reggae-Pop-Bastarden wie “Raggamuffin” und “Crazy Vibes” die Charts eroberte, mag zwar bis jetzt erst ein Studioalbum und eine “Rarities”-Kollektion in ihrer Diskographie haben, aber allein die haben schon mehr Hits, als mancher Newcomer in einer ganzen Karriere hinbekommt. Ihren Ruf als eine der spannendsten Charaktere in der europäischen Poplandschaft hat sie sich aber vor allem durch ihre über 200 Club- und Festivalauftritte erspielt – die in den letzten Monaten in Deutschland etwas rar gesät waren.

selah sue 2014

Wird also Zeit, dass man ihre unglaubliche Energie, ihren wilden Haarschopf, ihre einzigartige Stimme und ihren mutigen Stilmix wieder live erleben darf. Im März 2015 hat man nun endlich wieder die Gelegenheit dazu – und Selah Sue wird dabei gleich ihr brandneues Album Reason vorstellen, das ebenfalls im März erscheinen wird. Der Vorbote – die 4-Song-EP “Alone” – wurde bereits am Anfang Dezember in Frankreich und Belgien veröffentlicht. Selah Sue selbst kündigte an, die neuen Songs seien “sad words in a groovy jacket: Extra powerful!”. Große Worte, die sie bei ihren Konzerten einlösen muss – und wird.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Asaf Avidan & Band: The Gold Shadow Tour im März in Deutschland

Asaf Avidan & Band: The Gold Shadow Tour im März in Deutschland

Der “heisere Engel” (‚Die Zeit‘) kommt zurück nach Deutschland um nach seinem ersten Soloalbum Different Pulses sein anstehendes Album The Gold Shadow vorzustellen.

TERMINE

07.03.2015 -Frankfurt – Gibson
09.03.2015 – Köln – Kantine
10.03.2015 – Hannover – Capitol
12.03.2015 – Berlin – Kesselhaus

Seit über 18 Monaten tourt Asaf Avidan ohne Unterlass um die Welt und verzaubert seine Fans allabendlich mit einem individuellen Ethos in Songwriting, Klangästhetik und konzertanter Dramaturgie. Im März 2015 kommt er erneut zu uns und wird bei seinen vier Shows in Frankfurt, Köln, Hannover und Berlin sicher auch erste Einblicke in die Songs seines nächsten Albums gewähren. Einen Vorgeschmack darauf gibt es im Januar mit der neuen Single “Over My Head”.

Nach ersten Solo-Auftritten versammelte er eine Gruppe Musiker um sich, die 2007 schließlich seine offizielle Band werden sollte : Mit der Unterstützung von Ran Nir (Bass), Yoni Sheleg (Schlagzeug), Roi Peled (Gitarre) und Hadas Kleinman (Cello) gründete er Asaf Avidan & The Mojos. Trotz des ungebrochenen Aufstiegs beschloss Asaf Avidan 2011, die Band auf Eis zu legen. Nachdem ihm 2012 mit dem Wankelmut-Remix seines Tracks “One Day / The Reckoning Song” in Deutschland der endgültige Durchbruch inklusive Platz 1 der Singlecharts gelungen war, veröffentlichte er sein Solodebüt Different Pulses. Er konnte sich erstmals musikalisch komplett
ausleben: Den Folkrock ließ er größtenteils beiseite, Keyboards und elektronische Klänge kamen zum spielerisch experimentellen Einsatz – und über allem schwebte seine unbeschreibliche Stimme, fragil und kraftvoll zugleich. Sie bescherte ihm wiederholt Vergleiche mit Musikgrößen wie Janis Joplin, Robert Plant oder Jeff Buckley.

Nachdem er zuletzt in großen Hallen und auf Festivals vor zehntausenden von Fans gespielt hatte, entschied er sich ganz bewusst für eine Veränderung: In intimem Rahmen möchte Asaf Avidan bei den kommenden Konzerten zum Herzstück seiner Songs zurückzukehren und so erneut unter Beweis stellen, dass er zu den spannendsten und aufrichtigsten Künstlern unserer Zeit zählt.

Das neue Album Gold Shadow erschien gerade erst in Deutschland (KW 2015/04 , Telmavar / Polydor / UMI / Universal.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Over my Head

Different Pulses

Mulatu Astatke in Berlin und Leipzig – Freikarten gewinnen !

Mulatu Astatke in Berlin und Leipzig – Freikarten gewinnen !

Ethiopian musician (piano, organ, vibraphone, and percussion), composer, and arranger Mulatu Astatke (the name is spelled Astatqé on his French releases) is a household name in his native country, where he is known as the father of Ethio-jazz, a unique blend of pop, modern jazz, traditional Ethiopian music, Latin rhythms, Caribbean reggae, and Afro-funk.

 

TERMINE

14.12. Berlin – Yaam1×2 Freikarten gewinnen (Formular weiter unten)
15.12. Leipzig – Schauspiel Leipzig1×2 Freikarten gewinnen (Formular weiter unten)

Born in 1943 in the west Ethiopia city of Jimma, Mulatu studied music in London, New York City, and Boston, where he was the first African graduate of the Berklee College of Music, and went on to work with several acclaimed jazz artists, including a guest spot with Duke Ellington in 1971. Further schooled in New York’s dance clubs in the 1960s, Mulatu recorded three of his LPs in the city, Afro-Latin Soul, Vol. 1 and Vol. 2 in 1966 and Mulatu of Ethiopia in 1972. Most of his records were released by Amha Records, including several singles and the 1974 LP Ethio Jazz. Mulatu’s work brought a renewed focus on instrumentation and rhythm to Ethiopian pop music, shepherding in a golden age in that country’s pop and jazz circles from 1968 to 1974.

 

Mulatu Astatke by Alexis Maryon

Mulatu Astatke by Alexis Maryon

 

He went on to found a music school and open his own club, and he stayed active as an arranger, advisor, and DJ. In 2004 he met the Massachusetts-based Either/Orchestra and formed a long-running collaboration with the band. Never one to paint himself into a creative corner and always expanding his musical vision, Mulatu also collaborated with the London-based psyche-jazz configuration the Heliocentrics in 2008 on the album Inspiration Information, Vol. 3, which included updated versions of many of his classic compositions. He also contributed to the soundtrack for Jim Jarmusch’s 2005 film Broken Flowers, which brought him a whole lot of new fans outside of his homeland.

 

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte folgendes Formular ausfüllen, auf 'Senden' klicken und mit etwas Glück 1x2 Freikärten für den Konzert von Mulatu Astatke in deinem Stadt gewinnen!

Einsendeschluss war am 10. Dezember 2014

Guts Anfang Dezember auf Tour

Guts Anfang Dezember auf Tour

Guts ist wohl am bekanntesten für denjenigen Sound, den er Alliance Ethnik auf den Leib geschrieben hat, bekanntermaßen eine der größten Erfolgsgeschichten der französischen Rap-Welt. Sein aktuelles Album ist gespickt mit Schwergewichten des Genres, stylisch, universal und einfach “HipHop After All”! GUTS  &  Liveband kommen nach Deutschland um die Essenz des HipHop zu zelebrieren – ohne Angeberei, ohne überflüssiges Ego, ohne Schnickschnack!

 

TERMINE

09.12. München – Ampere
10.12. Berlin – PrivatClub
11.12. Köln – Bahnhof Ehrenfeld

Die Liste der Gäste auf dem neuen Album ist lang und gespickt mit Schwergewichten: Legenden wie Grand Puba, Rah Digga und Masta Ace sind genauso mit von der Partie wie diverse Newcomer, unter anderem Quelle Chris, Denmark Vessey, Akua Naru und Tanya Morgan.

Dazu hat Guts auch ein paar Multitasking-Kandidaten besucht, die sich noch nie auf ein Genre festgelegt haben: Patrice, Cody ChesnuTT, Lorine Chia und Leron Thomas.

Mit Unterstützung seines Pariser Labels Heavenly Sweetness – deren Selbstdefinition spricht Bände: “A French label spreading colourful music for the soul” –, hat Guts ein Mosaik aus 16 Tracks erschaffen, ein Kaleidoskop, das immer neue Elemente mit einbezieht und dabei unterm Strich ein Gefühl, einen Lifestyle, ein Phänomen zelebriert, das in jeder Sprache der Welt denselben Namen hat: HipHop After All.

Guts - Hip_Hop_After_All

Guts – Hip_Hop_After_All

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Talisco zurück nach Deutschland

Talisco zurück nach Deutschland

Talisco, der mysteriöse, dunkelhaarige Künstler mit einer engelsgleichen Stimme und einer sechssaitigen Gitarre anstelle einer Knarre und scharfer Elektro-Munition erzählt auf seiner ersten EP “My Home” seine eigene Geschichte von der Eroberung des Westens und des Psychedelic Folks zwischen Los Angeles und New Mexico.

TERMINE

04.12. Frankfurt – Das Bett
05.12. Dresden – Beatpol
06.12. Bochum – Zeche

Dabei arbeitet er die vielseitig gewonnenen Einflüsse seiner musikalischen Sozialisation in seine Songs ein. Die Freiheit zu haben stilistisch grenzenlos zu arbeiten und die verschiedenen Produktionen in seinem Pariser Home-Studio zusammenzubringen ist seine Devise. Ohne großes Konzept, intuitiv, leidenschaftlich und stets auf der Suche nach Sounds. Kann man eigentlich Melancholie, Erinnerung, Antrieb und Wurzeln irgendwie zusammen bringen? TALISCO kann es. Vor allem immer wieder mit dieser zweiten Background Stimme, die wunderbar die Hauptstimme vor sich her treibt. Treibend, immer noch in Melancholie, aber voller Romantik und Zärtlichkeit.

Sein langersehntes Debüt Album RUN (Roy Music) soll dieses Jahr auch in Deutschland erscheinen. Fast wie eine Kollektion aus Bildern sein erzählt es die Geschichten einer Flucht, einem Ausweg, den unvermeidlichen Aufbruch aus einer Routine. Diese Rastlosigkeit kommt zum Beispiel mit seinem auf der “My Home” EP (Roy Music/Universal) veröffentlichten Song “Your Wish” zum Ausdruck, der durch treibende Gitarren – und Piano Riffs, schnelle Rhythmen und emotionalen Gesang geprägt ist. In dem dazugehörigen Musikvideo irrt Talisco durch die Straßen New Yorks – mal schlendernd, dann wieder rennend, so als ob er vor irgendetwas flüchtet.

Talisco (c) Virgin

Talisco

“I like to float over the fray, put some distance to observe what is going to happen – and dark melancholic atmospheres”.

Auf seiner Flucht macht er dennoch Halt für eine Tournee in Deutschland, auf die wir uns schon riesig freuen. Doch hat die Suche dann schon ein Ende? Wir denken nicht. Eins ist sicher, wir werden noch viel von ihm hören!

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Gregory Porter auf Tour

Gregory Porter auf Tour

Der immense Erfolg seines Albums Liquid Spirit hat Gregory Porter bereits durch viele, regelmäßig ausverkaufte, klassische Häuser geführt, zudem ist er auf Max Herres MTV Unplugged Kahedi Radio Show‹Album zu hören – und in Kürze stehen zudem hochexklusive Gastspiele mit ihm und dem 50-köpfigen Metropole Orchestra an: Der neue Star des Souljazz ist zweifelsohne präsenter denn je. Und die Nachfrage nach Konzerten des Mannes mit der Mütze ist nicht nur ungebrochen, sie steigt weiterhin unaufhaltsam.

TERMINE

08.11. Aalen – Aalener Jazzfest
09.11. Ingolstadt – Ingolstädter Jazztage
10.11. Köln – Leverkusener Jazztage
29.11. Köln – E-Werk
01.12. Mannheim – Capitol
02.12. Dresden – Alter Schlachthof
03.12. München –  Muffatwerk
14.12. Mainz – Rheingoldhalle
15.12. Erlangen – Heinrich-Lades-Halle

Grund genug, getreu dem neugierigen Geist des Protagonisten, auch in Sachen Konzerte neue Wege zu beschreiten.

 

Gregory Porter

Gregory Porter

 

Jetzt verlässt Mr. Porter die für gewöhnlich bestuhlten Konzertsäle und sucht die Nähe zu den unbestuhlten Clubs, in denen er eine umfassendere Werkschau seines bisherigen Schaffens vorstellen wird, die auch Teile seiner früheren Alben beinhalten wird. Wir sind uns sicher, dass auch diese Shows nicht minder begeistern werden, denn, mal im Ernst: Was soll bei der Stimme schon schief gehen?

Als besondere Überraschung dürfen wir ankündigen, dass Max Herre, auf dessen Unplugged-Album Kahedi Radio Show Gregory Porter zu hören ist, sich bei einigen Terminen mit einem Kurz-Auftritt live revanchieren wird!

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Owlle @ CHIC SCHNACK FESTIVAL

Owlle @ CHIC SCHNACK FESTIVAL

Owlle ist ein Hingucker mit rubinroter Mähne, stahlblauen Augen und himmlisch anmutendem Outfit. Sie hat eine Vorliebe für bezaubernde Märchen, Trip Hop und Brian Eno: man stelle sich eine Mischung aus Madonna und den Pet Shop Boys mit Einschlägen von Pina Bausch und Florence vor. Am 28. November ist sie beim CHIC SCHNACK FESTIVAL im Berliner FluxBau zu bewundern.

TERMIN

28.11.2014 – Berlin – FluxBau – CHIC SCHNACK Festival

In a world of 24 hour party girls, Owlle is the rare creature of night who finds her bliss in solitude. Her shadowy electropop tunes, like breakout singles “Ticky Ticky” and “Disorder”, reverberate with the tremors of midnight, and the eerie afterglow of dancefloors long abandoned. They feel both futuristic and ancient — as does everything Owlle creates. Even her chosen name evokes the secretive powers of the sagely, nocturnal woodland creature. Owlle (real name France, and yes, she’s French) likes to call her music ‘dream pop’, not so much referring to the classic genre of the same name, but a general otherworldliness she admires.

As a result, her sound is “something both melancholic and very danceable”, Owlle says. Owlle’s background in fine art allows her to create a distinct world around her. From her art direction and cinematography to costuming choices, Owlle’s mesmerizing imagery is just as important as the music itself. The Owlle experience defies being contained to one form: the sound, style, and visuals must be taken as one convergent reality — a reality of a young artist’s own creation.

Not surprisingly, her influences are cross-cultural pioneers, and range from modern artist Pierre Huyghes to designer Hussein Chalayan to legendary dance instructor Pina Bausch. Musically, childhood idols Bronski Beat, to 90s Madonna, to peers like Frank Ocean have made a strong impression on Owlle. But it was discovering the music and installation work of Brian Eno that changed her life. Determined to make music but with no classical experience, Owlle simply forged her own path, first discovering her voice, then teaching herself instruments. Before long, she was birthing the early stages of the Owlle universe. Only a few short years later, she landed a windfall request: her first ever remix. The artist who requested it? Depeche Mode. “It was beyond thrilling!” Owlle exclaims, of her synth idols contacting her. Not only did she deliver an excellent remix of their track “Heaven” that won her early media acclaim, she earned the validation needed to take her own art to the next level. Like Eno, she was learning to strike the right music and multimedia balance.

Now heading into 2014, Owlle is poised to launch herself into the pop stratosphere. Her debut album, France, hit the stores in February. Now, to play at CHIC SCHNACK FESTIVAL!

