N

Nouvelle Vague mit neuem Album “I Could Be Happy” im November in Berlin

Nouvelle Vague mit neuem Album “I Could Be Happy” im November in Berlin

Am 2. September erschien zuletzt die EP Athol Brose der charmanten Nouvelle Vague, ein Vorgeschmack auf das anstehende Album I Could Be Happy, welches im November in die Läden kommen soll. Natürlich lassen sie sich da nicht lumpen und spielen anlässlich des Releases im November ein exklusives Deutschland-Konzert in Berlin.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Nancy Vieira auf Tour in Deutschland

Nancy Vieira auf Tour in Deutschland

Mit ihrer bemerkenswerten Stimme und strahlenden Persönlichkeit, gehört Nancy Vieira zu den geschätzen Sängerinnen in Portugal, die immer wieder auch zu Duets mit Fado Künstler oder Popstars eingeladen wird. Ihr Album ist beim französischen Label Lusafrica erschienen.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Noiserv: Album A.V.O. und Deutschland Tour im März

Noiserv: Album A.V.O. und Deutschland Tour im März

“Almost Visible Orchestra” (A.V.O) wird vier Bonustitel enthalten, darunter ein Duett mit dem französischen Elektrokünstler Cascadeur, der vor kurzem mit dem Musikpreis Victoire de la Musique für das beste Elektroalbum 2015 ausgezeichnet wurde.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Nicolas Godin (AIR) mit ersten Solo-Album “Contrepoint” / Album gewinnen!

Nicolas Godin (AIR) mit ersten Solo-Album “Contrepoint” / Album gewinnen!

Obwohl AIR sich nicht aufgelöst haben, hatte Nicolas Godin den Drang sich nach zehn gemeinsamen Bandjahren weiter zu entwickeln und sich zu erneuern. Das Ergebnis: Contrepoint, ein überwältigendes Erlebnis, das Godins gewohnten musikalischen Fusionen mit klassischen Formen verquickt und den Hörer mitnimmt auf unterschiedlichste, abenteuerliche Reisen.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Nina Attal auf Tour in Deutschland und in der Schweiz!

Nina Attal auf Tour in Deutschland und in der Schweiz!

 Mit mehr als 300 Konzerten und der unbedarften Frechheit ihrer 22 Jahre überwindet die Pariserin Nina Attal alle Grenzen. Das Ausnahmetalent ist heute ein funkelnder Stern am Soul Himmel. Ihr zweites Album „Wha“  bietet einen kraftvollen Mix aus B.B. King, Stevie Wonder, Albert King and Chaka Khan-Einflüssen, gebettet in geschmackvollen Rhodes-Sound, stylische Gitarren und schäumende Bläser-Riffs.

TERMINE

26.06 Rapperswil-Jona  – Blues´’n´’Jazz Festival
27.06 Nürnberg – St. Katharina Open Air
10.07 Kassel – Kulturzelt
11.07 Wadenswil – Arx-En-Ciel
14.07 Oestrich-Winkel – Rheingau Musik Festival
15.07 Oldenburg – Kultursommer (Eintritt frei)
16.07 Jena – Kulturarena
18.07 Luzern – Blue Balls Festival

Beim ersten Hören klingt Nina Attal wie eine üppige Blues-Diva aus Memphis oder dem Mississippidelta, doch dieser Eindruck könnte unzutreffender nicht sein. Die Kraft ihrer Stimme hat nichts mit ihrem Alter oder Gewicht zu tun. Die lebhafte, zierliche Pariserin, zelebriert ihren Blues in überragendem Rhythmus. Was wie ein Klischee klingt, ist bei Nina die Wahrheit, bestätigt vom Tattoo auf ihrem rechten Arm. Dort steht in großen Buchstaben: „GROOVE“.

