P

“Parcels – die musst Du live gesehen haben” ist garantiert mehr als nur ein Slogan

“Parcels – die musst Du live gesehen haben” ist garantiert mehr als nur ein Slogan

Ihr gepflegter Oldschool-Disko-Sound mit coolen Jazz-Ausflügen und einem Touch Slow-Funk mutiert live zum schweißtreibenden Disko-Inferno mit elektrischer Mothership-Connection und dem unbedingten Willen, das Publikum ausrasten zu sehen. Will man tatsächlich Vergleiche heranziehen, dann am ehesten wohl diese: funky wie Chic, musikalisch versiert und groovy wie die Bee Gees, mit einer elektronischen Kante von Daft Punk und Bühnenoutfits aus dem Schrank von Thomas Magnum, nur cooler. Disko Dance Party auf Acid.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Pauline Paris auf Tour mit neuem Album “Carroussel” – Freikarten zu gewinnen!

Pauline Paris auf Tour mit neuem Album “Carroussel” – Freikarten zu gewinnen!

Das swingt und hat Energie, ist verspielt und verliebt, sinnlich und manchmal ein wenig verrucht,” befand die Redaktion von HR2 Kultur (“Mikado”). Nach fünf Jahren Pause gibt sich die quirlige Chanson-Pop-Diva Pauline Paris endlich wieder die Ehre. Mit “Die Kammer” nahm sie einen brillanten Song fürs neue Album Carrousel neu auf, jetzt tourt und feiert man auch gemeinsam. Irgendwo zwischen Edith Piaf und Zaz hat Pauline längst ihren eigenen Stil gefunden, und nicht nur die Lübecker Nachrichten sehen in ihr “eine Künstlerin, an der man dran bleiben sollte.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Pi Ja Ma präsentiert EP “Radio Girl”

Pi Ja Ma präsentiert EP “Radio Girl”

Die aus Avignon stammende und in Paris lebende Pauline de Tarragon hat viele Talente. Eins davon ist die Stimme der Zwanzigjährigen. Schon mit siebzehn nahm sie an der französischen Version von DSDS “La Nouvelle Star” teil und begeisterte ein Millionen Publikum zur besten Sendezeit mit Songs von französischen Liedermachern wie Julien Clerc, Veronique Sanson und Alain Bashung.  Inzwischen hat sie ihr eigenes musikalisches Projekt mit Namen Pi Ja Ma und der frisch erschienenen EP “Radio Girl”.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Puggy Konzert in Berlin am 02.03.

Puggy Konzert in Berlin am 02.03.

Das internationale Trio Puggy hat Berlin als Start ihrer Welttournee gewählt, auf der sie erstmals Songs ihres im Frühjahr erscheinenden Albums präsentieren.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Paris Combo – “5”

Paris Combo – “5”

Das fünfte Album der französischen Band Paris Combo erscheint im Februar 2016 und trägt den einfachen Titel “5”. Die Gruppe machte außerdem eine fünfjährige Pause ohne CD und Konzerte. Und es sind immer noch fünf Musiker – die Sängerin Belle du Berry, Pianist und Trompeter David Lewis, Gitarrist  Potzi, Schlagzeuger François Jeannin und der neue Kontrabassist Emmanuel Chabbey.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
PARIS! – Die Show

PARIS! – Die Show

PARIS! ist eine leidenschaftliche Hommage an die bekanntesten und beliebtesten französischen Chanson der Nachkriegszeit, die den Charme und das Image von Paris weltweit geprägt haben. Eine exklusive Vorstellung dieser Show wird in Berlin im Wintergarten Variété stattfinden. Liebhaber der französischen Musik sollten diese Gelegenheit nicht verpassen!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Französische Singer / Songwriterin Pollyanna auf Tour

Französische Singer / Songwriterin Pollyanna auf Tour

Ende Oktober ist Pollyanna, mit bürgerlichem Namen Isabelle Casier, die bislang schon mit dem Bandkollektiv Polly & The Fine Feathers (Country/Blues) erfolgreich war, für eine Tournee in Deutschland. Ein Geheimtipp, dessen Entdeckung sich lohnt!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Pink Martini auf Tour im Oktober