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Natas Loves You @ CHIC SCHNACK FESTIVAL

Natas Loves You @ CHIC SCHNACK FESTIVAL

Natas Loves You? Es gibt keine Gründe, diese Band nicht zu lieben. Die in Paris ansässige Band hat eine überbordende Fantasie bei ihrem Konzept des akustischen “Achten Kontinents”. Beim CHIC SCHNACK FESTIVAL sind sie mit dem neuen Album im Gepäck am 28.11. in Berlin zu sehen!

TERMIN

28.11.2014 – Berlin – FluxBau – CHIC SCHNACK Festival

Natas Loves You. Natas for Satan backwards. Let’s clear up potential misunderstandings — the band has no particular taste for diabolical stories, but rather a penchant for puns and federative pop. In order to be more convincing, the band have even made up a whole history of their name, and are willing to explain it is a tribute to skater Natas Kaupas, or derives from their passion for a Spanish pudding called natas… Right after moving to Paris, Natas Loves You played a sold-out show in the Maroquinerie (a small venue in a trendy area of the French capital city) for a steady fan base.

Rewind. In the early 2010s, a bunch of school friends who had grown up to the sound of hip-hop and psychedelic rock was about to breach in the exclusive world of pop. They came from French, Spanish, Finish and American backgrounds, and shared English as their common language. When they were not together in school in Luxemburg, where their families had settled for a while, they played in local bands. Soon they would start their own.

Their models were as eclectic, cosmopolitan and open-minded as they were, ranging from Curtis Mayfield and Metronomy to the Zombies, A Tribe Called Quest, and Astrud and João Gilberto.They believed in keeping on the lookout for anything exciting, which could be found in infectious sixties grooves just as much as in experimental electronica. Their first EP in Luxemburg went straight to N°1. They then had to make up their minds between Scandinavian countries and the States, but Paris was waiting for them. « This is where all the pieces of the puzzle fell into place », Pierre-Hadrien recalls. First, they were joined by their current guitarist Joachim Masson, the only real Parisian in the band! Alain, who had by then been sent to school in London, decided to move to Paris. Their second EP “Paintings” would prove them a unique band, not one obsessed with standing out or being famous, but willing to play as much as possible — to play with sounds, words and perform their quality mainstream pop on stage. “

The story told in their first album, The 8th Continent, is that of a modern-time Ulysses looking for humanity in a hopeless world. The man, who is on an everlasting run, keeps searching for it. This initiatory trip deals with the passing of time, lurking death, and most of all, salutary love. The record manages to successfully blend in electronic pop with psychedelic rock while putting a great emphasis on vocals and rhythms. This is where the electro-pop groove of “Go Or Linger”, as well as the anthemic “Got To Belong” and the sunny disco-pop hit “Skip Stones”, come from.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Metronomy nach ausverkaufter Hallentour im Frühjahr im Dezember zurück

Metronomy nach ausverkaufter Hallentour im Frühjahr im Dezember zurück

Mit ihren “sunset funky songs” haben sie sich ganz nach oben an die Spitze der besten Acts ihres Genres katapultiert und beweisen mit dem neuen Album “Love Letters”, dass sie ihren Triumphzug weiter verfolgen. Nach ausverkaufter Hallen-Tour im Frühjahr jetzt wieder zurück.

TERMINE

10.12. Berlin – Columbiahalle
11.12. Hamburg – Docks 3×2 Freikarten gewinnen (Formular weiter unten)
12.12. Dresden – Alter Schlachthof (“)
14.12. Köln –  Live Music Hall (“)
15.12. Heidelberg – Stadthalle (“)
16.12. Münster – Jovel (“)

Ihre Tour im Frühjahr glich einem Triumphzug durch lange im Vorverkauf ausverkaufte Hallen und erst jüngst haben sie mit einer “großartigen Show” – so die Musikzeitschrift “Intro” – als einer der Headliner beim Melt-Festival begeistert. Ihr aktuelles Album Love Letters wird zudem am Ende des Jahres in keiner Besten-Liste fehlen. Wir freuen uns auf die weiteren Konzerte der famosen Metronomy in deutschen Hallen!

Schon ihr Debütalbum Pip Paine (Pay The £5000 You Owe), der bereits 1999 vom damals erst 16jährigen Joseph Mount gegründeten Metronomy, liess beim Erscheinen 2006 aufhorchen. Mit dem Nachfolger The Night stiegen Metronomy in die erste Liga auf und wurden in einem Atemzug mit Acts wie Hot Chip und Klaxons genannt. Mit Album Nummer drei, The English Riviera, schafften Metronomy dann auch den kommerziellen Durchbruch: ein grossartiges Werk voller lässiger, tanzbarer “sunset funky songs” mit den immer noch in auf jedem Dancefloor gerne gespielten Singles “She Wants”, “The Look” oder “The Bay”” Parallel zu den eigenen Veröffentlichungen machte sich Mount zudem einen Namen als Remixer bekannter Acts von Franz Ferdinand und Klaxons bis Kate Nash und Likke Li.

Am 7. März 2014 soll mit Love Letters (KW2014/03, Because Music/Warner Music) das vierte Album erscheinen das, so Mount gegenüber dem britischen NME, von der Funk-und Soul-Legende Sly & The Family Stone, der einflussreichen britischen Sixties-Band The Zombies und der Geburt seines Kindes beeinflusst sei. Eine hübsche Melange. Die vorab erscheinende Single “I’m Aquarius” mit ihrer Mischung aus coolem Groove und einer Prise melancholischem Pop klingt jedenfalls schon einmal sehr vielversprechend! Dazu ein smarter Gag: anfangs konnte man den neuen Song von Metronomy nur hören, wenn man sich die App “The Night Sky” besorgt hat. Mit der hielt man dann sein Smartphone Richtung Nachthimmel und suchte das Sternbild Aquarius (Wassermann), bevor man die Nummer hören konnte.

Doch nicht nur im Studio fühlen sich die Briten zuhause, auch live begeistern Metronomy, wie sie mit großartigen Konzerten in ausverkauften Clubs und auf den großen Festivalbühnen bewiesen haben. Neben Joseph Mount und Oscar Cash wurde die Band durch Drummerin Anna Prior und Bassist Gbenga Adelekan zum Quartett vervollständigt. Dazu Joseph Mount:

Es hat ein bisschen gedauert, aber jetzt sind wir endlich so weit, dass wir keine Backing Tracks oder Ähnliches benutzen, es wird alles komplett selbst gespielt und ist somit natürlich viel spektakulärer.

Metronomy entfesseln das Groove-Monster und stehen verwandten Acts wie LCD Soundsystem oder den Talking Heads zu ihren besten Zeiten in nichts nach: selten hat man derartig viel nackte Euphorie in verschwitzten Gesichtern gesehen !

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte folgendes Formular ausfüllen, auf 'Senden' klicken und mit etwas Glück 1x2 Freikarten für das Konzert von Metronomy in deiner Stadt gewinnen!

Einsendeschluss war am 01. Dezember 2014

Cats on Trees auf Tour

Cats on Trees auf Tour

Ein Mädchen und ein Junge. Ein Klavier und ein Schlagzeug, plus eine faszinierende Stimme. Virtuosität und Energie. Cats on Trees haben die perfekte Balance gefunden – die Mischung aus Rhythmus und Sounds, die zu deinem Körper spricht … und zu deiner Seele.

TERMINE

14.12. Berlin –Postbahnhof – 2×2 FREIKARTEN GEWINNEN (Teilnahmeformular weiter unten)
15.12. München – Strom – FREIKARTEN GEWINNEN (“)
16.12. Frankfurt – Brotfabrik – FREIKARTEN GEWINNEN (“)
17.12. Köln – LuxorFREIKARTEN GEWINNEN (“)

2007 geboren, durch Bühnenauftritte ans Tageslicht gebracht und in Form einer ersten EP von der Fachpresse entdeckt, haben sich diese freiheitsliebenden Katzenwesen Zeit genommen – die Zeit, es richtig zu machen. Klugerweise haben Nina und Yohan ihr Projekt drei Jahre lang reifen lassen – ausprobiert, radiert, von vorn angefangen, erforscht. Nicht wie verrückte Wissenschaftler, sondern eher philosophisch. Jeden Moment genießend, um das Beste daraus zu machen.

Das wahre Leben als Rohmaterial, alltägliche Geschichten über das, worauf es am meisten ankommt, echte persönliche Gefühle, die universell werden; all dies veredelt durch einen fantasievollen Rahmen aus Schlagzeug und Klavier, der ganz neue Emotionen erzeugt. Ihre Musik ist eine Kombination wichtiger Essenzen der Musikgeschichte – von Schamanismus bis Romantik, von den Herzschlägen bis zu den Spaziergängen der Seele.

Während das Album entstand, ergaben sich neue Perspektiven und neue Sounds; wie die intensiven Streicherwellen, arrangiert von Albin de la Simone, die das Thema erweitern und tatsächlich wie ein echtes Orchester klingen. Aber es gibt auch ein anderes Echo und Weite, transportiert durch die Arbeit von Pierre Rougean und Jean-Christophe Urbain an den Akustikgitarren. Die zwei Freunde pendeln zwischen Hochglanz- und Easy-Listening-Pop und halten daran fest. Man möchte entweder tanzen oder mitsingen.
Sie sind scharf, sie sind glänzend – Songs, mit denen man etwas anfangen kann und die am Ende eine neue Perspektive erschaffen. Angeführt von Yohans einfallsreichem Rhythmus, der Wärme, Anmut und Überzeugung miteinander verbindet, deckt Ninas Stimme eine große Bandbreite der musikalischen Landschaft ab – von Agnes Obel bis Feist. Ihre Stimme ist ein Regenbogen der Gefühle, immer unverfälscht, zutiefst berührend, liebkosend und plötzlich auch himmelweit und wunderschön.

In Frankreich stiegen Cats On Trees mit dem Album bis in die Top 10 der Albumcharts, die Single “Sirens Call” ist aktuell aus Frankreichs Radiostationen nicht mehr wegzudenken. In Deutschland erst kürzlich erschienen (KW 2014/34 , Four Music/Sony). Cats On Trees begeistern weiter mit ihrem samtweichen Indie-Pop. Intim und ständig auf der Suche nach Authentizität, malen Cats On Trees ihr Leben – und damit auch unseres – auf einer riesengroßen und viel farbenfroheren Leinwand.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

... jetzt gewinnen !

Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte folgendes Formular ausfüllen, auf 'Senden' klicken und mit etwas Glück 1x2 oder 2x2(Berlin) Freikarten für ein Konzert von Cats on Trees in deiner Stadt gewinnen!

Einsendeschluss war am 08. Dezember 2014

Nina Attal auf Tour

Nina Attal auf Tour

Mit mehr als 300 Konzerten und der unbedarften Frechheit ihrer 22 Jahre überwindet die Pariserin Nina Attal alle Grenzen.

 

TERMINE:

07.11. Aalen – Aalener Jazzfest
08.11. Karlsruhe – ARD Hoerspielpreis 2014 (ZKM)
10.11. Berlin – A-Trane
12.11. Leverkusen – Leverkusener Jazztage
13.11. Hamburg – Stage Club – Support: Karimouche @ FrancoMusiques Live!
15.11. Hannover- Jazz Club
18.11. München – Unterfahrt
20.11. Mainz – Frankfurter Hof

Das Ausnahmetalent galt im Alter von 16 bereits als eine der viel versprechendsten Stimmen des französischen Blues und ist heute ein funkelnder Stern am Soul Himmel. Ihr zweites Album Wha (VÖ 2014, SKIP Records), produziert in New York von Philippe Devin und Jerry Barnes, bietet einen kraftvollen Mix aus B.B. King, Stevie Wonder, Albert King and Chaka Khan-Einflüssen, gebettet in geschmackvollen Rhodes-Sound, stylische Gitarren und schäumende Bläser-Riffs.

Beim ersten Hören klingt Nina Attal wie eine üppige Blues-Diva aus Memphis oder dem Mississippidelta, doch dieser Eindruck könnte unzutreffender nicht sein. Die Kraft ihrer Stimme hat nichts mit ihrem Alter oder Gewicht zu tun. Die lebhafte, zierliche Pariserin, zelebriert ihren Blues in überragendem Rhythmus. Was wie ein Klischee klingt, ist bei Nina die Wahrheit, bestätigt vom Tattoo auf ihrem rechten Arm. Dort steht in großen Buchstaben: GROOVE.

Nina war grade 17 Jahre alt, als sie mit fünf Preisen vom angesehenen “Blues sur Seine Festival” zurück kam. Ein paar Monate später nahm sie ihre erste EP mit dem Namen “Urgency” auf. Kurze Zeit danach erhielt sie eine Einladung, um beim prestigeträchtigen “Montreal Jazz Festival” zu spielen.

Mit 19, im Sog der Veröffentlichung ihres ersten, selbstproduzierten Albums Yellow 6/17 ( KW 2012/49, Snowhite, Rough Trade), eroberte sie das Publikum im Sturm, als sie in Naguis Fernsehshow “Taratata” auftrat. Der Erfolg für die inzwischen erfahrene Performerin stellte sich sofort ein und ihre Musik zeigte bereits Einflüsse von Funk und Soul.

Mit ihrem kompromisslosen musikalischen Konzept tourte Nina Attal durch Europa und eröffnete dabei Shows für Jamie Cullum, Robben Ford, Avishai Cohen, Charlie Winston und den französischen Popstar ZAZ, die auf Ninas Unterstützung bei ihrer Deutschland-Tournee bestanden hatte.

Durch die zufällige Begegnung mit Jerry Barnes auf dem “Sète Festival” im Sommer 2013, eine Gelegenheit, die sie nutze um Barnes die Demo ihres neuen Albums in die Hand zu drücken, nahm Ninas Karriere eine neue Wendung. Wenig überraschend wurde sie ein paar Wochen später von Barnes eingeladen nach New York zu kommen, um mit ihm und ihrem Kollegen und Produzenten Philippe Devin Songs zu schreiben. “Ain’t Gone” und “Baby”, überzeugten Barnes dann noch einen Schritt weiter zu gehen und ihr neues Album co zu produzieren. Dazu lud er die Creme de la Creme seiner Studio-Crew ein: Drummer Steve Jordan (Eric Clapton), Percussionist Bashiri Johnson (Michael Jackson), und Jerry selbst am Bass. Sprachlos angesichts dieses Vorschlags, war das nicht die letzte Überraschung für Nina: Ihr neuer Produzent schlug vor, dass sie noch einmal in den Big Apple kommen solle, um in den legendären Avatar Studios aufzunehmen, die einst die Heimat von Paul McCartney, Stevie Wonder und Chaka Khan gewesen waren.

Hier entstand, was Nina als ihr erstes “richtiges” Album bezeichnet: Wha – benannt nach dem berühmten Greenwich Village Café, in dem Bruce Springsteen, Kool & the Gang und Jimi Hendrix einst an ihrer Musik feilten. Ein respektvolles Zeichen, wie stolz sie war, in New York zu sein, ganz nah am Herzen der Musik, die sie so liebt.

Die Kompositionen auf Wha überzeugen mit coolen Grooves, süßen Rhodes-Sounds, peitschenden Basslinien, eingängigen Riffs und erhebenden Bläsern. Eine ideale Mischung, die Ninas großartigen Gesang noch hervorhebt, fernab von gängigen Blues-Diva-Klischees.