Nina war grade 17 Jahre alt, als sie mit fünf Preisen vom angesehenen „Blues sur Seine Festival“ zurück kam. Ein paar Monate später nahm sie ihre erste EP mit dem Namen „Urgency“ auf. Kurze Zeit danach erhielt sie eine Einladung, um beim prestigeträchtigen „Montreal Jazz Festival“ zu spielen.

Mit 19, im Sog der Veröffentlichung ihres ersten, selbstproduzierten Albums „Yellow 6/17“, eroberte sie das Publikum im Sturm, als sie in Naguis Fernsehshow „Taratata“ auftrat. Der Erfolg für die inzwischen erfahrene Performerin stellte sich sofort ein und ihre Musik zeigte bereits Einflüsse von Funk und Soul.

Die unumstrittene Königin des französischen Rhythm & Blues hatte entschieden sich einen Namen zu machen, genau wie ihre Idole Stevie Wonder, Michael Jackson und Lenny Kravitz, mit explosiven Shows in vornehmer Abendgarderobe. Laut und hart zu spielen, mit einem vollen Sortiment Bläser, war ein natürlicher Weg, die Leute zum tanzen zu bringen. Mit ihrem kompromisslosen musikalischen Konzept tourte sie durch Europa und eröffnete dabei Shows für Jamie Cullum, Robben Ford, Avishai Cohen, Charlie Winston und den französischen Popstar ZAZ, die auf Ninas Unterstützung bei ihrer Deutschland-Tournee bestanden hatte.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Natas Loves You – The 8th Continent

Natas Loves You – The 8th Continent

Die in Paris ansässige Band hat eine überbordende Phantasie bei ihrem Konzept des akustischen “Achten Kontinents” bewiesen. Dieser achte Kontinent wird mit dem Longplayer “The 8th Continent” deutlich genauer umrissen.

The 8th Continent
(KW 2015/05, Cinq7 / Wagram / Indigo)

Indie und Electro-Pop, Psychedelic und Soul tanzen Hand in Hand über glitzernde Tanzflächen, luftig und leicht schwingen sich tolle Harmonien in immer neue Höhen auf und der Gesang wirkt so niedlich verschlafen wie ein guter Freund auf der Couch nach einer tollen Party.

In Dänemark hat sich dieser Sound mit Bands und Künstlern wie WhoMadeWho, Asbjörn oder Vinnie Who längst hervorragend durchgesetzt und auch in Deutschland viele Fans gefunden. Die Einflüsse von Natas Loves You reichen von Curtis Mayfield und Metronomy über die Zombies, A Tribe Called Quest bis zu Astrud und João Gilberto.

The 8th Continent erscheint in Deutschland am 30.01. bei Cinq7/Wagram via Indigo in Deutschland und ist eine moderne Odyssee, eine Suche nach Humanität in einer hoffnungslosen Welt. Sollten Soulmusiker versuchen, wie Air zu klingen, wäre das Ergebnis Natas Loves You.

Im vergangenen Jahr spielte die Band bereits beim Appletree Garden Festival, im August beim c/o pop Festival, im September beim Reeperbahn Festival und im November schließlich beim CHIC SCHNACK Festival, präsentiert von FluxFM gemeinsam mit weiteren spannenden (Neu-)Entdeckungen aus Frankreich: Gaspard Royant, Mina Tindle und Owlle!

...Konzert: Eintritt frei!
Am 04.02. kommen Natas Loves You nach Berlin, wo sie anlässlich des Releases ein Konzert bei Dussmann das Kulturkaufhaus spielen werden. Mehr Infos und weitere Konzert-Termine unter natas-loves-you-am-04-02-bei-dussmann-marz-konzerte

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Natas Loves You – März Konzerte

Natas Loves You – März Konzerte

Passend zum anstehenden Release ihres Albums ‘The 8th Continent’ kommen Natas Loves You am 04. Februar nach Berlin, wo sie bei Dussmann das Kulturkaufhaus ein Instore Showcase spielen werden. Im März spielen sie weitere Konzerte…

_link_text

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Natas Loves You @ CHIC SCHNACK FESTIVAL

Natas Loves You @ CHIC SCHNACK FESTIVAL

Natas Loves You? Es gibt keine Gründe, diese Band nicht zu lieben. Die in Paris ansässige Band hat eine überbordende Fantasie bei ihrem Konzept des akustischen “Achten Kontinents”. Beim CHIC SCHNACK FESTIVAL sind sie mit dem neuen Album im Gepäck am 28.11. in Berlin zu sehen!