Pink Martini auf Tour im Oktober

Das von Thomas M. Lauderdale geführte 12-köpfige Orchester tourt im Oktober 2015 durch ganz Deutschland. Pink Martini ist eine große musikalische Herausforderung, vor allem live – und vor allem für das Publikum. Allerdings eine der angenehmsten und kurzweiligsten Sorte!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
38. Ausgabe des Deutsch-Französischen Festivals PERSPECTIVES

38. Ausgabe des Deutsch-Französischen Festivals PERSPECTIVES

Das deutsch-französischen Festivals für Bühnenkunst Perspectives findet seit 38. Jahren in Saarbrücken statt: vom 21.-30.05. u.a mit Askehoug und Ginkgoa…

 

In der diesjährigen Ausgabe, die vom 21.05 bis zum 30.05 stattfinden wird, vereint sich das Festival PERSPECTIVES erneut mit dem Kollektiv C’est Dur la Culture! Der Festivalclub befindet sich auf dem alten Fabrikgelände am Römerkastell – der beste Ort, um die PERSPECTIVES-Woche ausgelassen zu feiern oder bei einem Bier mit anderen Festivalgästen und den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Auf sechs Floors erwarten Sie zahlreiche Konzerte, DJs unterschiedlichster Musikrichtungen, Jazzsessions der Studenten der Hochschule für Musik und viele Überraschungen. Unter anderem wird Askehoug, der mehrfach durch das Publikum und Kritikern ausgezeichnet worden ist, dieses Jahr im Bistrot Musique auftreten. Die Swinging-Pop Band Ginkgoa werden ihrerseits am letzten Abend von PERSPECTIVES für sommerliche Stimmung und den perfekten Festivalausklang sorgen. Und für den kleinen Hunger zwischendurch werden leckere kulinarische Köstlichkeiten angeboten. Bereit für lange Sommernächte.

Das vollständige Programm findet sich auf der Website des Festival Perspectives!

 

ASKEHOUG1 (2)

Askehoug

 

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
French Carnival @ Karneval der Kulturen 2015

French Carnival @ Karneval der Kulturen 2015

Im Rahmen des 20. Karneval der Kulturen veranstaltet ReggaeInBerlin.de zum dritten Mal den French Carnival am Samstag, den 23.05.2015 im Yaam an der Schillingbrücke. Das Line-Up wird in diesem Jahr von zwei französischen Acts geschmückt, der Band Pungle Lions und der gebürtigen Französin Carmel Zoum.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Pigeon Album All The Roads

Pigeon Album All The Roads

Pigeon John ist kein gewöhnlicher Rapper; zwar teilte er sich bereits die Bühne mit Größen des Business wie Snoop Dog, oder Kurupt, sein Ansatz ist jedoch eher humorvoll. Das Resultat ist ein HipHop, der mit Pop und Soul gespickt ist…

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Paris Combo am 27.01. in Berlin – Eintritt frei!

Paris Combo am 27.01. in Berlin – Eintritt frei!

Paris Combo sind gern gesehener Gast bei Frankreich-Festen aller Art! Denn die Combo ist einfach “typisch Paris”. Eine Liebeserklärung an die Stadt und den Jazz!

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Deutsch-Französisches Fest am Pariser Platz mit Féloche

Deutsch-Französisches Fest am Pariser Platz mit Féloche

Einige Tage nach dem französischen Nationalfeiertag lädt die französische Botschaft gemeinsam mit dem deutsch-französischen Jugendwerk (DFJW) die Berliner Bewohner und Besucher zu einem deutsch-französischen Fest am 19. Juli, umsonst und draußen, von 12:00 bis 22:30 Uhr auf dem Pariser Platz ein.

An zahlreichen Ständen und Biergärten kann man französische Leckerbissen genießen und außerdem auch Kunsthandwerk aus Frankreich entdecken. FranceMobil und DeutschMobil bieten spannende Unterhaltung für die kleinen Besucher, die spielerisch das Nachbarland entdecken und u.a. auch beim Schminken Spaß haben können. Alle die in Zukunft ihr Paté dann auf französisch bestellen, oder den Bordeaux direkt in Frankreich einkaufen möchten, können sich vor Ort über mögliche Sprachkurse informieren.