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Marianne Faithfull auf “50th Anniversary Tour”

Marianne Faithfull auf “50th Anniversary Tour”

2014 kommt Marianne Faithfull im Rahmen ihrer “50th Anniversary Tour” nach Deutschland !

Ihr erster Hit “As Tears Goes By” stammt aus der Feder von Keith Richards und Mick Jagger. Schlagzeilen machte die heute 65-Jährige über die Jahrzehnte jedoch nicht nur aufgrund ihrer beruflichen Erfolge und Misserfolge, sondern auch durch Drogenexzesse, gescheiterte Ehen und eine überstandene Krebserkrankung. Keine Frage: Marianne Faithfull hat viele Gesichter und Talente. Für viele war sie aber immer nur eins: eine fantastische Sängerin.

Ende September erschien das Album Give My Love To London beim französischen Label Naive im Vertrieb bei Indigo in Deutschland.

VERGANGENE TERMINE

11. 10. Stuttgart – Liederhalle / Hegelsaal
17.10. Leipzig – Haus Auensee 
18.10. Hannover – Theater am Aegi 
20. 10. Düsseldorf –  Mitsubishi Electric Halle
23. 10. Zürich (CH) – Volkshaus 
15.11. München – Circus Krone 
16. 11. Wien (A) –  Konzerthaus
25. 11. Berlin – Tempodrom
26. 11. Hamburg – Kampnagelfabrik K6

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Groundation auf “A Miracle Tour 2014”

Groundation auf “A Miracle Tour 2014”

Am 21.10.14 erscheint das neue GROUNDATION Album “A Miracle” (Soulbeats Records), das sie erstmals in Deutschland vorstellen. Der mit Spannung erwartete Nachfolger des überzeugenden und hochgelobten Albums “Building An Ark”.

TERMINE

29.10. CH – Aarau – KiFF
31.10. DE – Berlin – Yaam
01.11. AT – Wien – Porgy and Bess
03.11. DE – Köln – Live Music Hall

Seit Beginn der Tonaufnahmen kann Musik als ein gigantischer Flickenteppich betrachtet werden, zu dem jeder Musiker seinen kreativen Einfluss beisteuert. Eine Band, die sich der explosionsartigen Evolution dieses musikalischen Ökosystems widmet, ist GROUNDATION. Verwurzelt mit dem One-Drop Sound Jamaikas, verbindet GROUNDATION diesen nahtlos mit harmonischen, polyrhythmischen und improvisatorischen Jazz-Elementen und haucht beiden Genres neues Leben ein.
Wie ein Kritiker es einmal passend beschrieben hat, setzt GROUNDATION da an, wo BURNING SPEARS auf JOHN COLTRANE treffen würde.

GROUNDATIONS einzigartige Reggae-Fusion ist inzwischen auf der ganzen Welt zu hören. Von thailändischen Dörfern, den Favelas in Brasilien, über den Bergen Neuseelands, bis hin zu marokkanischen Cafés und Studentenheimen in den USA. Seit 1998 sind sie in mehr als 30 Ländern auf 6 Kontinenten aufgetreten und haben sich dort die Bühnen mit so unterschiedlichen Künstlern wie JIMMY CLIFF, SLY AND THE FAMILY STONE, THE ROOTS, KANYE WEST und SONIC YOUTH geteilt.

Die Gründungsmitglieder von GROUNDATION haben sich während ihres Jazz-Studiums kennengelernt. Keyboarder Marcus Urani, Bassist Ryan Newman und der Gitarrist und Reggae-Sänger Harrison Stafford prägten damals den Sound der Band.

Mit ihrem bereits achten Studioalbum A MIRACLE, das am 21. Oktober beim französischen Label Soulbeats erscheint, führten GROUNDATION ihre Tradition fort und arbeiteten mit jamaikanische Reggae-Legenden wie DON CARLOS, IJAHMAN LEVI und THE CONGOS zusammen. Gemeinsam mit niemand geringerem als der Originalbesetzung des legendären BOB MARLEY Backround-Trios, den I-THRIVES, lassen sie das Erbe der Reggea-Ikone im neuen Glanz erstrahlen.
Abgerundet wird das Ganze von dem Grafiker Neville Garrick, der bereits 1976 für das Artwork zu BOB MARLEYS Ratsamen Vibrations verantwortlich war. Für GROUNDATION hat er ein psychedelisch anmutendes Cover entworfen, das sowohl ihre Heimat, die positiven Melodien und die unglaubliche Virtuosität der Band repräsentiert.

Mit dieser lang erwarteten Platte im Rücken, machen sich GROUNDATION wieder auf den Weg, um ihre Botschaft von Liebe, Frieden und dem Glauben an Wundern unter die Menschen zu bringen.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Raphael Gualazzi Live

Raphael Gualazzi Live

“Ich bin ein Musikliebhaber”, antwortet Raphael Gualazzi, Sänger & Pianist, wenn man ihn zu seinem Stil befragt, der Jazz, Soul, Klassik und Popmusik vermischt. “Ich möchte keines der Genres aufgeben, das ich liebe, seit ich angefangen habe, Musik zu machen.”

TERMINE

24.11 – Leipzig – Neues Schauspiel
25.11 – Hamburg –Stage Club
26.11 – Düsseldorf – Savoy Theater
27.11 – Dresden –Die Tonne

Das neue Album Happy Mistake (VÖ: April 2014) wird niemanden überraschen, der die Karriere des Musikers verfolgt. Die neuen Songs sind die logischen Nachfolger jener Titel, die bei Raphael Gualazzis letztem Album Reality and Fantasy für den großen Aufschwung gesorgt haben.

Durch Tourneen und Konzerte wurde Raphaels Songwriting weiter ausgefeilt. So ist dieses Mal ist alles noch ein wenig vollkommener und es ist es in der Tat recht schwer, den einen “Top Song” von seinem neuen Album auszuwählen. Im Gegensatz zu einem musikalischen Umfeld, dem Substanz fehlt, scheint der junge Künstler mit Anfang dreißig mühelos hervorragende Titel zu schreiben, betont durch sein intensives Pianospiel und seine raue Stimme. Wenn HAPPY MISTAKE mit seiner Unmittelbarkeit beeindruckt, dann daher, weil man das Album praktisch sofort begreift. Er selbst beschreibt das als “Piano-getriebene Musik, gewürzt mit Bläsern und Percussion, mit dem Ziel, die Leute zum Tanzen zu bringen”.

Seine Fans lieben seine Art Musik zu machen und vor Allem seine Authentizität. Denn seine Musik ist nicht programmiert, sondern komponiert ohne Computer, mit echten Melodien, gespielt von echten Menschen. Mit Happy Mistake schreibt der überaus talentierte und vielseitige Raphael Gualazzi ein ganz neues Kapitel seines Lebens.

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Black M – Mitglied von Sexion d’Assaut – jetzt mit Solo Album unterwegs !

Black M – Mitglied von Sexion d’Assaut – jetzt mit Solo Album unterwegs !

Nach drei äußerst erfolgreichen Jahren, ausverkauften Konzerthallen und unzähligen Platin-Auszeichnungen können Sexion D’Assaut zu recht behaupten, die französische Rap-Szene nachhaltig verändert zu haben. Nach Maître Gims betritt nun Black M solo die Bühne…

Bevor ich zu Sexion stieß, war ich bereits als Solokünstler unterwegs. Ich habe keinen Rap, sondern Dancehall gemacht und jamaikanische Musik von Capleton, Sizzla und Vibz Cartel sowie Nèg’ Marrons aus Frankreich gehört. Wir haben von Anfang an gesagt, dass jeder von uns irgendwann ein eigenes Album herausbringen kann. Gims war der Erste, und wir haben beschlossen, dass ich der Nächste sein soll, erklärt Alpha Diallo, alias Black Mesrimes, der sich meistens einfach nur Black M nennt.

Mit Les Yeux Plus Gros Que Le Monde hat Black M, der ein wichtiger Bestandteil von Sexion und eine echte Stimmungskanone ist, ein vielseitiges Album herausgebracht, das den Spagat zwischen massentauglichen Hits und technischen Titeln für echte Kenner schafft. Als Liebhaber von “kräftigen Beats mit pochenden Bässen” hat sich Black M seine Produzenten sorgfältig ausgesucht: Stan-E und Renaud Rebillaud, die schon oft mit Sexion zusammengearbeitet haben, sowie Skalp.

Die meisten Melodien entstehen in meinem Kopf. Ich habe Gims’ Methode übernommen: Ich spreche meine Ideen auf mein Smartphone und gebe sie dem Komponisten, der dann ein Instrument aussucht. Ich sage ja oder nein, er reagiert darauf, und langsam nimmt das Stück Form an.

Mit Hilfe dieser Arbeitsweise entstand nun ein Meisterwerk aus insgesamt 19 Titeln.

Bereits mit dem Intro und “Ailleurs”, der ersten ausgekoppelten Single des Albums, betritt man die Welt von Black M, einem Rapper, der seine Fans nicht mit Punchlines, sondern seinen sogenannten “Blacklines” in den Bann zieht.

Ich habe meine ganz eigenen Punchs – die Art wie ich meine Reime baue, mich ausdrücke, sage was passiert und kommentiere.

Was dieses Album so gut macht, ist seine melodische und thematische Vielfalt: Black M gelingt es, einen emotionalen Text über gesellschaftliche Unterschiede und Diskriminierung wie “Le Regard Des Gens” mit Reggae-Rhythmen zu unterlegen und gleich darauf ein Electro-Twerk-Tribal wie “Casse Pas Ton Dos” hinterherzuschieben. Keine vulgäre Sprache, keine Zugeständnisse an Trends, nur einige Seitenhiebe gegen die sogenannten Puristen, die finden, dass Rapper keinen kommerziellen Erfolg haben dürfen.

Black M ist ein echter Kenner des französischen Raps, er zitiert Nakk in seinen Texten und übernimmt den Slogan von Ministère Ämer “Le savoir est une arme”.

Diejenigen, die sagen, dass der Rap früher besser war, haben Unrecht – zumindest wenn es um die musikalische Seite geht, denn heute ist Rap viel angenehmer anzuhören. Das ist pure Nostalgie. Sogar mir rutscht das ab und zu raus!, erklärt Black M lachend.

Diese große Diskrepanz zwischen früher und heute, zwischen Nostalgie und Avantgarde, ist Black M durchaus bewusst, er macht sie sogar zu seinem Markenzeichen.

Ich habe nach einem zugkräftigen Titel für das Album gesucht und irgendwann fiel mir‚L’Eternel Insatisfait’ (Der ewig Unzufriedene) ein. Das klang aber irgendwie zu sehr nach einem großen, flennenden Jungen. Ich weiß, dass ich bei Sexion derjenige bin, der beim Rappen seine Augen weit aufreißt und immer ein bisschen übermütig ist. Dawala hat dann den Ausdruck ‚Les yeux plus gros que le ventre’ (Die Augen sind größer als der Bauch) vorgeschlagen. Aber ich fand ‚Plus gros que le monde’ (Größer als die Welt) besser, das klang nach mehr. Ich habe mir das im Kopf vorgestellt und plötzlich tauchte das Cover von Dangerous auf. Für mich ist das eine sehr schöne Anspielung. Ich bin totaler Michael Jackson-Fan, liebe dieses Cover, und sein Konzept passte gut zu meinem eigenen. Es zeigt meine Sicht auf die Welt, und das trifft es ganz gut.

Black M liebt es, mit seinen Reimen zu spielen, seine neuen Songs mit der Öffentlichkeit zu teilen und wieder solo zu rappen. Er macht das mit der Genussfreudigkeit eines Kindes und dem Talent eines großen Künstlers – das ist Black M in Bestform.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Cats on Trees: Cats On Trees

Cats on Trees: Cats On Trees

Ein Mädchen und ein Junge. Ein Klavier und ein Schlagzeug, plus eine faszinierende Stimme. Virtuosität und Energie. Cats on Trees haben die perfekte Balance gefunden – die Mischung aus Rhythmus und Sounds, die zu deinem Körper spricht … und zu deiner Seele.

Cats On Trees: Cats on Trees
(KW 2014/34 , Four Music/Sony)

2007 geboren, durch Bühnenauftritte ans Tageslicht gebracht und in Form einer ersten EP von der Fachpresse entdeckt, haben sich diese freiheitsliebenden Katzenwesen Zeit genommen – die Zeit, es richtig zu machen. Klugerweise haben Nina und Yohan ihr Projekt drei Jahre lang reifen lassen – ausprobiert, radiert, von vorn angefangen, erforscht. Nicht wie verrückte Wissenschaftler, sondern eher philosophisch. Jeden Moment genießend, um das Beste daraus zu machen.

Das wahre Leben als Rohmaterial, alltägliche Geschichten über das, worauf es am meisten ankommt, echte persönliche Gefühle, die universell werden; all dies veredelt durch einen fantasievollen Rahmen aus Schlagzeug und Klavier, der ganz neue Emotionen erzeugt. Ihre Musik ist eine Kombination wichtiger Essenzen der Musikgeschichte – von Schamanismus bis Romantik, von den Herzschlägen bis zu den Spaziergängen der Seele.

Während das Album entstand, ergaben sich neue Perspektiven und neue Sounds; wie die intensiven Streicherwellen, arrangiert von Albin de la Simone, die das Thema erweitern und tatsächlich wie ein echtes Orchester klingen. Aber es gibt auch ein anderes Echo und Weite, transportiert durch die Arbeit von Pierre Rougean und Jean-Christophe Urbain an den Akustikgitarren. Die zwei Freunde pendeln zwischen Hochglanz- und Easy-Listening-Pop und halten daran fest. Man möchte entweder tanzen oder mitsingen.
Sie sind scharf, sie sind glänzend – Songs, mit denen man etwas anfangen kann und die am Ende eine neue Perspektive erschaffen. Angeführt von Yohans einfallsreichem Rhythmus, der Wärme, Anmut und Überzeugung miteinander verbindet, deckt Ninas Stimme eine große Bandbreite der musikalischen Landschaft ab – von Agnes Obel bis Feist. Ihre Stimme ist ein Regenbogen der Gefühle, immer unverfälscht, zutiefst berührend, liebkosend und plötzlich auch himmelweit und wunderschön.

In Frankreich stiegen Cats On Trees mit dem Album bis in die Top 10 der Albumcharts, die Single “Sirens Call” ist aktuell aus Frankreichs Radiostationen nicht mehr wegzudenken. Cats On Trees begeistern weiter mit ihrem samtweichen Indie-Pop. Intim und ständig auf der Suche nach Authentizität, malen Cats On Trees ihr Leben – und damit auch unseres – auf einer riesengroßen und viel farbenfroheren Leinwand.

Übrigens kann man Cats on Trees beim diesjährigen Reeperbahn Festival vom 17.-20. Sepetember live erleben!

VERGANGENE TERMINE

19.09.14  Hamburg – Reeperbahn Festival – Gruenspan

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
As Animals Debütalbum

As Animals Debütalbum

As Animals ist ein Duo aus Frankreich und besteht aus dem Multi-Instrumentalisten Frédéric Grange und der Singer-Songwriterin Zara Desbonnes. Zusammen schreiben sie eingängige Pop-Songs mit Einflüssen von Rock, Electro, Soul und Tribal..