TERMIN

28.11.2014 – Berlin – FluxBau – CHIC SCHNACK Festival

Natas Loves You. Natas for Satan backwards. Let’s clear up potential misunderstandings — the band has no particular taste for diabolical stories, but rather a penchant for puns and federative pop. In order to be more convincing, the band have even made up a whole history of their name, and are willing to explain it is a tribute to skater Natas Kaupas, or derives from their passion for a Spanish pudding called natas… Right after moving to Paris, Natas Loves You played a sold-out show in the Maroquinerie (a small venue in a trendy area of the French capital city) for a steady fan base.

Rewind. In the early 2010s, a bunch of school friends who had grown up to the sound of hip-hop and psychedelic rock was about to breach in the exclusive world of pop. They came from French, Spanish, Finish and American backgrounds, and shared English as their common language. When they were not together in school in Luxemburg, where their families had settled for a while, they played in local bands. Soon they would start their own.

Their models were as eclectic, cosmopolitan and open-minded as they were, ranging from Curtis Mayfield and Metronomy to the Zombies, A Tribe Called Quest, and Astrud and João Gilberto.They believed in keeping on the lookout for anything exciting, which could be found in infectious sixties grooves just as much as in experimental electronica. Their first EP in Luxemburg went straight to N°1. They then had to make up their minds between Scandinavian countries and the States, but Paris was waiting for them. « This is where all the pieces of the puzzle fell into place », Pierre-Hadrien recalls. First, they were joined by their current guitarist Joachim Masson, the only real Parisian in the band! Alain, who had by then been sent to school in London, decided to move to Paris. Their second EP “Paintings” would prove them a unique band, not one obsessed with standing out or being famous, but willing to play as much as possible — to play with sounds, words and perform their quality mainstream pop on stage. “

The story told in their first album, The 8th Continent, is that of a modern-time Ulysses looking for humanity in a hopeless world. The man, who is on an everlasting run, keeps searching for it. This initiatory trip deals with the passing of time, lurking death, and most of all, salutary love. The record manages to successfully blend in electronic pop with psychedelic rock while putting a great emphasis on vocals and rhythms. This is where the electro-pop groove of “Go Or Linger”, as well as the anthemic “Got To Belong” and the sunny disco-pop hit “Skip Stones”, come from.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Nina Attal auf Tour

Nina Attal auf Tour

Mit mehr als 300 Konzerten und der unbedarften Frechheit ihrer 22 Jahre überwindet die Pariserin Nina Attal alle Grenzen.

 

TERMINE:

07.11. Aalen – Aalener Jazzfest
08.11. Karlsruhe – ARD Hoerspielpreis 2014 (ZKM)
10.11. Berlin – A-Trane
12.11. Leverkusen – Leverkusener Jazztage
13.11. Hamburg – Stage Club – Support: Karimouche @ FrancoMusiques Live!
15.11. Hannover- Jazz Club
18.11. München – Unterfahrt
20.11. Mainz – Frankfurter Hof

Das Ausnahmetalent galt im Alter von 16 bereits als eine der viel versprechendsten Stimmen des französischen Blues und ist heute ein funkelnder Stern am Soul Himmel. Ihr zweites Album Wha (VÖ 2014, SKIP Records), produziert in New York von Philippe Devin und Jerry Barnes, bietet einen kraftvollen Mix aus B.B. King, Stevie Wonder, Albert King and Chaka Khan-Einflüssen, gebettet in geschmackvollen Rhodes-Sound, stylische Gitarren und schäumende Bläser-Riffs.