Für Unterhaltung sorgen Theater und Open-Air-Konzerte mit Puppetmastaz und Féloche, die zur festlichen und musikalischen Stimmung beitragen.

Hier gibt es mehr Informationen zu Féloche und seinem neuen Album Silbo!

Bis bald auf dem Pariser Platz zum gemeinsamen Feiern des kulturellen deutsch-französischen Austausches!

 

FELOCHE_Silbo_albumcover_01_700x700

Feloche

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Patricia Kaas “Kaas Chante Piaf” Zusatztermine im November

Patricia Kaas “Kaas Chante Piaf” Zusatztermine im November

Nach dem Auftakt zum Live-Zyklus im Berliner Admiralspalast, der Patricia Kaas rund um den Globus führte, folgte im März/April 2013 eine umfangreiche Deutschland-Tournee sowie ein Auftritt in Wien. Wegen der großen Nachfrage finden im November weitere Konzerte statt.

TERMINE

10.11. Germany – Berlin – Tempodrom
11.11. Germany – Münster – Halle Münsterland
12.11. Germany – Frankfurt – Alte Oper
13.11. Germany – Brünswick – Stadthalle
16.11. Switzerland – Zurich – Kongresshaus

Damit präsentiert Kaas zum Ende des Jahres erneut ihre außergewöhnliche Hommage, die zwei Stimmen und zwei Schicksale gegenüberstellt. 50 Jahre nach dem Tod von Edith Piaf erinnert Patricia Kaas mit einem Album und einer sensationellen Live-Show an die berühmteste französische Sängerin, deren Karriere und Leben die Menschen bis heute bewegt. Patricia Kaas, der überragende französische Star der Neuzeit, interpretiert dabei 21 der ikonischen Songtitel von Edith Piaf in den Arrangements von Abel Korzeniowski, dem Wonderboy der Hollywood-Music-Scene. Das dazugehörige Album Kaas Chante Piaf erschien bereits Ende 2012 (KW 2012/44, Richard Walter Entertainment / H’art).

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Phoenix mit neuem Album Bankrupt! auf Tour

Phoenix mit neuem Album Bankrupt! auf Tour

Nach rund zweijähriger Studioarbeit erschien Mitte April endlich das neue Album Bankrupt!, mit dem Phoenix auf große Welttournee gehen. Nach ihren Auftritten im Juni bei Rock am Ring und Rock im Park sowie einem Open-Air-Konzert im Hamburger Stadtpark kommen sie für eine große Hallentournee im Herbst zurück: Zwischen dem 18. und 22. November gastieren Phoenix in Frankfurt, München, Berlin und Düsseldorf.

TERMINE

18.11.13 Frankfurt – Jahrhunderthalle
19.11.13 München – Zenith
21.11.13 Berlin – Columbiahalle
22.11.13 Düsseldorf – Mitsubishi Electric Hall

Das französische Quartett Phoenix zählt zu den klügsten und zugleich erfolgreichsten Indiepop-Bands des Globus. Von Album zu Album entwickeln die vier ambitionierten Musiker ihren Stil konsequent weiter und blicken gleichzeitig auf stetig wachsenden Erfolg. Ihr letztes Album Wolfgang Amadeus Phoenix stieg 2009 weltweit in die Hitlisten. Selbst in den USA eroberte diese Platte voll ungezügelter Melodiösität die Top 40 der Billboard Charts und gewann 2010 einen Grammy in der Kategorie ‘Best Alternative Album’

Meist rühmt man die französische Musikszene vor allem für herausragende Clubmusik. Daft Punk, Cassius oder Justice weisen internationale Erfolge auf. Wie gut sich die Franzosen auch auf klugen und zugleich äußerst breitenwirksamen Indie-Pop verstehen, beweist das Quartett Phoenix aus Versailles seit nunmehr 16 Jahren. Ihre bislang vier Alben unterscheiden sich stark voneinander. Ihr aufregendes Gespür für Melodien, die sofort ins Ohr gehen, sich aber niemals abnutzen, steht dabei immer im Fokus. Mit ihren komplex erdachten Songs, den hymnischen Refrains und lässig nach vorne treibenden Grooves haben sich Phoenix eine weltweite, treu ergebene Fanbasis erspielt.