As Animals ist ein französisches Duo aus Paris. Man könnte sie in Richtung Indie-Pop oder verträumter Alternative-Rock einordnen. Diese Entscheidung liegt beim Hörer. So sehen As Animals ihre Musik. Ihre Umgebung und persönliche Erfahrungen sind Inspirationsquellen für As Animals. Die Kunst, die sie bewundern. Die Filme, die sie sehen. Oder die Musik, die sie hören. Die Liebe zu Björk, The Knife, Feist und Fiona Apple ist in ihrem Sound in jedem Moment spürbar und ihre visuelle Aufmachung ist eine Referenz an die Regisseure, die sie mögen: Kubrick, Terry Gilliam und Oliver Stone.

Das Album nahmen sie gemeinsam mit Produzent Tore Johansonn (der schon die Cardigans und das erste Album von Franz Ferdinand produzierte) in Malmö auf.

Die erste Single “I See Ghost (Ghost Gunfighters)” war ein großer Radiohit in Frankreich und das zugehörige Video wurde mehr als 810.000 Mal bei YouTube aufgerufen. In Italien erreichte die Platte Goldstatus.

Die neue Single “Burn Like a Fire” knüpft mit 25.000 Aufrufen in 2 Wochen an diesen Erfolg an.

Bei der French Connection @ First We Take Berlin im Rahmen der Berlin Music Week wird es Gelegenheit geben das Duo, neben drei weiteren spannenden Acts aus Frankreich, live zu erleben.

VERGANGENE TERMINE

04.09.14 Berlin – Bi Nuu – French Connection @ First We Take Berlin (im Rahmen der Berlin Music Week)

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Benjamin Clementine live

Benjamin Clementine live

In der U-Bahn seiner Pariser Wahl-Heimat entdeckt, umtourt Benjamin Clémentine nun die Welt. Am 25. August erschien seine neue EP “Glorious You”. Der Clip zur Singleauskopplung “Condolence” ist seit Ende Juli zu bewundern. Bald für zwei Termine in Deutschland…

TERMINE

28.11 – Heidelberg –Karlstorbahnhof
29.11 – Köln – Stadtgarten

Den Satz “The real colour of my music is not determined by the real colour of my mother’s hair” findet man auf seiner Facebook-Seite gleich mehrmals. So ist es dann auch kein Wunder, dass Benjamin Clémentine als Einflüsse sowohl Jimi Hendrix als auch Nina Simone, Gil Scott-Heron, Freddie Mercury, Luciano Pavarotti und Johann Sebastian Bach nennt.

Clementine selbst klingt, als wäre Ray Charles auferstanden um zu einem Song von Cilly Gonzales zu singen. Seine tiefe und warme Soul-Stimme ist es, die Clementines anmutigen Klavierballaden das besondere Etwas verleiht. “I’ve been lonely”, klangt er in seiner ersten Single “Cornerstone” und man kann sich bildlich vorstellen, wie er mit diesem Lied einst die Passanten der Pariser Metro zum innehalten und staunen brachte. Genau dort wurde der Wahl-Pariser nämlich entdeckt. Allerdings dürfte er die Metro bald gegen die ganz großen Bühnen tauschen, denn seine lang ersehnte Debüt EP “Cornerstone” wurde nun auch weltweit veröffentlicht. Man hört schnell, Benjamin Clementine – der als Poet und Künstler wahrgenommen werden möchte – ist mehr als nur ein weiterer talentierter Singer Songwriter.

Nach seiner Debüt EP “Cornerstone” konnte man bereits ahnen, dass es nicht mehr lange dauern würde bis Clémentine ein weltberühmter und herausragender Wort Poet und Künstler werden würde. Nun erschien am 25. August seine zweite EP .

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
France @ Reeperbahn Festival 2014

France @ Reeperbahn Festival 2014

Bereits zum neunten Mal findet in diesem Jahr vom 17. bis zum 20. September das Reeperbahn Festival in Hamburg statt. Auf Initiative des bureauexport, mit Unterstützung vom Institut Français, werden auch dieses Jahr wieder zahlreiche in Frankreich produzierte Bands in Hamburg zu sehen sein. Hier alle bestätigten Acts.

Guts bleu_300x300

GUTS

Mittwoch, 17.09. @ Jazz Café, 22:20-23:20

“No guts, no glory”“ ist die heimliche Devise eines jeden Festivals. Denn ohne guts ist es nicht soulphisticated, ohne guts läuft es nicht glatt auf dem Parkett, ohne guts kein Spaß. Genau dafür ist der Pariser Musiker und Produzent da. Der kleinste gemeinsame Nenner seines Sounds ist HipHop, ihm ist er seit 25 Jahren verfallen, nicht anders als „Hip Hop After All“ darf sein Album heißen. Und doch ist das nur das Band, das ein ganzes Paket bunter Überraschungen bereithält. Soul, Jazz, Funk, Trip-Hop, Electronic und Reggae packt er in den Karton wie ein nach Feierabend gierender Aalhöker auf dem Hamburger Fischmarkt. Aber das wohlbedacht und nicht wahllos und willkürlich.

Analoglife by Guts / -> Freikarten für Guts in Berlin gewinnen

 

Ibeyi

IBEYI

Donnerstag, 18.09. @ Imperial Theater, 23:45-00:30

Ibeyi stammt aus der Sprache der Yoruba und heißt „Zwillinge“. Der Name passt genau auf das gleichnamige französisch-kubanische Duo, denn Lisa-Kaindé und Naomi Diaz sind Zwillinge. Die Yoruba sind ein westafrikanisches Volk, deren Mitglieder vor ein paar Jahrhunderten als Sklaven nach Kuba verschleppt worden sind. Bis heute ist die Santeria, eine Naturreligion, auf der Karibikinsel noch weit verbreitet, musikalisch sind viele der Rhythmen in die vielfältige kubanische Volksmusik eingegangen. Die Musik von Ibeyi enthält diese perkussiven Elemente, aber auch viel Seele. Die Schwestern hatten einen großen musikalischen Lehrmeister: Ihr Vater Anga Diaz wurde als Perkussionist durch das Zusammenspiel mit dem Buena Vista Social Club bekannt. Die Musik von Ibeyi enthält Elemente von Soul, Synthie-Pop und Afro-Cuban.

www.ibeyi.fr

Klo Pelgag

KLO PELGAG

Donnerstag, 18.09. @ Neidklub, 13:00-13:30

Die Website von Klô Pelgag erinnert an ein Märchenbuch. Eine vergilbte Seite mit altmodischen Zeichnungen, die, sobald man sie anklickt, eine andere Gestalt annehmen und erst dann die Kategorie freigeben, für die sie stehen. Aber auch dort scheint vor allem die Fantasie zu regieren. So steht unter „Biographie“, dass Klô Pelgag erst im Alter von 42 Jahren und als Mutter von neun Kindern (!) als Musikerin angefangen habe. Dabei sei sie ständig von ihrem Säufer-Vater und der Mutter, die nur die Flaschen wegbringen durfte, beargwöhnt worden. Hm. Die zierliche Klô Pelgag sieht aus wie 25 und hat offenbar eine blühende Fantasie. Die nutzt sie für gefühlvollen Pop, den sie mit klarer Stimme intoniert…

www.klopelgag.com

 

Skip The Use

SKIP THE USE

Donnerstag, den 18.09. @ Rock Café St. Pauli, 23:40-00:30

Kalt ist es in Ronchin bei Lille, Nord-Pas-de-Calais. Im Sommer geht es noch bei 0 Grad, aber im Winter sinkt die Temperatur tiefer und tiefer. Es ist schließlich der Norden! Um sich ein wenig aufzuwärmen, versammeln sich die Sh’tis, die Einwohner von Lille, bei den Konzerten von Skip The Use. Denn die sind derzeit so ziemlich das Heißeste, was Frankreichs Norden zu bieten hat und zwingen förmlich zu erhöhtem Bewegungsdrang. Wie ein Aerobicvideo aus den 80ern, nur mit besserem Sound. Indie, Rock, Electro, HipHop, und Funk sind fünf Wurzeln der fünf Kerle um Sänger Mat Bastard, und das erinnert durchaus an die britischen Kollegen von Bloc Party. Wobei bei Skip The Use die Betonung auf Party liegt, sowohl auf den drei Alben „Skip The Use“ (2009), „Can Be Late“ (2012) und „Little Armageddon“ (2014) als auch live auf der Bühne.

www.skiptheusemusic.com

 

Cats on Trees

CATS ON TREES

Freitag, den 19.09. @ Gruenspan, 20:55-22:00

Um als anständige Band zu gelten, braucht man manchmal nur zwei Leute. Das fanden auch Yohan und Nina aus Frankreich, als sie sich 2007 zusammentaten. Yohan konnte Schlagzeug spielen, Nina Klavier und außerdem hatte sie eine schöne Stimme. Die von Yohan eignete sich gut für den Background. Gemeinsam tüftelte man an einem unverwechselbaren Namen und kam auf die Idee, das Projekt Cats On Trees zu nennen. Das konnte sich jeder merken, weil schon jeder Mal Katzen auf Bäumen gesehen hatte und außerdem fragt man sich ständig, in welcher Beziehung dieser Name zu der Band und ihrer Musik steht. Die ist nämlich, wie die Single „Sirens Call“ beweist, leichter, eingängiger Pop, den man spätestens nach dem zweiten Mal mitsingen und mittanzen kann.

catsontrees.com // -> Unser Album des Monats gewinnen

 

JOE BEL

Freitag, den 19.09. @ Jazz Café, 23:20-00:20

Für die französische Sängerin und Songschreiberin Joe BeL begann die Karriere ungewöhnlich: Sie sang auf Klassenfahrt im WC und das derart gut, dass die Mitschüler aus allen Wolken fielen. Ähnlich verhält es sich mit den französischen Medien seit ihrer ersten EP „In The City“ (2012) und den Zuhörern ihrer Konzerte oder ihrer Auftritte im Vorprogramm von Asaf Avidan, Imany oder John Grant. Joe BeL ist eine Autodidaktin und schrieb im Alter von 12 Jahren ihre ersten Songs auf einem alten Synthesizer. Heimlich. Bis sie ihr Studium der Kunst- und Literaturgeschichte für die Musik schmiss, ahnten nicht einmal ihre Eltern etwas. Nun aber wird sich eine Sängerin mit viel Soul in der Stimme und warmherzigen, wahrhaftigen, von Stevie Wonder, Paul McCartney und Fela Kuti inspirierten Liedern herumsprechen: Joe BeL. La Belle.
joe-bel.com

 

Mélanie de Biasio

MELANIE DE BIASIO

Freitag, den 19.09. @ St. Pauli Kirche, 21:10-21:50

In die Jazz-Ecke möchte Melanie De Biasio nicht gesteckt werden. Obwohl ihr Album „No Deal“ doch ganz viel Jazz-Elemente enthält und ihre Stimme ein ähnliches Timbre wie Abbey Lincoln hat. Jazz sei auch in ihren Songs enthalten, aber genauso viel Chanson und Kammer-Pop. Die Sängerin hat eine Ausbildung am Brüsseler Konservatorium hinter sich und versteht es, meisterhafte Songs zu schreiben. Auf ihrem Album wird sie von Klavier, Bass und Schlagzeug begleitet, einer fast klassischen Jazz-Besetzung. Aber letztlich ist es einerlei, welche Genre-Schublade man für Melanie De Biasio aufzieht, ihre Stimme ist umwerfend.

melaniedebiasio.com

 

MUTINY ON THE BOUNTY

Freitag, den 19.09. @ Kaiserkeller, 22:30-23:10

Druck hatten Mutiny On The Bounty schon immer auf dem Kessel, wenn sie auf einer Bühne gestanden haben. Immerhin 15 Tourneen mit mehr als 500 Konzerten hat die 2004 gegründete Math-Rock-Band in ihrer Karriere schon gespielt. Um diese Wucht auch bei den Studioaufnahmen zu erreichen hat das Quartett Matt Bayles als Produzenten angeheuert. Bayles hat in der Vergangenheit bereits mit Pearl Jam und Mastodon gearbeitet und weiß, wie man die Energie von Studiosessions auf eine CD überträgt. Für die Aufnahmen ihres aktuellen Albums ist die Band nach Seattle geflogen und hat die zwölf neuen Tracks im Red Room Studio aufgenommen.

Mutiny on the Bounty Webseite

 

Natas Loves You

NATAS LOVES YOU

Freitag, den 19.09. @ Kaiserkeller, 20:30-21:10

Natas Loves You? Es gibt keine Gründe, diese Band nicht zu lieben. Die in Paris ansässige Band hat eine überbordende Phantasie bei ihrem Konzept des akustischen „Achten Kontinents“, auch wenn dieser Kontinent mit nur einer EP („Skip Stones“) noch etwas knapp umrissen ist. Aber Songs wie „Zeppelins“ oder „Go Or Linger“ versprechen schon sehr viel für die Zukunft von Natas Loves You. Indie und Electro-Pop, Psychedelic und Soul tanzen Hand in Hand über glitzernde Tanzflächen, luftig und leicht schwingen sich tolle Harmonien in immer neue Höhen auf und der Gesang wirkt so niedlich verschlafen wie ein guter Freund auf der Couch nach einer tollen Party.