Beim ersten Hören klingt Nina Attal wie eine üppige Blues-Diva aus Memphis oder dem Mississippidelta, doch dieser Eindruck könnte unzutreffender nicht sein. Die Kraft ihrer Stimme hat nichts mit ihrem Alter oder Gewicht zu tun. Die lebhafte, zierliche Pariserin, zelebriert ihren Blues in überragendem Rhythmus. Was wie ein Klischee klingt, ist bei Nina die Wahrheit, bestätigt vom Tattoo auf ihrem rechten Arm. Dort steht in großen Buchstaben: GROOVE.

Nina war grade 17 Jahre alt, als sie mit fünf Preisen vom angesehenen “Blues sur Seine Festival” zurück kam. Ein paar Monate später nahm sie ihre erste EP mit dem Namen “Urgency” auf. Kurze Zeit danach erhielt sie eine Einladung, um beim prestigeträchtigen “Montreal Jazz Festival” zu spielen.

Mit 19, im Sog der Veröffentlichung ihres ersten, selbstproduzierten Albums Yellow 6/17 ( KW 2012/49, Snowhite, Rough Trade), eroberte sie das Publikum im Sturm, als sie in Naguis Fernsehshow “Taratata” auftrat. Der Erfolg für die inzwischen erfahrene Performerin stellte sich sofort ein und ihre Musik zeigte bereits Einflüsse von Funk und Soul.

Mit ihrem kompromisslosen musikalischen Konzept tourte Nina Attal durch Europa und eröffnete dabei Shows für Jamie Cullum, Robben Ford, Avishai Cohen, Charlie Winston und den französischen Popstar ZAZ, die auf Ninas Unterstützung bei ihrer Deutschland-Tournee bestanden hatte.

Durch die zufällige Begegnung mit Jerry Barnes auf dem “Sète Festival” im Sommer 2013, eine Gelegenheit, die sie nutze um Barnes die Demo ihres neuen Albums in die Hand zu drücken, nahm Ninas Karriere eine neue Wendung. Wenig überraschend wurde sie ein paar Wochen später von Barnes eingeladen nach New York zu kommen, um mit ihm und ihrem Kollegen und Produzenten Philippe Devin Songs zu schreiben. “Ain’t Gone” und “Baby”, überzeugten Barnes dann noch einen Schritt weiter zu gehen und ihr neues Album co zu produzieren. Dazu lud er die Creme de la Creme seiner Studio-Crew ein: Drummer Steve Jordan (Eric Clapton), Percussionist Bashiri Johnson (Michael Jackson), und Jerry selbst am Bass. Sprachlos angesichts dieses Vorschlags, war das nicht die letzte Überraschung für Nina: Ihr neuer Produzent schlug vor, dass sie noch einmal in den Big Apple kommen solle, um in den legendären Avatar Studios aufzunehmen, die einst die Heimat von Paul McCartney, Stevie Wonder und Chaka Khan gewesen waren.

Hier entstand, was Nina als ihr erstes “richtiges” Album bezeichnet: Wha – benannt nach dem berühmten Greenwich Village Café, in dem Bruce Springsteen, Kool & the Gang und Jimi Hendrix einst an ihrer Musik feilten. Ein respektvolles Zeichen, wie stolz sie war, in New York zu sein, ganz nah am Herzen der Musik, die sie so liebt.

Die Kompositionen auf Wha überzeugen mit coolen Grooves, süßen Rhodes-Sounds, peitschenden Basslinien, eingängigen Riffs und erhebenden Bläsern. Eine ideale Mischung, die Ninas großartigen Gesang noch hervorhebt, fernab von gängigen Blues-Diva-Klischees.