Hervorgegangen sind Phoenix aus der Zusammenarbeit der beiden Gitarre spielenden Brüder Christian Mazzalai und Laurent Brancowitz. Brancowitz hatte zuvor mit Thomas Bangalter und Guy Manuel de Homem Christo in einer Band gespielt, bis die beiden Daft Punk gründeten. In Sänger Thomas Mars und Bassist Deck D’Arcy fanden sie geeignete Mitstreiter. Anfangs noch inspiriert durch die französische Electro-Szene, verzichteten sie auf die Suche nach einem Drummer und arbeiteten auf dem Debütalbum United (2000) sowie auf dem Nachfolgewerk Alphabetical (2004) überwiegend mit Drumcomputern. Dank der beiden höchst erfolgreichen Singles “Everything Is Evrything” und “Run Run Run” stiegen Phoenix mit dem zweiten Album zu Europas neuen Lieblingen auf.

Mit dem dritten, in Berlin eingespielten Album It’s Never Been Like That (2006) öffneten sie sich stärker einem organischen Bandsound, brachten mehr Drive und Tempo in ihre Musik. Die Welttournee zum Album geriet zu einem gewaltigen Erfolg. Als 2009 das vierte Album Wolfgang Amadeus Phoenix erschien, war der Boden für den Einstieg in die internationalen Charts bereitet. Kaum ein Land, in dem es nicht unter den Top 40 notierte. Die drei Singleauskopplungen “Lisztomania”, “1901” und “Lasso” entwickelten sich zu Club-Dauerbrennern. “1901” schaffte es in den USA bis auf die Spitzenposition der Alternative Charts.

Bankrupt! erweist sich erneut als mutige Weiterentwicklung. Vor den Aufnahmen verbrachten Phoenix drei Monate in den New Yorker Oscilloscope Laboratories, wo sie ausschließlich nach innovativen Sounds forschten. Mit diesen Klang-Bausteinen begannen sie in Paris mit dem Komponieren. Ein ungewöhnlicher Ansatz, der sich auch in den progressiven Arrangements der neuen Songs sowie ihrer häufig ungewöhnlichen Instrumentierung ausdrückt. Mit Bankrupt! beweisen Phoenix einmal mehr, dass sie zu den cleversten und mitreißendsten Bands überhaupt gehören.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

VIDEO

AUDIO

Pink Martini: das musikalische Abenteuer ist mit neuem Album Get Happy jetzt auf Tour!

Pink Martini: das musikalische Abenteuer ist mit neuem Album Get Happy jetzt auf Tour!

… jenseits jeglichen Pop-Appeals. Mit seiner genreübergreifenden musikalischen Mischung gespickt von augenzwinkernder Selbstironie und intellektuellem Humor, aber auch von großer, mitunter politischer Ernsthaftigkeit, macht sich Thomas M. Lauderdale seit 1995 weltweit einen Namen. Die Band Pink Martini selbst ist sehr international. Von diesem Sprachgewirr zeugt das aktuelle Album Get Happy, welches am 27.09.  beim französischen Label Naive via Indigo auch in Deutschland erschienen ist. Ab dem 04. Oktober auf Tournee!

TERMINE

04.10.13 Bremen – Die Glocke
05.10.13 Bonn – Telekom Forum
07.10.13 Berlin – UdK
08.10.13 Hamburg – Laeiszhalle
09.10.13 München – Prinzregententheater

So war das nicht geplant. Eigentlich wollte Thomas M. Lauderdale Bürgermeister werden, in seiner Heimatstadt. Stattdessen wurde das einstige Klavier-Wunderkind Klassensprecher eines “kleinen Orchesters”, nannte es “Pink Martini” – und eroberte mit ihm die Bühnen der weiten Welt. Notiert sind mittlerweile ausverkaufte Konzerte in Institutionen wie Carnegie Hall und Hollywood Bowl, dem altehrwürdigen Pariser L’Olympia oder der Londoner Royal Albert Hall; ein Auftritt für das Modehaus Lanvin zu Ehren des Designers Alber Elbaz und auch die von Leno, Letterman und Later with Jools Holland gezierte Liste prominenter Gastgeber wird jedes Jahr um einige Einträge reicher.

