Eric Legnini: Waxx Up

Nach seinen zuletzt in Deutschland erschienen Alben The Vox (Victoires du Jazz 2011- jährlich vergebener Jazzpreis) und dem Nachfolger Sing Twice, ist Legnini mit einem neuen Album zurück. Waxx Up wird am 17.03.2017 in Deutschland veröffentlicht. Auf dem neuen Album schlüpft der Pianist, Arrangeur und Komponist Legnini endgültig in die Rolle des Produzenten und liefert uns einen kraftvollen Sound voller Soul und Pop, zwischen Akustik und Electro, Vergangenheit und Gegenwart: “an old-school yet not backward-looking sound”…

ALBUM

Waxx Up (17.03.2017, Anteprima/Broken Silence)

Weniger als die Vorgängeralben steht der Jazz auf Waxx Up im Vordergrund, auch wenn er noch immer zu hören ist. Stattdessen enthält das neue Album die musikalischen Einflüsse, die Legnini als Künstler nährten: von Hip-Hop über Soul, von Funk bis hin zum heutigen R’n’B. Dabei versucht Legnini, der sich 25 Jahre lang dem Jazz verschrieben hatte, keineswegs seine Inspirationsquellen zu verheimlichen, sondern macht ganz einfach seine eigene Version aus ihnen. Seine Referenzen als Produzent sind der Chicagoer Charles Stepney und der Londoner Mark Ronson.

Wie schon bei vorherigen Alben hat sich der Pianist wieder eine Auswahl der besten Stimmen für sein Album zusammen gecastet. Unter den Künstlern, die das Album gesanglich tragen, finden sich u.a. Kayna Samet, Kellylee Evans, Yael Naïm, Charles X, oder Künstler, mit denen er bereits an vergangenen Alben arbeitete wie Hugh Coltman.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!