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Neuza mit debütalbum Flor di Bela auf Deutschland-Tour

Neuza mit debütalbum Flor di Bela auf Deutschland-Tour

In Deutschland erschien ihr erstes Album Flor di Bila im März 2014 bei Lusafrica via Rough Trade. Im Mai kommt Neuza für eine ausgedehnte Tour nach Deutschland …

 

TERMINE

22.05 Dortmund – Dietrich-Keuning-Haus
23.05 Darmstadt – Knabenschule
24.05 Lahnstein – Jugendkulturzentrum
25.05 Siegen – Schlosspark Siegen
28.05 Löhnberg – Mehrgenerationenhaus
29.05 Wetzlar – Kulturzentrum
30.05 Mehren – Kultur Felsenkeller
01.06 Würzburg – Africa Festival
04.06 Kaiserslautern – Kammgarn
05.06 Fulda – Kulturzentrum Kreuz

In einer Bar von Jose Da Silva entdeckt, entführt Neuzas Musik den Hörer in die Geheimnisse und Traditionen der kapverdischen Fogo Inseln, getragen von traditionellen alaia baxo, rabolo oder samba Rhythmen und der unverwechselbaren, klaren Stimme der jungen Künstlerin.

 

 

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Neuer Video-Clip von Frànçois & The Atlas Mounains “The Way To The Forest”

Neuer Video-Clip von Frànçois & The Atlas Mounains “The Way To The Forest”

Am 15.05. erschien der neue Clip zum Titel “The Way To The Forest” aus dem neuen Album Piano Ombre von Frànçois & The Atlas Mountains. Irgendwie anders, magisch, verspielt und fantasievoll.

 

 

Laut offizieller Angaben von Frànçois’ Label Domino Records wurde das neue Video von BlinkInk produziert, die Regie übernahm Elliot Dear. Damit steht hinter dem Clip das Team, welches im vergangenen Jahr die Herz erwärmende Kampagne von ‘Bear & The Hare’ John Lewis kreierte.

Im Clip zu “The Way To The Forest” verkörpern Frànçois & The Atlas Mountains Miniaturwaldgeister in Ninja-Gewand, die ihre Zuhause, den Wald, vor skrupellosen Jägern verteidigen.  Bewaffnet mit Pfeil und Bogen begeistern sie mit kampfsportartigen Sprüngen und Kicks. release der Single ist der 30. Juni. Das dazugehörige Album ist hierzulande in KW 2014/11 bei Domino / GoodToGo erschienen.

Der Regisseur zum Video:

“I thought that the video for The Way To The Forest should be fun, something that told a story and that showed the playful nature of the band. I wanted to make an action sequence because of the fast-paced, rolling percussive rhythm of the track and really marry the visuals to points in the music. The idea was to make a piece of film that felt like a family action adventure film from the eighties.”

Watch the video for ‘The Way To The Forest’

Live überzeugen die Jungs übrigens auch sehr, wovon sich Festivalgänger beim The Great Escape in Brighton gerade überzeugen konnten. Anfang Juni sind Frànçois & The Atlas Mountains für drei Konzerte live in Deutschland zu sehen. 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Ndidi O als Support von Gregory Porter auf Tour

Ndidi O als Support von Gregory Porter auf Tour

Mit ihrem neuen Album “Dark Swing”, welches am 25.02. bei Emarcy / UMI / Universal erschien, ist Ndidi im April ist auf Tour als Support von Gregory Porter

 

TERMINE

08.04 – Münster – Halle Münsterland/Congress Saal
09.04 – Wien – Konzerthaus
11.04 – Essen – Philharmonie
12.04 – Leipzig – Theaterfabrik
13.04 – Berlin – Philharmonie
14.04 – Berlin – Philharmonie
25.05 – Hamburg – Elbjazz Festival

Ndidi in eine einzige musikalische Kategorie einzuordnen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Auf ihren ersten drei Alben zeigte die junge ihre Vielseitigkeit mit einer stilistischen Melange aus Pop, Folk, Jazz, Country, Soul und Gospel. Natürlich prägt sie auch das Flair ihrer neuen Heimat Paris, in der sie sich nach etlichen Jahren ruhelosen Herumreisens niederließ und – so ihre eigenen Worte – “endlich zu mir selbst fand”. Dort führte sie ihre Kunst und Technik zur Perfektion.