Stunde Null der allen Gesetzen des Business trotzenden Geschichte ist irgendwann 1995. Gemeinsam mit seiner früheren Studienkollegin China Forbes beginnt der Harvard-Absolvent, Sounds und musikalische Versatzstücke aus aller Welt in ein altmodisches, aber stilsicheres Gewand aus Klassik, Jazz und nostalgischem Pop zu hüllen. Lässig, fast nachlässig-brillant gespielte Kleinode, immer von hellem, optimistischem Licht durchschienen. Ein lustvoller Anachronismus, aber eben völlig aus der Zeit gefallen, ohne jeglichen aktuellen Pop-Appeal. Und trotzdem findet sich eine weltweite, rasant wachsende Fangemeinde, die die opulenten, verschlungenen Arrangements goutiert und zu alternativen Hits abseits des Mainstreams werden lässt. Vielleicht, weil Lauderdale und sein Orchester so frei sind, einfach das zu tun, was ihnen gefällt. Immer mit dem feinen Unterton augenzwinkernder Selbstironie in ihrem intellektuellen Humor, aber auch mit großer, mitunter politischer Ernsthaftigkeit. Engagement und Fundraising für Minderheiten, Bürgerrechte und bezahlbare Mieten rangiert weit oben auf ihrer Agenda. So ist zum Beispiel ihr Song “Sympathique”, der über Nacht zu einem Riesenhit wurde, mit seiner Zeile “Je ne veux pas travailler” (“Ich will nicht arbeiten”) bis heute ein Mantra für streikende Arbeiter in Frankreich.

Pink Martini sind weit rumgekommen, haben Tourneen auf allen fünf Kontinenten gespielt und weltweit, fast nebenbei, 2,5 Millionen Alben verkauft.

Das fast babylonisches Sprachgewirr, welches ihre eigene Band prägt, findet sich auch auf Get Happy, dem neuesten und siebten Streich von Pink Martini: Neben Englisch und Spanisch erklingen auf den 16 Tracks des Albums auch Verse in Japanisch, Französisch, Mandarin, Farsi, Türkisch, Rumänisch und, auch das, Deutsch. Wie immer interpretiert von China Forbes und ihrer neuen Partnerin Storm Large und, ebenfalls wie immer, von wechselnden Gästen. Rufus Wainwright ist auf Get Happy zu hören, genauso wie der australische Cabaret-Star Meow Meow oder Ari Shapiro, seines Zeichen NPR-Korrespondent im Weißen Haus. Ein ganz besonderer Moment ist die letzte Aufnahme der legendären Comedienne Phyllis Diller, die, nur wenige Wochen vor ihrem Tod, gemeinsam mit Lauderdale Charlie Chaplins “Smile” einspielte.

Pink Martini ist ein ausgelassenes, weltumspannendes musikalisches Abenteuer und eine große musikalische Herausforderung. Allerdings eine der angenehmsten und kurzweiligsten Sorte.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

France @ Pohoda Festival: Babylon Circus, Justice, Maia Vidal und viele mehr…

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Patricia Kaas stellt Album “Kaas Chante Piaf” anlässlich einer ausgedehnten Deutschland-Tour im März/April vor

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Phoebe Killdeer & The Short Straws mit Album “Innerquake” zurück

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Phoebe Killdeer & The Short Straws mit “Innerquake” auf Deutschlandtournee

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Pigeon John für zweiten Teil der Deutschlandtournee im März zurück

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Pony Pony Run Run mit zweitem Album im Gepäck im März auf Deutschlandtournee

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Pigeon John mit Album Dragon Slayer im November auf Deutschlandtour

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Hallo Chic Schnack Fan!

Wir sind umgezogen!

Du findest uns ab sofort unter

www.chic-schnack.org

 

Hier geht es direkt zu:

Aktuelle Gewinnspiele

Konzertkalender

Dein Chic Schnack Team