Natas Loves You auf Facebook

 

Talisco_c_Ben_Wolf

Talisco

TALISCO

Freitag, den 19.09. @ Grosse Freiheit 36, 20:00-20:40

Wenn man nicht genau wüsste, dass Jeff Buckley am 29. Mai 1997 im Mississippi ertrunken ist, könnte man glauben, dass er unter anderem Namen mit einem französischen Pass Wiederauferstehung gefeiert hätte. Talisco heißt ein junger Sänger aus Bordeaux, der auf geradezu lächerliche Weise ähnlich klingt wie der talentierte, aber tote Amerikaner. Die USA scheinen ein Sehnsuchtsland für den jetzt in Paris lebenden Sänger und Gitarristen zu sein, denn im Video seines Hits „Your Wish“ joggt er von einer Strandpromenade direkt in die Häuserschluchten von Manhattan, auf seiner ersten EP heißt ein Track „Mustang Blood“.

www.taliscomusic.com / -> Freikarten für die Talsico Tour gewinnen

 

We Have Band

WE HAVE BAND

Freitag, den 19.09. @ Uebel&Gefährlich, 22:40-23:40

“Never fuck in the band” ist eines der ältesten und ehernsten Gesetze in der Popmusik. Das heißt: Die Bandmitglieder lassen gefälligst die Finger voneinander, sonst ist irgendwann Emo-Drama und Zoff vorprogrammiert. Aber Thomas Wegg-Prosser und seine Frau Dede Wegg-Prosser waren zum Glück schon verheiratet, bevor sie 2007 zusammen mit Darren Banroft das Trio We Have Band gründeten. Und wie fruchtbar die Beziehung geblieben ist, sieht man immer noch sieben verflixte Jahre später an den beiden Alben „WHB“ (2010), „Ternion“ (2012), an diversen Gigs und Remixen von Gorillaz bis Bloc Party und am unvergleichlichen Sound der Drei. Dance-Punk und Electro, Percussion-Sessions mit Krautrock-Bands, Indie, Synthie und Wave zwischen Hot Chip und Human League perlen in einer Tour aus den drei kreativen Köpfen.

www.wehaveband.com

 

Asa

ASA

Samstag, den 20.09. @ Grosse Freiheit 36, 22:40-23:50

Vor sieben Jahren kam ASA auf den Hamburger Kiez mit ihrem ersten Album „Aṣa“, das erste Ausrufezeichen eines unscheinbaren, hinter einer mächtigen Hornbrille versteckten Mädchens, das von Kindesbeinen an nichts anderes wollte als singen. Das tat sie schon, als sie das elterliche Haus hütete und die Finger über die wohlsortierte Plattensammlung ihres Vaters wandern ließ. Fela Kuti, Marvin Gaye, Bob Marley. Afrobeat, Soul, Reggae. Dazu Jazz und Folk. Das findet sich auch auf “Aṣa” und dem nicht weniger begeistert aufgenommenen Nachfolger “Beautiful Imperfection” (2010) wieder.

asa-official.com

 

isaac delusion_300x300

Isaac Delusion

ISAAC DELUSION

Samstag, den 20.09. @ Mojo, 20:00-20:40

Ihre musikalischen Interessen sind unterschiedlich, dennoch haben Loic Fleury und Jules Paco vor drei Jahren ihr Projekt Isaac Delusion gestartet. Fleury ist eigentlich ein Singer-Songwriter mit einem Faible für Indie-Folk, Paco ein Produzent, der vor allem HipHop und Electro liebt. 2012 veröffentlichten die beiden Pariser ihre erste EP „Midnight Sun“ und gaben auch die ersten Konzerte. Um den Livesound fetter zu machen, holten sie als dritten Musiker den Bassisten Nicolas Bourrigan mit ins Boot. Inzwischen haben sie mit dem Keyboarder Bastien Dodard einen vierten Mann hinzu geholt und ihr Line-Up komplettiert. In nur zwei Monaten haben die vier ihr Debütalbum aufgenommen, in dem Dream-Pop mit Electro verschmilzt und auf dem Loic Fleurys gehauchte Stimme über dem schwerelosen Sound schwebt.

www.isaacdelusion.com

 

Lilly Wood & The Prick

LILLY WOOD & THE PRICK

Samstag, den 20.09. @ Docks, 20:40-21:30

Ein Hit beim letzten Reeperbahn Festival war das französische Duo Lilly Wood & The Prick alias Nili Hadida und Benjamin Cotto im Imperial Theater, ein Abend des Neo-Chansons mit discoesquer Ausgelassenheit. Schon damals waren die beiden Künstler aus Paris in ihrer Heimat ein ziemliches großes Ding und ihre Alben „Invincible Friends“ (2010) und „The Fight“ (2012) in aller Munde. In aller Ohren hingegen ist seit Juni diesen Jahres die Single „Prayer In C“, ein Remix von Robin Schulz und ein echter, weil tanzbarer und eingängiger Sommerhit: Numero Uno in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

lillywoodandtheprick.com / -> Lilly Wood Tournee Freikarten gewinnen

 

Natas Loves You

NATAS LOVES YOU

Samstag, den 20.09. @ Grüner Jäger, 20:15-21:00

Natas Loves You? Es gibt keine Gründe, diese Band nicht zu lieben. Die in Paris ansässige Band hat eine überbordende Phantasie bei ihrem Konzept des akustischen „Achten Kontinents“, auch wenn dieser Kontinent mit nur einer EP („Skip Stones“) noch etwas knapp umrissen ist. Aber Songs wie „Zeppelins“ oder „Go Or Linger“ versprechen schon sehr viel für die Zukunft von Natas Loves You. Indie und Electro-Pop, Psychedelic und Soul tanzen Hand in Hand über glitzernde Tanzflächen, luftig und leicht schwingen sich tolle Harmonien in immer neue Höhen auf und der Gesang wirkt so niedlich verschlafen wie ein guter Freund auf der Couch nach einer tollen Party.

Natas Loves You auf Facebook

 

The Do

THE DØ

Samstag, den 20.09. @ Grosse Freiheit 36, 21:00-22:00

“Zu Beginn fesselnder, auf Dauer aber überkonstruierter und immer konfuser werdender Actionthriller”, schreibt das “Lexikon des internationalen Films” 2005 über Chris Nahons Thriller “Das Imperium der Wölfe”. Auch der französische Filmkomponist Dan Levy und die finnische Sängerin und Songschreiberin Olivia Merilahti sind nicht wirklich begeistert von diesem wirren Reißer, trotz Jean Reno in der Hauptrolle. Aber Job ist Job, und der Soundtrack, zu dem Dan Levy und Olivia Merilahti ihren Teil beitragen, ist nicht nur hörenswert, sondern auch Keimzelle ihrer gemeinsamen Band The Dø. Das erste Album “A Mouthful” erreicht 2008 gleich den Spitzenplatz in den französischen Charts, das ist sehr ungewöhnlich für Franco-Pop mit englischen Texten.

thedomusic.com / -> Freikarten für die Tournee im Oktober gewinnen

 

yalta club

yalta club

YALTA CLUB

Samstag, den 20.09. @ Spielbude, 21:40-23:00

– Yalta Club aus Paris wirkt auf Konzertbesucher wie Fruchtgummi auf Achtjährige. Eine Band, die Mundwinkel nach oben zieht, die gute Laune versprüht wie eine Bierdusche nach einem Tor. Denn egal ob es die fünf Herren mit Dame wie Cake oder The Strokes schrammeln lassen, wie Katzenjammer den Folk rocken oder wie Calexico auf der Tex-Mex-Welle reiten, sie tun es immer mit schier sorgloser Fröhlichkeit. So gewinnt man schnell neue Freunde. Oder gar Bandmitglieder. Sängerin Corinna Krome joggte durch einen Park in Paris, als Yalta Club dort gerade aufspielte.
yaltaclub.fr / -> Freikarten für die gewinnen

Neben den hier genannten Künstlern, die in Frankreich unter Vertrag sind, können Sie auf dem, Reeperbahn Festival weitere französische Showcases sehen: DJEDJOTRONIC, BODYBEAT, LENA DELUXE und OKAY MONDAY.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
France @ c/o pop / 20.-24.08. in Köln

France @ c/o pop / 20.-24.08. in Köln

2014 geht das c/o pop Festival nach seinem großen Jubiläum im vergangenen Jahr nun im neuen Zeitraum vom 20.-24. August 2014 in die elfte Runde. Dank der Unterstützung von bureauexport und Institut Français präsentiert sich Frankreich dieses Jahr erneut auf der c/o-pop. Hier alle bestätigten Acts “made in France”…

 

isaac delusion_300x300

Isaac Delusion

Isaac Delusion

– DONNERSTAG 21.08., Wartesaal am Dom / 21.00 Uhr

Tropical, Dream Pop, Paranormal
www.facebook.com/IsaacDelusion
www.isaacdelusion.com


Natas Loves You

Natas Loves You

Natas Loves You

– DONNERSTAG 21.08., Gebäude 9/ 21.45 Uhr

Indie, Pop

www.facebook.com/Nataslovesyoumusic
soundcloud.com/natas-loves-you


Birdy Hunt

Birdy Hunt

Birdy Hunt

– FREITAG  22.08. Red Bull Tourbus / Hans Böckler Platz / 19.00 Uhr (Eintritt frei!)

Indie Rock
www.birdyhunt.com
www.facebook.com/birdyhuntofficial
twitter.com/birdyhunt


Mariama

Mariama

Mariama

FREITAG 22.08., Global Player / Roxy / 23.00 Uhr

Pop
mariama-music.com
www.facebook.com/mariama.spacebook


Rone

Rone

Rone

– SAMSTAG 23.08, Festivalzentrale Stadtgarten Saal / 00.00 Uhr

Electro

soundcloud.com/rone-music
www.facebook.com/roneofficial
twitter.com/Roneofficial



Hier geht es zur CHIC SCHNACK APP

c/o pop

Hier klicken für den offiziellen Flyer France @ c/o pop 2014

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Guts live in Berlin – Freikarten gewinnen !

Guts live in Berlin – Freikarten gewinnen !

GUTS  &  Liveband im Berliner Comet Club – kommen um die Essenz des HipHop zu zelebrieren – ohne Angeberei, ohne überflüssiges Ego, ohne Schnickschnack!

Neues Album:

HipHop After All
VÖ: 05.09.2014
Heavenly Sweetness /Broken Silence

TERMINE

17.09. Hamburg – Reeperbahn Festival – tba
18. 09. Berlin – Comet Club / Jetzt Freikarten gewinnen! (Teilnahmeformular weiter unten)

Guts braucht kein Rampenlicht. Er ist der Typ, der hinter den Kulissen arbeitet, die Dinge aus dem Hintergrund steuert und vorantreibt. Schon ein flüchtiger Blick auf seine Vita belegt das: Angefangen bei seinen Produktionen für Big Red (von Raggasonic), Svinkels oder Les Rieurs, ist er wohl am bekanntesten für denjenigen Sound, den er Alliance Ethnik auf den Leib geschrieben hat, bekanntermaßen eine der größten Erfolgsgeschichten der französischen Rap-Welt…

Ohne seine HipHop-Wurzeln wäre Guts niemals zu dem Produzenten und Musiker geworden, als den man ihn heute kennt: Für ihn ist HipHop eine permanente Inspirationsquelle, ein Tor zu unzähligen anderen Genres und Stilen, ein Auslöser für eine regelrechte Musiksucht, ein Sprungbrett, von dem aus er in immer neue Ecken der Musikgeschichte abtaucht. HipHop – das ist seine wahre Liebe, und das nun schon seit 25 Jahren, obwohl dieses Genre bekanntlich auch mit poppiger Verwässerung, überflüssigen Gangsta-Allüren und omnipräsentem Materialismus-Wahn zu kämpfen hatte.

Nach drei Instrumentalalben wollte Guts wieder mit Rappern, Sängern und Jazz-Musikern zusammenarbeiten. Also packte er sein Equipment ein und überquerte den Atlantik, um in New York City und Kalifornien in diversen Studios zu arbeiten – derjenigen Umgebung also, die seinen jeweiligen Feature-Gästen bestens vertraut war.

Die Liste dieser Gäste ist lang und gespickt mit Schwergewichten: Legenden wie Grand Puba, Rah Digga und Masta Ace sind genauso mit von der Partie wie diverse Newcomer, unter anderem Quelle Chris, Denmark Vessey, Akua Naru und Tanya Morgan. Dazu hat Guts auch ein paar Multitasking-Kandidaten besucht, die sich noch nie auf ein Genre festgelegt haben: Patrice, Cody ChesnuTT, Lorine Chia und Leron Thomas. Der Franzose fungiert somit gewissermaßen als Schnittstelle, als Bindeglied, das unterschiedlichste Spielarten und Definitionen von HipHop zusammenbringt, eine Brücke zwischen den Neunzigern und heute schlägt. Was seine Gäste vereint, sind geteilte Werte, eine geteilte Weltsicht und der unbedingte Wille, Sprache so zu benutzen, dass die Bedeutung wirklich bei den Leuten ankommt. Es ging von Anfang an darum, die Essenz des HipHop zu zelebrieren – ohne Angeberei, ohne überflüssiges Ego, ohne Schnickschnack.

Gemeinsam mit seinem Producer-Kollegen DJ Fab (Hip Hop Resistance) und mit Unterstützung seines Pariser Labels Heavenly Sweetness – deren Selbstdefinition spricht Bände: “A French label spreading colourful music for the soul” –, hat Guts ein Mosaik aus 16 Tracks erschaffen, ein Kaleidoskop, das immer neue Elemente mit einbezieht und dabei unterm Strich ein Gefühl, einen Lifestyle, ein Phänomen zelebriert, das in jeder Sprache der Welt denselben Namen hat: “Hip Hop After All”.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Gasandji verbindet Moderne und Tradition mit bezauberndem Lächeln und Jazz, Soul & Reggae im Blut

Gasandji verbindet Moderne und Tradition mit bezauberndem Lächeln und Jazz, Soul & Reggae im Blut

In Frankreich hat die Künstlerin schon eine bewegende Fanbase geschaffen, die von ihrer Präsenz fasziniert ist. Man kann nicht anders als ihr fassungslos zusehen, zuhören. Gasandji bedeutet buchstäblich: “Die, die Bewusstsein schafft” und geheime positive Botschaften versprüht.

TERMINE

08.09 – Friedrichshafen – Kulturufer
15.10 – Helmbrechts – Textilmuseum
16.10 – Halle – Objekt 5
17.10 – Lich – Kulturzentrum Bezalel – Synagoge

Als sie gefragt wurde, warum sie singt, sprach sie ‘nur’ über Liebe und Hoffnung. So ist sie, Gasandji.
Ihre Seele habe sie so geformt, dass sie nur mit Leidenschaft und Wünschen antwortet – wohl wissend um ihre komplett verschiedenen Lebenswelten aus dem Kongo und Frankreich. Sie versucht musikalisch die Moderne in der Tradition zu finden. “Afrika wird größer in kultureller Hinsicht”, sagte sie mit Ihrem bezaubernden Lächeln und einer Stimme, die Einflüsse aus Jazz, Soul und Reggae in sich trägt. Wenn sie singt, verändern die Zuhörer ihr Bewusstsein. Kein Wunder, dass man mehr von Ihr wissen möchte, ihrem Charme verfällt und sich automatisch auf die Suche nach den Roots macht, ihren Wünschen nach Liebe und Hoffnung. So profan das in manchen Ohren klingen mag – Gasandji singt, um Seelen zu berühren und sie glaubt an die Menschheit. Auf der Bühne ist die Stimme und die bewegende Power, die sie ausstrahlt, ihre “große Liebe”.

Gasandji verteidigt ganz bewusst Ihre Herkunft, aber alles stets unter der Prämisse der Menschlichkeit. Bekannt wurde Sie als Tänzerin, als sie auf Tour bei MC Solar oder bei Princesse Erika ihre Tanz-Choregraphie vorstellte. Kurze Zeit später hatte sie während der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Akts wie Lokua, KJ Nneka oder Imany Erfolge feiern können und gastierte auf Festivals in Europa, darunter in La Rochelle, Le Womad oder dem Festival de la Cité in der Schweiz.

Eigene Shows brachten sie auf Tour in Frankreich und China. Nun tourt sie im Herbst wieder in Frankreich sowie auf einem Festival in der Schweiz und kommt in 2014 auch nach Deutschland.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Yann Tiersen zurück in Deutschland

Yann Tiersen zurück in Deutschland

Nachdem im Mai bereits das neue Album Infinity bei Mute Records erschien, ist Yann Tiersen nun im Oktober auf Tour. Wir verlosen Freikarten für alle Deutschland-Konzerte.

 

TERMINE

04.10. Berlin – Huxleys Neue Welt
05.10. Hamburg – Grünspan
06.10. Köln – Gloria Theater


Hier klicken und durch unsere CHIC SCHNACK APP stöbern.