Mein letztes Album The Escape hatte von einer Trennung gehandelt”, erzählt Ndidi. “Ich machte eine schwierige Zeit durch, und die Leute von meinem Label meinten, dass ich, um auf andere Gedanken zu kommen, einmal etwas ganz anderes versuchen sollte. Aber die bloße Vorstellung, allein und ohne Inspiration zu arbeiten, war mir ein Horror. Ich sagte: ‘Okay, ich bin einverstanden, etwas Neues zu machen, aber ich brauche jemanden, mit dem ich dabei zusammenarbeiten kann’.

Und so wurde für das neue Album Dark Swing der Produzent, Gitarrist und Songwriter Joel Shearer an Bord geholt, der u.a. mit Nelly Furtado, Michael Bublé und Alanis Morissette gespielt hatte.

Das gemeinsame Schreiben klappte prima. Die Kollaboration mit Joel machte Spaß, und ich lernte durch ihn neue Leute kennen, mit denen es ebenfalls ein Vergnügen war zusammenzuarbeiten. Es war eine gute, wirklich neue Erfahrung für mich.

Die Musik erinnert klanglich an “eine Mixtur aus Tom Waits und Radiohead“. Wobei Ndidi mit ihrer einzigartigen Stimme, in der immer etwas von der ungeschliffenen Melancholie Billie Holidays mitschwingt, den Songs ihre ganz persönliche Note verleiht.

Der Blues ist meine Seele. Dort habe ich meine musikalischen Ursprünge. Aber ich war nie eine selbsternannte Blueskünstlerin. Wenn ich mir die Musik anhöre, die ich heute mache, dann ist es organische Musik, die sich stilistisch nicht eingrenzen lässt, sagt die Sängerin Ndidi Onukwulu.

Auf ihrem sehr persönlichen neuen Album Dark Swing (VÖ: Herbst 2013) erzählt die charismatische Sängerin von einer Beziehung, die nur ein Jahr lang hielt. Ein Jahr, in dem ihr Herz gebrochen wurde. Das Album ist ein üppiger Klangteppich, der durch eine unglaubliche Stimme zusammen gehalten wird.

Ndidi ist ab dem 8. April als Tour-Support bei Gregory Porter unterwegs. Besetzung: Ndidi Onukwulu (voc), Vincent Martinez (g), Antonella Mazza (b), Steve Arguyles (dr)

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Ndidi mit Album Dark Swing auf Deutschland-Tour

Ndidi mit Album Dark Swing auf Deutschland-Tour

Mit ihrem neuen Album “Dark Swing” präsentiert Ndidi eine Mixtur aus Tom Waits und Radiohead. Das Album erscheint am 25.02. bei Emarcy / UMI / Universal). Im Februar für vier live Auftritte in Deutschland…

 

TERMINE

08.02 Darmstadt – Central Station
09.02 Stuttgart – Club Cann
11.02 Hamburg – Fabrik
12.02 Hannover – Pavillon

Ndidi in eine einzige musikalische Kategorie einzuordnen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Auf ihren ersten drei Alben zeigte die junge ihre Vielseitigkeit mit einer stilistischen Melange aus Pop, Folk, Jazz, Country, Soul und Gospel. Natürlich prägt sie auch das Flair ihrer neuen Heimat Paris, in der sie sich nach etlichen Jahren ruhelosen Herumreisens niederließ und – so ihre eigenen Worte – “endlich zu mir selbst fand”. Dort führte sie ihre Kunst und Technik zur Perfektion.

