Privatclub

Yalta Club zur Album-Veröffentlichung von “Hybris” auf Tour

Yalta Club zur Album-Veröffentlichung von “Hybris” auf Tour

Yalta Club, die französische Band mit direktem Berlin-Kontakt, gilt als einer der vielversprechendsten französischen Exporte im Bereich des elektronisch angehauchten Pop: Nach über 150 Konzerten in Frankreich, Deutschland oder der Schweiz veröffentlicht die Band am 13. Januar 2017 ihr zweites Album “Hybris”.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
FrancoMusiques Live! mit Fred Raspail in Berlin / Jetzt Freikarten gewinnen!

FrancoMusiques Live! mit Fred Raspail in Berlin / Jetzt Freikarten gewinnen!

Die FrancoMusiques Live! Konzertreihe kündigt nach ersten Konzerten in diesem Jahr mit Louane und Mansfield TYA am 21. Oktober ein weiteres Konzert in Berlin an: Dieses Mal ist der Lyoner Singer-Songwriter Fred Raspail im Rahmen der Konzertreihe FrancoMusiques Live! zu Gast bei der Tour de France mit DJ Thomas Bohnet in Berlin.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Inna Modja – Motel Bamako

Inna Modja – Motel Bamako

Schon nach den ersten Klängen von Inna Modja’s neuen Album fühlt man sich nach Mali versetzt. Die inzwischen in Paris beheimatete Künstlerin (Hits wie “Mister H”, “French Cancan”, “La Fille du Lido” und zwei “Victoires de la Musique” Nominierungen) nimmt uns auf ihrem dritten Album (Warner Music France) mit auf eine Reise in ihre Kindheit…

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Jeanne Added – Be Sensational

Jeanne Added – Be Sensational

Mit Mittelmäßigkeit will sich Jeanne Added nicht abgeben. Schon das Cover ihres Debüt-Albums ziert der ziemlich offensive Titel Be Sensational. Und was das eventuell heißen könnte, damit fällt dann gleich der erste Song wie mit der Tür ins Haus. Der apokalyptisch anmutende Titelsong “A War Is Coming” ist ein aufregender Track und Jeanne Added, eine extravagante Künstlerin, in deren Musikerdasein Dan Levy von der Band The Dø eine tragende Rolle spielt. Im vergangenen November war sie als einer der Acts des CHIC SCHNACK Festivals zu bestaunen. Ihr erinnert Euch?

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
FrancoMusiques Live! mit Antoine Villoutreix & Band

FrancoMusiques Live! mit Antoine Villoutreix & Band

Am 19. Juni präsentiert CHIC SCHNACK das dritte Konzert der Reihe FrancoMusiques Live! mit Antoine Villoutreix & Band im Rahmen von 15 Jahre Tour de France im Privatclub Berlin. FrancoMusiques Live! wird unterstützt durch das Institut Français Deutschland & das DFJW.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Denai Moore gibt exklusives Konzert am 16.04 in Berlin !

Denai Moore gibt exklusives Konzert am 16.04 in Berlin !

Nachdem das 22-jährige Ausnahmetalent zuletzt mit ihrer eindringlichen “I Swore”-EP wohlwollend auf sich aufmerksam machen konnte, legt Ms. Moore nun mit “Elsewhere” ihr mit Spannung erwartetes Albumdebüt vor.

TERMINE

16.04. Berlin – Privatclub1×2 FREIKARTEN GEWINNEN

Album Elsewhere in KW 2015/16  bei Because Music / Warner Music erschienen!

...JETZT GEWINNEN
Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte “an der Verlosung teilnehmen” klicken, das Formular ausfüllen, auf ‘Senden’ klicken und mit etwas Glück 1×2 Freikarten für das Denai Moore Konzert in Berlin gewinnen! Einsendeschluss war am 15. April 2015

Mit “Blame” und “Feeling” finden sich zwei Tracks auf dem Album, die von niemand Geringerem als HipHop/ Neo-Soul-Visionär Ben Drew alias Plan B co-produziert wurden. Nach dem Release ihrer viel beachteten Vorgänger-EPs legt Denai Moore nun mit ihrem Longplay-Erstling nach.