Yann Tiersen, dessen Spezialität dunkel-atmosphärische Klangetüden zwischen Sigúr Ros und David Bowie im weitesten Sinne, Kraut- und Postrock sind, wurde hierzulande insbesondere durch den Soundtrack zum Film Die fabelhafte Welt der Amélie im Jahr 2001 einem großen Publikum bekannt. Zuvor veröffentlichte er bereits drei Soloalben. Auf Mute Records erschienen zuletzt die Alben Skyline (2011) und Dust Lane (2010) des aus der Bretagne stammenden Künstlers. Das Vorgängeralbum Skyline empfing weltweit positive Kritiken. Das MOJO Magazin bezeichnete das Album als “life affirming”, ROLLING STONE schrieb “schön und abenteuerlich, voll von ungewöhnlichen, schwirrenden Klängen, aufgehenden Sonnen und dunklen Wäldern, Noise-Gebirgen, Unterwasser-Sounds und psychedelisch wabernden Stimmen”, während PIRANHA “fasziniert” war von “seinen geheimnisvollen Melodien”.

Diesmal hat Yann Tiersen unter anderem mit Sängern zusammengearbeitet, die bretonische (Ar Maen Bihan), färöische (Grønjørð) und isländische Stimmen (Steinn) beisteuerten. Das Album wurde auf Island erdacht, wo auch die Arbeit daran begann, beendet schließlich auf Ushant Island in der Bretagne. Produziert wurde es von Yann Tiersen, gemischt von Gareth Jones mit Yann Tiersen und Daniel Miller – ihre Livepremiere erleben die neuen Stücke im ICA in London am 14.05. – das bereits fünf Stunden nach Bekanntgabe ausverkauft war.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Neues Album Blahblahrians von Erotic Market

Neues Album Blahblahrians von Erotic Market

Das spektakulär-eigenwillige Debüt des avantgardistischen Duos auf JARRING EFFECTS. Blahblahrians ist der rotzig-brillante Titel unter dem das französische Duo Erotic Market zum Angriff auf konventionserstarrte Gemüter bläst.

Blahblahrians (23.05.2014,  Jarring Effects/Broken Silence)

Ehemals in unterschiedlichen Jazz-Formationen und als N“RELAX auf gemeinsamen musikalischen Pfaden unterwegs, zelebrieren MARINE PELLEGRINI und LUCAS GARNIER seit 2012 EROTIC MARKET. Ein Unterfangen, so herausragend wie schwer zu fassen. Musikalisch eröffnet sich ein kaleidoskopischer Hörgenuss: Coldwave, Electronica, R&B und Trip-Hop-Relikte, sowie feinste Pop-Elemente werden zu einem kühn-genialen Sound-Mix verzahnt. Prägnant vor allem der aufmüpfige, gern gelayerte Gesang PELLEGRINIs, der durch harsche Keyboards, peitschende Drums und angriffslustige Basslines noch an Intensität gewinnt – wobei eine Assoziation mit der ‘Arular‘-Ära von Genreheldin M.I.A. treffend erscheint. Robustes Ego und lässige Attitüde bescheren uns Perlen wie das sofort zündende ‘I Want To Be Some Booty’ für das kurzerhand ein alter AALIYAH-Song umgemodelt wurde. Die darin enthaltene Zeile ‘Want You To Love My Booty, Not My Inner Beauty’ trifft den kokettierenden, modernen Feminismus, der das ganze Machwerk durchzieht und dessen weitere Statements folgen, auf den Punkt. ‘Free Ur A$$ And Ur Mind Will Follow’!

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
The Dø sind zurück: im Herbst auf Tour

The Dø sind zurück: im Herbst auf Tour

The Dø haben sich mit einem brandneuen Song zurückgemeldet, und der Titel passt zu diesem geheimnisvollen Duo. “Keep Your Lips Sealed” ist die Aufforderung, nichts zu verraten. Aber wir verraten Euch was, das dritte Album wird schon bald folgen und im Herbst ist das Duo auf Tour!

TERMINE

20.09. Hamburg – Reeperbahn Festival – tba – Karten via Reeperbahn Festival
26.10. München – Ampere – Karten via MünchenTicket
28.10. Frankfurt – Zoom – Karten via Eventim
29.10. Köln –  Luxor  – Karten via TicketOnline
30.10. Leipzig – Täubchenthal
31.10. Berlin – Heimathafen Neukölln – Karten via KonzertKasse
17.12. Bern (CH) –  Bierhübeli
19.12. Zürich (CH) – Bar Rossi

The Dø haben sich mit einem brandneuen Song zurückgemeldet, und der Titel passt zu diesem geheimnisvollen Duo. “Keep Your Lips Sealed” ist die Aufforderung nichts zu verraten. Dabei wüssten wir gar nicht, was es da auszuplaudern gäbe, schließlich kennen wir von der neuen Musik von The Dø nur diesen einen Titel. Sängerin Olivia Merilahti und Produzent und Multiinstrumentalist Dan Levy arbeiten im Moment an ihrem dritten Album, das noch dieses Jahr erscheinen soll.

Die Finnin und der Franzose haben sich nie gescheut, differente Klänge neu zu kombinieren und daraus perfekte Popmusik zu machen. Das gelingt ihnen auch bei dem neuen Stück. Der Track mit dem charakteristischen Marching-Band-Rhythmus auf der Snare Drum und dem mächtigen, sich langsam aufbauenden Sound ist ein perfekter Vorgeschmack auf das, was da kommen mag.

Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf die neue Platte und vor allem auf die Tour, die sich anschließt. Zunächst präsentieren The Dø ihre Stücke erstmals live beim Reeperbahn Festival, dann folgt eine Reise durch ganz Deutschland. Und bei ihren Auftritten sind die Beiden exorbitant gut und perfekt aufeinander eingespielt, wie sie schon oft unter Beweis gestellt haben. Während die Band auf Platte noch eher zurückgelehnt und schwebend klingt, wird auf der Bühne auf einmal ein Brandsatz daraus. Dafür sind Dan und Olivia nicht allein verantwortlich, sondern dafür standen auch der Schlagzeuger und die Percussionistin, die den Sound noch mehr befeuerten. Dafür steht aber auch die Energie, mit der The Dø aus ihren Stücken Hardrock, HipHop, Folk und Indie-Underground machen. Musikalisch ist The Dø keine Grenze gesetzt, und das macht den Spaß ja gerade aus.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Talisco pünktlich zum Album Release im September auf Tour

Talisco pünktlich zum Album Release im September auf Tour

Das wieder gegründete Label Virgin Records Germany präsentiert als erstes Signing den Franzosen Talisco. Gerade stieg die Single “Your Wish” neu auf Platz 69 der Single Charts ein. Sein Debütalbum ‘Run’ erscheint am 12. September 2014. Im Rahmen des Releases auf Tour…!

NEUE TERMINE

04.09. Berlin – French Connection @ First We Take BerlinBerlin Music Week – Bi Nuu
06.09. München – Energy In The Park
12.09. Göttingen – Open Air Bühne NDR 2 Soundcheck Festival
15.09. München – Kranhalle
16.09. Berlin – Bi Nuu
17.09. Köln – Gebäude 9
19.09. Hamburg- Reeperbahnfestival – Grosse Freiheit 36
04.12. Frankfurt – Das Bett
05.12. Dresden – Beatpol
06.12. Bochum – Zeche

Geboren in Bordeaux, hat Talisco eigentlich immer schon irgendwie Musik gemacht. Seit der Kindheit spielte er die Platten von Beck und den Beastie Boys, bis ihre Musik in seine DNA überging.

Schon damals war da aber auch diese Sehnsucht: ein Jahr lebte Talisco in Montreal, eines in Spanien, vor neun Jahren verschlug es ihn schließlich nach Paris. Dort fühlt er sich heute zu Hause. Und in seinem Pariser Heimstudio hat er nun Run aufgenommen, was man dieser Musik unbedingt anhört. Denn was die elf Songs auf Taliscos erstem Album vor allem eint, ist ein gewaltiges Sehnsuchtsmoment, ein großer Sinn für Romantik.

Run changiert von Indie-Electro-Hymnen im Stile von Phoenix zu sparsamen Folk – und wieder zurück. Bei Virgin war bereits in der Vergangenheit etwa der Dream-Pop der französischen Grenzgänger von Air bei Virgin erschienen, mit denen Talisco wiederum befreundet ist.

Album Release: 12.09.2014 /Label/Vertrieb: Virgin Records Germany/Universal Music

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Yalta Club: Party-Garant zurück auf Tour

Yalta Club: Party-Garant zurück auf Tour

Yalta Club sind ab September zurück auf Deutschland-Tour! Der Party-Garant, der das deutsche Publikum mit viel Frische und Spontaneität bereits mehrfach begeisterte, kommt erneut auf Tournee.

TERMINE

16.09. Köln – Blue Shell
17.09. Berlin – Magnet
18.09. Leipzig – Moritzbastei
20.09. Hamburg- Reeperbahnfestival – Spielbude
21.10. Stuttgart – Keller Klub
22.10. München – Milla
23.10- Freiburg – Waldsee
24.10- Mainz – Schon Schön
25.10. Nürnberg – Nürnberg.pop Festival

Bereits im Januar haben Yalta Club mit ihrem Melting Pop etlicher Stilarten von kalifornischem Surf über lebhaften Folk zu perkussiver polyrhythmischer und harmonischer Vielfalt schwerst überzeugt. Auf ihrer Tour haben sie nicht nur mit ihrer Musikalität einen perfekten Eindruck hinterlassen, mit den vielen verschiedenen Instrumenten, die auf der Bühne gespielt wurden (zuverlässig entdeckt haben wir Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboards, Melodica, Mundharmonika, Ukulele, Trompete, Tuba, Xylophon und die berühmte Body-Percussion). Nein, vor allem das Publikum zum Tanzen gebracht hat der Yalta Club. Der Rezensent vom Kulturpegel jedenfalls nahm gelassen hin, dass die Leute um ihn herum so ekstatisch hüpften: “Ich fühl’ mich wohl und teile mir das Bier mit meinem T-Shirt. Ein Stück nach dem anderen wird gefeiert und die Frontfrau auf der Bühne ist in Sachen Freudestrahlen eine Bank. Herrlich, sag’ ich.” Kurz und gut: Das Sextett aus Paris ist ein Garant in Sachen Party. Inzwischen ist das selbstbetitelte Debütalbum, das lange Zeit nur als Importware zu haben war, auch bei uns erschienen, und das muss schließlich gehörig gefeiert werden: Der Yalta Club hat bestätigt, dass er im Herbst noch einmal mit uns Schweiß und Bier zu verschütten gedenkt. Wir freuen uns drauf und machen uns schon einmal warm.

Yalta Club Album
Yalta Club – Curated Playlist

Hier geht es zur CHIC SCHNACK APP

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Isaac Delusion mit Debütalbum in Deutschland

Isaac Delusion mit Debütalbum in Deutschland

Isaac Delusion mixen Indie-Electro mit Avantgarde-Sound, den man als Dream-Pop bezeichnen könnte. Eine einzigartige Verschmelzung von weich und schwerelos, Glanz und Geheimnis. In ihrer Heimat Paris entwickelten sie sich bereits zu einem regelrechten Hype.

TERMINE

21.08. Köln – c/o pop (Als Support von Mount Kimbie) – Wartesaal am Dom – Karten via c/o pop
20.09. Hamburg – Reeperbahn Festival – tba – Karten via Reeperbahn Festival
21.09. Berlin – Haus 13 – Karten via Eventim
22.09. München-  Ampere  – Karten via Eventim
23.09. Zürich (CH) – Bar Rossi

Mittlerweile waren Isaac Delusion mit Chvrches auf Tour, spielten Festivals in NYC, Berlin oder Barcelona und performten auf den “Last.fm Live” Events. Ihre Songs erreichten bereits über 200.000 Plays auf Soundcloud. Das Duo setzt neue Standards in der Electro-Szene und beeindruckt vor allem durch den sphärisch-impulsiven Sound.

Als Experiment von Singer-Songwriter Loic Fleury und Produzent Jules Paco gestartet, begann die Geschichte von Isaac Delusion vor drei Jahren in der Eiffelturm-Metropole an der Seine. Paco,beeinflusst von Hip Hop und Electro, und Fleury, der Liebe zum Indie-Folk hegte, hatten das Ziel ihre ungleichen Leidenschaften für Musik miteinander zu verbinden.

Ihre erste EP “Midnight Sun” veröffentlichten sie 2012. Schnell zeichnete sich eine Fangemeinde ab, die mehr hören wollte. Sie begannen Gigs in Paris zu spielen und holten Bassist Nicolas Bourrigan dazu, um ihre Live-Auftritte mit noch mehr Leben zu füllen. Der hauchige Gesang von Fleury schwebt über den von Paco produzierten Dance-Produktionen und die Fans schienen immer mehr davon zu verlangen, so dass sie kurz darauf ihre zweite EP veröffentlichten und unzählige weitere Shows spielten. Der Bandname – Isaac, was viele zuerst an einen Renaissance Physiker oder biblisches Opfer im Alten Testament erinnern könnte, und Delusion, ehrend den trügerisch naiven Charakter ihrer Musik – scheint besser geeignet als Fleury und Paco zu Beginn bewusst war. Für ihr selbstbetiteltes Debüt-Album holten sie ein viertes Mitglied hinzu, Multi-Instrumentalist Bastien Dodard. Zusammen hat die Band über einen Zeitraum von zwei Monaten ein schimmerndes, bühnenreifes Album geschaffen und zu einer kreativen Einheit gefunden.

Isaac Delusion – EP
Isaac Delusion – Curated Playlist

Hier geht’s zur CHIC SCHNACK APP

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Lilly Wood & The Prick im September auf Tour

Lilly Wood & The Prick im September auf Tour

LILLY WOOD AND THE PRICK stehen nun schon die zweite Woche an der Spitze der Charts. Das Indie-Pop-Duo hat den Star-Status erlankt, den es verdient hat. Fans können sich freuen, den im September kommen sie auf Tour nach Deutschland!

TERMINE

20.09. Hamburg – Reeperbahn Festival – Docks
21.09. Köln – Gebaüde 9
22.09. Stuttgart – Zwölfzehn
23.09. München – Strom
27.09. Berlin – Postbahnhof

Auch wenn das Stück so gar nicht typisch ist für das Duo: Dem “Prayer In C” im Remix von Robin Schulz kann sich im Moment keiner entziehen. Dieser Erfolg kam angeblich so überraschend, dass sich sogar die Bild-Zeitung bemüßigt fühlte, die französischen Chartstürmer zu erklären und ihnen einen großen Artikel widmete. Wer aber die Auftritte der Sängerin Nili Hadida, die bereits in England und Kalifornien gelebt hat, und ihrem Kompagnon an der Gitarre, Benjamin Cotto, im vergangenen Herbst und Winter gesehen hat – unter anderem bei einem überragenden Auftritt beim Reeperbahn Festival –, wusste auf der Stelle: Da wächst etwas ganz Großes heran. Inzwischen heißt es nicht mehr “Lilly Who and the What?” (so der Titel der ersten EP aus dem Jahr 2008), sondern jetzt hat das Indie-Pop-Duo den Star-Status, den es verdient hat. Den besitzen Hadida und Cotto in Frankreich schon seit ihrem Debüt-Album Invincible Friends aus dem Jahr 2010, das in ihrer Heimat längst mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde.

