Kendji Girac – The Voice of France Gewinner bringt sein Debütalbum nach Deutschland

Der Sieger von The Voice of France ist schon ein Phänomen in seinem Heimatland. Jetzt will er auch Deutschland verführen. Sein erstes Album präsentiert sich als der perfekte Soundtrack für den Sommer!

Temperamentvolle Gitarren-Klänge, feurige Rhythmen, dann die ersten katalanischen Gesangs-Linien – ein Nachkomme des bekannten Flamencomusikers José Reyes?

Nicht ganz: Es ist die Musik des gerade einmal 18-jährigen Kendji Girac. Und er ist kein Enkel der französisch, spanischstämmige Flamenco-Pop-Gruppe Gypsy Kings, sondern der Gewinner von The Voice of France 2014. Der talentierte Franzose, der aus einer reisenden Aboristen-Familie stammt, vereint das Beste aus spanisch-katalanischen Gypsy-Klängen und französischem Folk-Pop. Im Alter von 13 Jahren brachte ihm sein Großvater das Gitarre spielen bei und fortan wuchs die Musik zur wichtigsten Konstante in Kendjis Leben.

Mit seinem Cover des Songs “Bella” von Maître Gims verschaffte er sich erstmals Gehör und sorgte für einen viralen Online-Hype. Nach weniger als sieben Tagen brachte es das Video auf über eine Million Views. Das blieb auch dem Casting-Team der französischen Ausgabe von “The Voice” nicht verborgen und so wurde er Teilnehmer und später sogar Sieger der 3. Staffel.

Auf seinem ersten Album bleibt Kendji seinen Wurzeln treu. Doch modernisiert er Gypsy-Rythmen, indem er sie mit R´n´B-Klängen mischt. Seiner Lieder bringen jedem zu Mitsingen: Ohrwurm garantiert!