Camille und ihr brilliantes, einmaliges Nouvelle Chanson sind endlich wieder zurück!

Die in Paris lebende Camille ist einer der Gründe, warum der Nouvelle Chanson nicht nur innerhalb der französischen Landesgrenzen funktioniert. Dank zahlreicher Touren durch Deutschland als Solokünstlerin oder vor Jahren als Sängerin des Cover-Projekts Nouvelle Vague, hat sie sich auch in Deutschland eine Fanbase erspielt. Jetzt meldet sich Camille zurück mit dem Album OUÏ, das am 2. Juni erscheinen wird und einer im September folgenden Reihe von Konzerten.

LIVE KONZERTE

2017-09-18 Berlin – Festsaal Kreuzberg
2017-09-19 Hamburg – Mojo
2017-09-20 München – Freiheiz

TICKETS

mct.tickets.de

Ein überquellendes Füllhorn – Das neue Album OUÏ

Vier einzigartige Studioalben veröffentlichte Camille bisher, erhielt zahlreiche Preise und Platin-Auszeichnungen, machte sich einst durch ihre Mitwirkung bei Nouvelle Vague und später als Schauspielerin einen Namen – und kündigt nun, sechs Jahre nach ihrem letzten Album Ilo Veyou, endlich ihr neues Studioalbum an: OUÏ (02.06.2017, Because Music / Warner) heißt es und wird am 2. Juni erscheinen. Tatsächlich ist es schwierig, dieser Musik nicht zu erliegen, wenn man auch nur einen kleinen Funken Frankophilie in sich spürt. Das Album wurde in Avignon in einem ehemaligen Kloster eingespielt und ist ein mit Folk, Hymnen, Balladen, Pop, Wiegenliedern und atemberaubendem A cappella überquellendes Füllhorn.

Insgesamt sind es die französische Sprache und die Magie des Klanges, die OUÏ dominieren. Die Vorabsingle “Fontaine de lait” ist bereits erschienen und ein wundervoller Song, über den Camille selbst sagt: “Alles fließt darin. Ich spiele darin so lange mit der französischen Sprache, bis sie geschmeidig ist.” Einlullen will sie damit aber keinesfalls – im Gegenteil: Die weichen, oft von Flöten geschmückten Sounds sind für Camille der Gegenpol zu ihren Texten, die sich auch der politischen Realität in einem nach rechts rückenden Frankreich widmen.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!