2011 erhielten sie den Victoire de la musique als beste französische Newcomer. Mit ihrem folkigen Pop spielten sich LILLY WOOD AND THE PRICK dann bei ihren umjubelten Live-Auftritten in kürzester Zeit in die Herzen der Fans weltweit und begeisterten mit ihrer melancholischen Widerborstigkeit. Die unwiderstehliche und leicht bluesige Stimme von Hadida verbindet sich mit den sanften, aber ungewöhnlichen Harmonien, die Cotto in die Stücke zaubert. Dazu kommen einige elektronische Extras, Melodien zum reinlegen und ein heiserer Vintage-Klang, der an die späten 60er gemahnt. Die Musik klingt dabei tatsächlich anders, feiner als der Hit, der sie jetzt an die Spitze der Hitparaden geführt hat, denn es ist eben ein Remix.

Live wirkt das alles direkter als auf Platte, nicht zuletzt, weil das Duo dann von drei weiteren Gastmusikern begleitet wird, die den Druck deutlich verstärken, ohne die nuancierten Feinheiten der Arrangements zu überlagern. Oder um es mit gästeliste.de deutlicher zu sagen: “Das Konzept von LILLY WOOD AND THE PRICK ist recht einfach zu verstehen: Es gibt einen saudummen Bandnamen und ansonsten Party Nonstop.” Im September begeistern uns Hadida, Cotto und ihre Band erneut mit ihren tollen Shows.

Hier geht es zu unserer CHIC SCHNACK APP!

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
France @ Berlin Music Week

France @ Berlin Music Week

Dank der Unterstützung von bureauexport und Institut Français präsentiert sich auch Frankreich dieses Jahr erneut auf der Berlin Music Week. Hier findet Ihr alle bisher bestätigten Acts. Weitere Bestätigungen werden in Kürze folgen.

 

Vom 03.-07. September 2014 findet die Berlin Music Week statt: Musik von aufstrebenden als auch etablierten Künstlern: Erstere können sich beim Showcase Festival First We Take Berlin präsentieren – 2 Abende, 100 Acts, 15 Clubs. Letztere verwandeln beim Berlin Festival mit zehntausenden Feierwütigen den Flughafen Tempelhof für volle 48 Stunden zum urbanen Festivalgelände der Extraklasse. Zudem winken der New Music Award und andere Events. Hier das Festival Line-Up made in France :


As Animals Press Picture 3_300x300

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

As Animals @ First We Take Berlin

Rock, Electro, Soul und Tribal

As Animals ist ein Duo aus Frankreich und besteht aus dem Multi-Instrumentalisten Frédéric Grange und der Singer-Songwriterin Zara Desbonnes. Zusammen schreiben sie eingängige Pop-Songs mit Einflüssen von Rock, Electro, Soul und Tribal..
www.asanimals.com
www.facebook.com/asanimalsmusic
twitter.com/asanimals


Talisco (c) Virgin

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Talisco @ First We Take Berlin

Indie, Electro, Folk

Talisco stammt aus Bordeaux und hat nach Erfahrungen in diversen 08/15-Rockbands glücklicherweise irgendwann seine eigene Stimme entdeckt und schreibt seitdem als Solo-Künstler bunte Indie-Electro-Hymnen im Stile von Phoenix mit einem Schuss Folk..
www.taliscomusic.com
www.facebook.com/taliscomusic
twitter.com/taliscomusic


The Legendary Tigerman

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

The Legendary Tigerman @ First We Take Berlin

Blues, Pop

The Legendary Tigerman ist die Ein-Mann-Band Paulo Furtado (ex-Tédio-boys, Wraygunn ). Er singt, spielt Kickdrum, Hi-Hat, Kazzoo und Gitarre. Seine Liebe gilt dem echten Delta-Blues, der traditionellen Musik des Mississippi. Auf seinem letzten, bereits vierten Solo-Album wurde er von mehreren weiblichen Gastsängerinnen begleitet, u.a. Asia Argento und Peaches.
www.facebook.com/thelegendarytigerman


Woodkid_hoch_sw_credit_MathieuCesar_300x300

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Woodkid @ Berlin Festival

Epic Pop

Yoann Lemoine ist Ästhet, Perfektionist und Workaholic. Nach Videoarbeiten für Lana Del Rey, Katy Perry und Taylor Swift gilt der Franzose als einer der profiliertesten Clip-Regisseure unserer Zeit. Unter dem Namen Woodkid offenbart sich Yoann Lemoine abseits des Mainstreams als Romantiker, der an das Wilde, Unverfälschte, Unschuldige in uns allen glaubt. Jemand, der mit Kamera, digitalen Effekten und großer Instrumentierung so arbeitet wie ein kleiner Picasso.
www.woodkid.com
www.facebook.com/WoodkidMusic
twitter.com/Woodkid

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Sebastien Tellier: L’Aventura

Sebastien Tellier: L’Aventura

Auf seinem sechsten Album verbindet der französische Singer/Songwriter Sebastien Tellier die romantische Leichtigkeit des französischen Chansons mit der tropischen Hitze Brasiliens, wo er seine Kindheit verbrachte. L’Aventura wurde vollständig von Sebastien Tellier geschrieben und erstmals in seiner Karriere nur auf Französisch eingesungen.

Das Album entstand 2013 zwischen Paris und Rio de Janeiro in den Studios von Jean-Michel Jarre, Bernard Estardy und Philippe Zdar (Cassius/Phoenix), der den zehn Chansons auch ihren internationalen Pop-Schliff verpasste. Tellier beschreibt sein Album als wilde Mischung aus Liebe, Sonne, Träumen und Landschaften. Mit seiner auf Kindheitserinnerungen basierenden Offenherzigkeit und dem in naiver Kunst gehaltenen Coverartwork steht das neue Album Telliers dem von Guy-Manuel de Homem-Christo (Daft Punk) produziertem Klassiker “Sexuality” aus 2008 sehr nah.

Erhältlich seit dem 11.07.2014 (Record Makers/Rough Trade)


Hier zu unserer CHIC SCHNACK APP

VERGANGENE TERMINE

12.10.14 GE Düsseldorf – FrancoMusiques Live!Tanzhaus (New Fall Festival)
26.10.14 CH Bern – Rondel
27.10.14 GE Berlin – Astra Kulturhaus

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Deutsch-Französisches Fest am Pariser Platz mit Féloche

Deutsch-Französisches Fest am Pariser Platz mit Féloche

Einige Tage nach dem französischen Nationalfeiertag lädt die französische Botschaft gemeinsam mit dem deutsch-französischen Jugendwerk (DFJW) die Berliner Bewohner und Besucher zu einem deutsch-französischen Fest am 19. Juli, umsonst und draußen, von 12:00 bis 22:30 Uhr auf dem Pariser Platz ein.

An zahlreichen Ständen und Biergärten kann man französische Leckerbissen genießen und außerdem auch Kunsthandwerk aus Frankreich entdecken. FranceMobil und DeutschMobil bieten spannende Unterhaltung für die kleinen Besucher, die spielerisch das Nachbarland entdecken und u.a. auch beim Schminken Spaß haben können. Alle die in Zukunft ihr Paté dann auf französisch bestellen, oder den Bordeaux direkt in Frankreich einkaufen möchten, können sich vor Ort über mögliche Sprachkurse informieren.

Für Unterhaltung sorgen Theater und Open-Air-Konzerte mit Puppetmastaz und Féloche, die zur festlichen und musikalischen Stimmung beitragen.

Hier gibt es mehr Informationen zu Féloche und seinem neuen Album Silbo!

Bis bald auf dem Pariser Platz zum gemeinsamen Feiern des kulturellen deutsch-französischen Austausches!

 

FELOCHE_Silbo_albumcover_01_700x700

Feloche

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
David Krakauer – Meister der Klezmer-Klarinette – on Tour

David Krakauer – Meister der Klezmer-Klarinette – on Tour

Der renommierte Klarinettiste David Krakauer, der wie kein Zweiter für modern interpretierten Klezmer steht und gerade mit seiner Formation ANCESTRAL GROOVE ein brandneues Album vorlegte, kommt im Oktober auf Tour nach Deutschland…

Album: Checkpoint – Label Bleu / Broken Silence, März 2014

TERMINE

01.10. Köln – Kulturkirche Köln
02.10. Schlitz – Konzertsaal der Landesmusikakademie Hessen/Schloss
03.10. Leibnitz – LeibnitzKULT / Hugo Wolf Saal
04.10. Ulm – Stadthaus Ulm

Der Klarinettist David Krakauer gilt als einer der weltweit bedeutendsten Vertreter der Klezmer-Musik und als gewichtige Stimme innerhalb der klassischen Musik. Seine Meisterschaft verschiedener Stile geht weit über das, was im Konzertbetrieb gemeinhin unter der Bezeichnung “Crossover” gehandelt wird, hinaus. Sowohl seine Einspielungen des klassischen Repertoires als auch zahlreiche Klezmer-Aufnahmen zeugen von seinem brillanten Klang, seinem Einfallsreichtum und seiner Virtuosität.

Als ein Künstler, der sich nicht in eine bestimmte Schublade einordnen lässt, arbeitet David Krakauer mit unterschiedlichsten Instrumentalisten und Komponisten zusammen. Beispiele dafür sind Osvaldo Golijovs The Dreams and Prayers of Isaac the Blind mit dem Kronos Quartett, Tourneen mit dem Emerson String Quartet und mit dem “Musicians from Marlboro” Tourneeprogramm sowie die Uraufführung von David Del Tredicis Magyar Madness mit dem Orion Streichquartett. Auch bei der BBC Dokumentation Holocaust, A Music Memorial from Auschwitz (Musik von Osvaldo Golijov), die 2005 einen Emmy Award in der Kategorie ‚Performance‘ gewann, wirkte er mit. Zudem arbeitete David Krakauer mit dem Juilliard und dem Tokyo String Quartet.

In den letzten Jahren hat sich David Krakauer mit seinem unverwechselbaren Klezmer-Klang auch als Gastsolist bei Sinfonieorchestern in den USA und Europa einen Namen gemacht. Er ist unter anderem mit der Dresdner Philharmonie, Pacific Symphony, Staatskapelle Weimar, Detroit Symphony, Seattle Symphony, Amsterdam Sinfonietta, New World Symphony, Phoenix Symphony, Colorado Music Festival Orchestra, Quebec Symphony, Brooklyn Philharmonic, dem Orchester der Komischen Oper Berlin und mit dem Orchestre Lamoureux aufgetreten und hat Konzerte von Osvaldo Golijov, Paul Moravec, Jean Philippe Calvin, Ofer Ben Amots und Wlad Marhulets zur Uraufführung gebracht. Dessen Konzert für Klezmer-Klarinette spielte er in 2012 in drei Erstaufführungen: Mit dem Orchestre National de Lyon unter Leonard Slatkin brachte er es in Frankreich, mit der Philharmonie Podlasie in Polen und mit dem Qatar Philharmonic Orchestra in der arabischen Welt erstmals zu Gehör. Nachdem er im Februar 2013 mit der Orchesterversion von Osvaldo Golijovs The Dreams and Prayers of Isaac the Blind beim Bilbao Orkestra Sinfonikoa zu Gast war, führt er das Werk im April 2014 mit dem Orchester des Teatro Comunale di Bologna auf.

Als eine Leitfigur der Weltmusik hat David Krakauer mit innovativen Aufnahmen und mitreißenden Liveauftritten den Klezmer neu definiert. Mit seiner Band Klezmer Madness! ist es ihm gelungen, Verbindungen zwischen Klezmer und einer Vielzahl musikalischer Genres wie Jazz, Funk oder Hip-Hop zu schaffen. Durch Auftritte bei renommierten Festivals und in bedeutenden Konzerthäusern wie der Carnegie Hall, der Biennale von Venedig, dem Kraków Jewish Culture Festival und den BBC Proms konnte Klezmer Madness! sein internationales Publikum immer wieder begeistern.

David Krakauers umfangreiche Diskographie umfasst unter anderem Aufnahmen von The Dreams and Prayers of Isaac the Blind (Nonesuch) mit Osvaldo Golijov und dem Kronos Quartett, ausgezeichnet mit einem Diapason d’or, The Twelve Tribes (Preis der Deutschen Schallplattenkritik als Jazz-Album des Jahres), In the Fiddler’s House mit Itzhak Perlman und den Klezmatics (Angel) sowie Ayre mit Dawn Upshaw und Osvaldo Golijov (Deutsche Grammophon). Seine gemeinsam mit dem Posaunisten und Arrangeur Fred Wesley gegründete Band Abraham Inc veröffentlichte 2010 auf David Krakauers eigenem Label Table Pounding Records (in Europa „Label Bleu“) die CD Tweet-Tweet. Auch die Soundtracks von Ang Lees Komödie Taking Woodstock sowie von Sally Potters Tanzfilm Tango-Fieber prägt David Krakauer mit seinem einzigartigen Instrumentalklang.

Zeitungen und Zeitschriften wie die New York Times, The New Yorker und die International Herald Tribune, haben ihm ausführliche Porträts gewidmet. Als passionierter Lehrer unterrichtet er Klarinette und Kammermusik am Mannes College of Music, an der New York University, der Manhattan School of Music und dem Bard Conservatory of Music.

http://de.karstenwitt.com/david-krakauer-Biographie

 

David Krakauer

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
La Femme Sommer-Festival Tour im Juli

La Femme Sommer-Festival Tour im Juli

Despite their geographically challenged location La Femme are a collective of French surf-pop connoisseurs. Their chic, retro-futurist take on the genre screws and skews expectations.

We became friends with some Californian surfers who were in Biarritz for surfing contests. We wanted to travel and play outside France so our new friends helped us make connections; we earned a little money with summer jobs and flew to California a few months later. It was crazy; we ended up doing 27 gigs in 3 months!

TERMINE:

25. Juli DE – Diepholz – Appletree Garden Festival
26. Juli DE Dortmund – Juicy Beats Festival/Westfalenpark
15. August DE Hamburg – MS Dockville Festival

Despite their geographically challenged location La Femme are a collective of French surf-pop connoisseurs. Their chic, retro-futurist take on the genre screws and skews expectations. “We became friends with some Californian surfers who were in Biarritz for surfing contests. We wanted to travel and play outside France so

Since hitting the west coast, the gang’s reputation for finely tuned and taught stark anthems has spread like sea spray. No sooner than their debut album was released, it hit No.1 in the French digital charts and La Femme became the cover darlings for Magic, this summer they made crowds dance across Europe’s premier festivals. They have been accosted to find words of praise from directors like Jacques Audiard and Romain Gavras, to legends Jean Michel Jarre and Hedi Slimane – who used La Femme’s version of Oh Baby Doll in his Saint Laurent campaign featuring Cara Delevingne.

However La Femme are inclusive, not exclusive. “Nothing is frozen. La femme is a solar system. We don’t like the idea of having a leader or a chief: everyone brings to the band what they can and want,” explains Sacha Got (guitarist). Joined by his compadre Marlon Magnée (keyboard player), La Femme began in coastal town Biarritz before the pair moved to Paris. And they soon met up with Sam Lefevre (bass guitarist), Nunez Ritter (percussions) and Noé Delmas (drummer) also seeker of teenage kicks. Nodding towards 60s yéyé stars France Gall and Françoise Hardy, vocalists Clémence Quélennec, Clara Luciani, Jane Peynot and Marilou Chollet have also moonlighted adding to the enigma and elegance that is La Femme; “The perfect female voice probably doesn’t exist so there are several singers on the album and it fits well with the group name,” the boys explain.