Mein letztes Album The Escape hatte von einer Trennung gehandelt”, erzählt Ndidi. “Ich machte eine schwierige Zeit durch, und die Leute von meinem Label meinten, dass ich, um auf andere Gedanken zu kommen, einmal etwas ganz anderes versuchen sollte. Aber die bloße Vorstellung, allein und ohne Inspiration zu arbeiten, war mir ein Horror. Ich sagte: ‘Okay, ich bin einverstanden, etwas Neues zu machen, aber ich brauche jemanden, mit dem ich dabei zusammenarbeiten kann’.

Und so wurde für das neue Album Dark Swing der Produzent, Gitarrist und Songwriter Joel Shearer an Bord geholt, der u.a. mit Nelly Furtado, Michael Bublé und Alanis Morissette gespielt hatte.

Das gemeinsame Schreiben klappte prima. Die Kollaboration mit Joel machte Spaß, und ich lernte durch ihn neue Leute kennen, mit denen es ebenfalls ein Vergnügen war zusammenzuarbeiten. Es war eine gute, wirklich neue Erfahrung für mich.

Die Musik erinnert klanglich an “eine Mixtur aus Tom Waits und Radiohead“. Wobei Ndidi mit ihrer einzigartigen Stimme, in der immer etwas von der ungeschliffenen Melancholie Billie Holidays mitschwingt, den Songs ihre ganz persönliche Note verleiht.

Der Blues ist meine Seele. Dort habe ich meine musikalischen Ursprünge. Aber ich war nie eine selbsternannte Blueskünstlerin. Wenn ich mir die Musik anhöre, die ich heute mache, dann ist es organische Musik, die sich stilistisch nicht eingrenzen lässt, sagt die Sängerin Ndidi Onukwulu.

Auf ihrem sehr persönlichen neuen Album Dark Swing (VÖ: Herbst 2013) erzählt die charismatische Sängerin von einer Beziehung, die nur ein Jahr lang hielt. Ein Jahr, in dem ihr Herz gebrochen wurde. Das Album ist ein üppiger Klangteppich, der durch eine unglaubliche Stimme zusammen gehalten wird. Zum Abschluss der von Fraport ermöglichten Reihe “Weltenbummler” ist Ndidi am Samstag, dem 8. Februar, in der Central Station zu Gast. (RED)
Besetzung: Ndidi Onukwulu (voc), Vincent Martinez (g), Antonella Mazza (b), Steve Arguyles (dr)

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Naive CD Paket: BRNS, Girls in Hawaii und Pink Martini

Naive CD Paket: BRNS, Girls in Hawaii und Pink Martini

Seit kurzem sind auch in Deutschland einige der spannendsten Alben des Pariser Labels Naive in Deutschland erhältlich. Wir verlosen für Euch 3 CD Pakete der Alben Everest von Girls in Hawaii, Get Happy von Pink Martini und Wounded von BRNS.

Ein schöner Querschnitt durch das vielfältige musikalische Crossover des Labels…

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte folgendes Formular ausfüllen und auf 'Senden' klicken!

Einsendeschluss war am 28. November 2013

LIVE INFO

Girls in Hawaii werden ab dem 23.01. auf Deutschlandtour kommen. BRNS werden die Tournee als Support-Band begleiten!

TERMINE

23.01. Germany – Köln – Gebäude 9
24.01. Germany – München – Strom
25.01. Germany – Dresden – Beatpol
27.01.2 Germany – Berlin – Lido
28.01. Germany – Frabkfurt – Zoom

Mehr Infos und Tickets hier!

BeLaSound Festival 14.-16. Juni mit Nouvelle Vague im Quasimodo Berlin

BeLaSound Festival 14.-16. Juni mit Nouvelle Vague im Quasimodo Berlin

Dieser Artikel ist Teil unseres Festival-Spezials. Hier wird eine Auswahl von Festivals vorgestellt, deren Line-Up von französischen Produktionen geschmückt wird!