“It suggests that the woman is a mystery.” From La Femme’s fluid line-up and travels comes Psycho Tropical Berlin; a mille-feuille of psychedelia, rockabilly, electro, and punk infused surf. Inspired by a love of vintage sounds made by Gene Vincent, The Velvet Underground and Kraftwerk what has emerged is a grim-meets-glam genre of its own; like a new-wave rave filtered through The Ventures’ back catalogue.

At times synthetic, always hypnotic, and turning on a centime from aggressively dark to flippantly light-hearted, La Femme has one goal: “To touch people, to be touched by people and generally protest against worldwide assholes.”

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Joe Bel auf Tour in Deutschland

Joe Bel auf Tour in Deutschland

Inspiriert von Musikgrößen wie Stevie Wonder, Serge Gainsbourg, Paul McCartney, Manu Chao und Fela Kuti schafft Joe Bel mit ihrer so eigenen charmanten wie entschlossenen Art auf Keyboard und Gitarre Songs, die beeinflusst sind von Soul, Pop und Afrobeat, immer auf der Suche nach dem richtigen, einzigartigen Sound, nach der ‘Wahrheit’, wie sie es beschreibt.

TERMINE

11.07. Kassel – Urban Mashup Allstars
12.07. Kassel – Urban Mashup Allstars
17.07. Lörrach – Stimmen Festival
03.08. Würzburg – Hafensommer
09.08. Rottenburg – Sommer Open Air
05.09. Neumünster – Kunstflecken Festival
06.09. Hannover – Pavillon

19.09. Hamburg – Reeperbahn Festival – Jazz Café

Joe Bel wurde 1987 in Grenoble/ Frankreich geboren. Aufgewachsen in einer Familie mit spanischen Wurzeln, deren Verwandten über den ganzen Globus verteilt leben, lernte sie frühzeitig kulturell vielseitig und offen zu sein. Schon mit 12 Jahren begann sie Songs zu komponieren, teilte ihre Musik jedoch erst 2012 mit der Öffentlichkeit. Sie ging nie davon aus, einmal auf einer großen Bühne zu stehen.

Mittlerweile hat sich Joe BeL ohne Zweifel, ihrer Musik ganz und gar verschrieben. Nach dem sie ihr Geschichtsstudium an den Nagel gehängt hat, widmet sich die junge Französin einzig dem Schreiben und Komponieren ihrer wunderschönen Songs.

Meine Familien und Freunde waren überrascht als ich mich dazu entschieden habe mein Studium abzubrechen um Musik zu machen. Viele Leute wussten nicht, dass ich Songs schreibe. Bevor ich mein erstes Konzert gab, war ich viel zu schüchtern um vor Publikum zu singen.

Ich kann nicht einfach dasitzen und zu mir sagen ‘jetzt schreibe ich einen Song’. Sogar die Inhalte und Themen in meinen Liedern plane ich nicht vorab. Ich schreibe was mir gerade in den Kopf kommt. Ich glaube das ist das, was mir ein gutes Gefühl gibt und mir hilft mehr zu mir selbst zu finden. Ich möchte nicht zu viel nachdenken, wenn ich einen Song schreibe. Was ich will sind wahre Wörter und wahre Gegebenheiten.

Das Ergebnis ist warme, tiefgründige Musik, die Joe wiederspiegelt. Einfach und voller Leidenschaft: Pop Songs mit einem Hauch von Folk, Soul und Hip-Hop. Ihre Songs sind gleichermaßen ernst und leicht, “Genau, wie das Leben” wie sie sagt. Ihre Musik fesselt die Zuhörer vom ersten Ton an, wunderschöne Kompositionen genährt aus Authentizität und klangvollen Melodien.

Nach ersten Bühnenerfahrungen nahm Joe 2012 ihre Debut EP “In The City” auf, mit der sie in Frankreich schnell große Anerkennung als eigenständige und ausdrucksstarke Künstlerin genoss. Diese positive Resonanz wurde ihr auch abseits der Musik zuteil, so wählte die französische Modemarke CHIPIE Joe Bel als Gesicht und Muse für ihre Früjahrs – und Sommerkollektion 2013.

Nachdem Joe diverse Konzerte in Frankreich gab und unter anderem als Auftakt von Corneille, Imany sowie Scool is Cool hervorstach, wurde Asaf Avidan auf sie aufmerksam und bot ihr an seine Europa Tour 2013 als Support zu begleiten! 2014 nahm Sie das französische Musik Label 3eme Bureau (Wagram) unter Vertrag. Aktuell arbeitet Joe an Ihrem Debütalbum, welches 2015 in Deutschland erscheinen wird!

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
France @ Fusion Festival (26. – 29. Juni)

France @ Fusion Festival (26. – 29. Juni)

Alljährlich entsteht Ende Juni in Mecklenburg, auf einem ehemaligen russischen Militärflugplatz, das größte Ferienlager der Republik. Vier Tage Ferienkommunismus ist das Motto der Fusion. Aus Frankreich dabei sind u.a. Näo, La Cafetera Roja, Yalta Club und DJ Click

Der Name ist Programm, und so erstreckt es sich von Musik unterschiedlichster Spielarten über Theater, Performance und Kino bis hin zu Installation, Interaktion und Kommunikation. So verschieden wie die Menschen, die sich hier zusammenfinden, ist das, was sie hier suchen und erleben. Was sie vereint, ist die Freiheit, sein zu können wie sie sein wollen: Zwanglos und unkontrolliert. Letztes Jahr hatten schon BRNS, Babylon Circus und anderen gespielt. In diesem Jahr sind noch folgende Franzosen dabei :


nAo presspic 2 -(c)The Glint_1000x821

nAo presspic 2 -(c)The Glint

Näo

Das französische Projekt NÄO lotet auf seinem schlicht “III” betitelten neuen Werk die vielfältigen Möglichkeiten zwischen Electronica und Gitarrenrock aus. CD im Digipack-Format auf Jarring Effects.
Das französische Quartet fühlt sich zwischen den Schubladen Elektronik und verschiedenen Spielarten gitarrenbefeuerten Rocks (v.a. Post- und Industrialrock) offenbar am wohlsten. Auf ihrem neuesten Album ändern NÄO ihre Rezeptur, die beim renommierten Festival Maschinenfest für offene Kinnladen sorgte, nur wenig, weben aber noch mehr kleine Details wie etwa orientalische Klänge (“Kitab”) oder Psychedelia in ihren facettenreichen Sound.


LaCafeteraRoja_credit_Gerard-Ortigosa-Liaz

LaCafeteraRoja_credit_Gerard-Ortigosa-Liaz

La Cafetera Roja

La Cafetera Roja setzt sich aus sechs Mitgliedern zusammen. Ihre Musik ist eine Verbindung zwischen Urban und Pop Rock und von den Herkünften der einzelnen Bandmitgliedern bereichert. Die Gruppe selbst bezeichnet sich als Fusion / Indie’n’Hop Band. Mit dieser explosiven Mischung und einer Show voller Überraschungen überzeugen sie insbesondere als Live-Band. Ihr letztes Album Louise kick an eyebrow wurde in Frankreich, wo es via Mosaic vertrieben wird, im Februar vergangenen Jahres bei Green Piste Records veröffentlicht.


DJ Click

DJ Click

DJ Click

Soviet-Sci-Fi-Pop aus der Zukunft. Ein echtes Erlebnis in Sachen Worldtronica ist DJ CLICK/ Click Here. Das aktuelle Album Jaipur (No Fridge / Broken Silence) ist auch in Deutschland erschienen. Das neueste Werk des Künstlers präsentiert traditionelle Klänge aus Rajasthan im modernen Gewand.


Yalta Club_Photo Promo YC

Yalta Club

Yalta Club

Jalta sei der ideale Urlaubsort, so heißt es gerne über den Kurort auf der Krim, um unter Freunden die Welt aufzuteilen. In diesem Scherzwort über die Schwarzmeerstadt, in der im Februar 1945 die Siegermächte die deutsche und die Machtteilung in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg zementierten, kommt auch ein Gutteil des leichtfüßigen politischen Sarkasmus zum Ausdruck, der den Yalta Club charakterisiert. Das Sextett aus Paris versteht sich musikalisch als Melting Pot etlicher Stilarten von kalifornischem Pop über lebhaften Folk zu perkussiver, polyrhythmischer und harmonischer Vielfalt. Dazu passt, dass während einer Show rund 20 unterschiedliche Instrumente gespielt werden, das heißt neben Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboard beispielsweise auch noch Melodica, Mundharmonika, Ukulele, Trompete, Tuba, Xylophon oder Body-Percussion. Corinna und ihre Jungs bieten eine riesige Bandbreite, die von Country-Anklängen über Surf-Musik bis hin zum Mariachi reicht und vor Coverversionen von David Bowie oder Bob Dylan keinesfalls zurückschreckt.


Ganz neu jetzt auch für das Line-Up für dieses Wochenende bestätigt:

GaBLé, Kap BambinoLa Fanfare en Petard!

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Féloche: Silbo

Féloche: Silbo

Am 23. Mai erschien das aktuelle Album Silbo von Féloche hierzulande via Ya Basta / Warner. Fans können ihn live am 19.07. auf der Open-Air Bühne des Pariser Platz in Berlin beim deutsch-französischen Fest am Brandenburger Tor erleben…

Die Mandoline im Gepäck und sein unglaublich breites, ansteckendes Lächeln im Gesicht, ist Féloche schon extrem weit herumgekommen in der Welt – jedoch niemals als Tourist oder als gewöhnlicher Reisender: Ganz gleich, wo dieser Mann aufschlägt, wird er wärmstens empfangen und knüpft im Handumdrehen neue Freundschaften. Binnen kürzester Zeit ist er mit den Einheimischen auf Augenhöhe, verwandelt sich selbst in eine Art Local, ganz egal, ob er nun auf La Gomera, in New York City, in der Ukraine, Rumänien oder im französischen Argenteuil vorbeischaut. Die Menschen öffnen sich ihm gegenüber, weil er sie anlächelt und letztlich dasselbe tut: In seinen Songs erzählt er Anekdoten aus dem eigenen Leben, spitzt die Lippen und legt los, und alles über einen Vintage-Klangteppich, in dem dreckiger Rock auf eingängigen Flow und satte Beats trifft.

Für die Aufnahmen zu seinem zweiten Album hat Féloche etliche seiner persönlichen Helden um sich versammelt und verknüpft die unterschiedlichsten Einflüsse mit Erlebtem, Geträumtem, Gepfiffenem – daher auch der Titel Silbo. Silbo heißt nämlich auch die Pfeifsprache der Ureinwohner von La Gomera, die auf der Kanareninsel tatsächlich auch heute noch verwendet wird, um über die Bergspitzen hinweg miteinander zu kommunizieren. Die UNESCO hat diese einzigartige Sprache schon vor Jahrzehnten als immaterielles Weltkulturerbe der Menschheit eingestuft. Féloche hat sie einst von seinem Stiefvater gelernt, dem Separatisten Bonifacio Santos Herrera, der ihm obendrein auch noch die Liebe zu La Gomera in die Wiege legte, jener kleinen Insel, von der er einst vertrieben wurde.

Wie anständiger Flow zu klingen hat, hatte sich Féloche schon als Kind bei Roxanne Shanté abgeschaut, der Mutter des New Yorker Raps (als Teil der Juice Crew!). Mit der weiblichen Rap-Legende jedoch gemeinsam einen Track aufzunehmen, hatte er stets als unrealistische Träumerei abgetan – bis er sie dann doch noch als Feature-Gast für den neuen Track “T2Ceux” gewinnen konnte. Auch Rona Hartner für eine Aufnahme zu gewinnen dauerte seine Zeit. Ähnlich wie beim Film “Gadjo Dilo” von Tony Gatlif, war er auf sie gestoßen, als er gerade auf der Suche nach neuen Sounds war: Auf Silbo singt sie nun das von Balkanklängen durchzogene “Mythologie” an seiner Seite. Im Fall von “Je Ne Mange Pas 6 Jours” ist es Oleg Skrypka, der Sänger der ukrainischen Kult-Institution VV, der ans Mikrofon tritt, während der in Richtung Dance-Sound gehende Beat massiv und treibend und romantisch zugleich klingt. Der Titel des Stücks ist in Russland und der Ukraine inzwischen zur bekanntesten französischen Redewendung avanciert – und kein Wunder, schließlich war Féloche vor einigen Jahren in dieser Region mit VV auf Tour unterwegs.

Klassische Gitarrensounds haben auf Silbo übrigens nichts verloren: Stattdessen setzt Féloche in seinen energiegeladen-verträumten Tracks immer wieder auf die Mandoline, die in seinen Händen mehr Gefühl versprüht als jedes andere Instrument. Für “NYC: ODC” benutzt er sie sogar, um die Begriffe Disco, Techno und HipHop unter einen Hut zu bringen und an die Art von Funk-Sound anzuknüpfen, die Prince in den Achtzigern gemacht hat; auf “Mémoire Vive” trifft die Mandoline daraufhin auf ein Klavier à la “Honky Tonk Women” (von den Stones). In jedem dieser Fälle gilt: Sein Mandolinenspiel ist mindestens so aussagekräftig und poetisch wie die Texte, die auf Silbo zu hören sind. Für den Song “A La Légère” hat sich Féloche schließlich sogar den einfach nur verrückt klingenden Traum erfüllt, mit einem richtigen Mandolinenorchester zu arbeiten: Er brachte insgesamt 64 Mandolinenspieler zusammen, 7 bis 87 Jahre alt, und allesamt von der Estudiantina d’Argenteuil. Gemeinsam mit ihnen hat Féloche ein Stück geschaffen, bei dem selbst das Wort “unvergleichlich” ausnahmsweise nicht übertrieben klingt. Insgesamt schafft es Féloche mit der expressiven und eklektischen Sprache von Silbo, das Versprechen einzulösen, das er schon mit La Vie Cajun, seinem Erstling, gemacht hatte: Musik jenseits von Genres und Ländergrenzen zu machen, leicht und lebensfroh, die sich gleichwohl immer wieder den französischen Humor auf die Fahne schreibt.

Und da er ein absoluter Perfektionist ist und auf jedes noch so kleine Detail achtet, bleibt ihm selten Zeit zum Durchatmen: Ausnahmslos jeden Aspekt seiner Musik – den ästhetischen Ansatz, das Erforschen neuer Regionen, das Humoristische, Politische, die Metaphern seiner Songs – geht er mit demselben Enthusiasmus und derselben Offenheit an. Und da seine diversen Gäste inzwischen wieder abgereist sind, ist Féloche momentan dabei, die neuen Songideen für die anstehenden Konzerte umzugestalten, wobei ihm wieder einmal seine Mitstreiter Caroline Daparo, Christophe Malherbe und David Rolland zur Seite stehen. Man darf jetzt schon gespannt sein auf die Umsetzung: Live hört man sein Lächeln nämlich nicht nur, sondern kann es dazu auch noch sehen.

VERGANGENE TERMINE:

19.07.2014 Berlin – Pariser Platz – Brandenburger Tor – deutsch-französischen Fest (Eintritt Frei)
Line-up : Féloche (ca. 19:30 Uhr ) / Puppetmastaz (ca 21:00 Uhr)

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Hallo Chic Schnack Fan!

Wir sind umgezogen!

Du findest uns ab sofort unter

www.chic-schnack.org

 

Hier geht es direkt zu:

Aktuelle Gewinnspiele

Konzertkalender

Dein Chic Schnack Team