BeLaSound im Internet
 BeLaSound auf facebook
BeLaSound bei Twitter
Programm c/o pop
Tickets BeLaSound

BeLaSound Festival sorgt für den Kurzurlaub zur Sommerzeit im Herzen von Berlin: Vom 14.-16. Juni im Yaam! Exklusives Abschlusskonzert mit Nouvelle Vague!

BeLaSound ist ein Lifestyle Kulturereignis in Berlin. Mehr als ein Musikfestival und weit entfernt von allen Klischees. Drei Tage lang im Juni verbindet BeLaSound zwei Welten der Musik, der Trends und der Freude. Denn das Festival schlägt mit seinem Programm eine Brücke zwischen Deutschland und vielen romanischen und lateinamerikanischen Ländern. Der Anspruch ist Programm, denn: BeLaSound verbindet wichtige Musiker und Künstler von hier mit dem Besten, was Musik, Tanz, Literatur, Sport und Gastronomie aus Lateinamerika und “Lateineuropa” zu bieten hat. Neben einem großartigen Musikerlebnis und Genuss hält das Festival einzigartige und vielfältige Attraktionen an Interaktion für jedes Alter und für jeden Geschmack bereit.

Das exklusive Abschlusskonzert mit den Headlinern Nouvelle Vague findet am Sonntag, den 16. Juni im Quasimodo statt.

Nouvelle Vague wurde 2003 gegründet. Die französische Band covert Klassiker der Achtziger Jahre und spielt sie neu ein. Nouvelle Vague wurde nicht als Band mit fester Besetzung konzipiert, sondern als musikalisches Projekt, hinter dem die Produzenten und DJs Marc Collin und Olivier Libau stehen. Beide waren bei Gründung von Nouvelle Vague bereits Größen in der französischen Electropop und Clubszene. Collin und Libau hatten die Idee, bekannte Stücke der Punk- und New Wave Ära neu einzuspielen – im Bossa-Nova- und Electropop-Sound des neuen Jahrtausends. Das Konzept sah vor, die Songs mit jungen, musikalisch noch unbekannteren Sängerinnen aufzunehmen. Das erste Album erschien 2004, fünf weitere folgten. 2010 spielte Nouvelle Vague unter anderem in Brasilien, Australien, Russland und Deutschland.
Nach einem letzten Auftritt in Deutschland im vergangenen November im Rahmen des vom französischen Mode-und Industriedesigner Jean-Charles de Castelbajac kreiierte Musical “Dawn Of Innocence”, sind Nouvelle Vague nun für deutlich sommerlichere Stimmung!

Hier zum vollständigen Line-Up des Festivals.
Tickets erhältlich unter: www.belasound.de/Tickets

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Nina Attal mit dem Album “YELLOW 6I17” im Dezember auf Tournee

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Nadéah mit Debütalbum “Venus Gets Even” auf Deutschlandtournee

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Nouvelle Vague feat. Mélanie Pain mit Musical “Dawn of Innocence” in Berlin

ACHTUNG : Aus produktionstechnischen Gründen wird die Berliner Veranstaltung mit Nouvelle Vague am Dienstag, den 20.11. vom Huxleys in den C-Club verlegen. Bereits im Vorfeld erstandene Tickets gelten auch dort.[/countdown]

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Noëmi Waysfeld & Blik: beim Düsseldorf-Festival mit erstem Album “Kalyma”

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Nolwenn Leroy präsentiert Album “Bretonne” im April/Mai in Deutschland

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Nadéah am 17.04. im Kaffee Burger

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Hallo Chic Schnack Fan!

Wir sind umgezogen!

Du findest uns ab sofort unter

www.chic-schnack.org

 

Hier geht es direkt zu:

Aktuelle Gewinnspiele

Konzertkalender

Dein Chic Schnack Team