Viel ist passiert im Leben der Sängerin, seitdem sie 2012 ihr erstes Demo “Flaw” ins Internet stellte. Eine halbe Ewigkeit scheint vergangen zu sein, die sich auch in der musikalischen Entwicklung Denai Moores widerspiegelt. Mit dem wunderschön vorgetragenen, Folk und R’n B-beeinflussten “Flaw” gab Denai nicht nur eine erste Visitenkarte ihres gesanglichen und songwriterischen Könnens ab, sondern gewährte auch einen kurzen Blick auf die Ideenvielfalt, die schon in dem damals 19-jährigen Teenie steckt – eine Art Blaupause ihrer enormen Kreativität, die sich bis heute durch das gesamte Schaffen der Sängerin zieht. Mit rasender Geschwindigkeit entwickelten sich die Dinge: Schon bald unterschrieb Denai beim Indie-Label Because Music (Metronomy, SoKo, Django Django) und wurde kurz darauf Ben Drew vorgestellt, der ein paar ihrer Stücke gehört hatte und unbedingt mit ihr arbeiten wollte. Eine extrem fruchtbare Zusammenarbeit, aus der in der Folgezeit die 2013 erschienene “The Lake”-EP hervorging. “This girl´s really special”, lautete nur eine von vielen begeisterten Kritiken in den Kommentaren der YouTube-Aufnahme. Und besonders ist Denai Moore in der Tat. Sehr besonders sogar.

Als nennenswerte Inspirationen für ihren bisherigen Werdegang gibt Denai sowohl Größen wie US-HipHopper Joey Bada$$, Tinashe, Bon Iver und Rapper Kendrick Lamar, als auch die britischen Indie-Rocker The Foals an. Auch der amerikanische Singer/ Songwriter Raury hatte laut Moore einen gewissen Einfluss, während ein weiteres Idol, der irische Folkpop-Artist James Vincent McMorrow als Special Guest auf ihrer “I Swore”-EP zu hören ist.

Mit kaum 22 Jahren hat Denai Moore bisher eine Menge erreicht – nichts desto trotz fängt ihre Stil- und Zielgruppen übergreifende Karriere mit “Elsewhere” erst so richtig an.

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
We Have Band mit neuer EP zurück und auf Tour

We Have Band mit neuer EP zurück und auf Tour

We Have Band sind zurück. Und wie! Nur kurze Zeit nach ihrem von Kritikern gefeierten Album Movements (4* reviews in Q, Uncut, NME, The Sun) erscheint im April ihre neue EP “The Woods”.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Fredda : ‘le Chant Des Murmures’ Tour 2015

Fredda : ‘le Chant Des Murmures’ Tour 2015

Zwei Jahre nach ihrem wunderschönen Album “L’ancolie” beweist Fredda, dass man auch ein Meisterwerk noch einmal toppen kann. “Les chant des murmures” hat die poetische Stärke seines Vorgängers, ist aber vielfältiger, rhythmischer und raffinierter. Fredda brilliert dank ihres unerschöpflichen Ideenreichtums als Sängerin, als Songwriterin und als lyrische Texterin.

More →

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Guts Anfang Dezember auf Tour

Guts Anfang Dezember auf Tour

Guts ist wohl am bekanntesten für denjenigen Sound, den er Alliance Ethnik auf den Leib geschrieben hat, bekanntermaßen eine der größten Erfolgsgeschichten der französischen Rap-Welt. Sein aktuelles Album ist gespickt mit Schwergewichten des Genres, stylisch, universal und einfach “HipHop After All”! GUTS  &  Liveband kommen nach Deutschland um die Essenz des HipHop zu zelebrieren – ohne Angeberei, ohne überflüssiges Ego, ohne Schnickschnack!

 

TERMINE

09.12. München – Ampere
10.12. Berlin – PrivatClub
11.12. Köln – Bahnhof Ehrenfeld

Die Liste der Gäste auf dem neuen Album ist lang und gespickt mit Schwergewichten: Legenden wie Grand Puba, Rah Digga und Masta Ace sind genauso mit von der Partie wie diverse Newcomer, unter anderem Quelle Chris, Denmark Vessey, Akua Naru und Tanya Morgan.

Dazu hat Guts auch ein paar Multitasking-Kandidaten besucht, die sich noch nie auf ein Genre festgelegt haben: Patrice, Cody ChesnuTT, Lorine Chia und Leron Thomas.

Mit Unterstützung seines Pariser Labels Heavenly Sweetness – deren Selbstdefinition spricht Bände: “A French label spreading colourful music for the soul” –, hat Guts ein Mosaik aus 16 Tracks erschaffen, ein Kaleidoskop, das immer neue Elemente mit einbezieht und dabei unterm Strich ein Gefühl, einen Lifestyle, ein Phänomen zelebriert, das in jeder Sprache der Welt denselben Namen hat: HipHop After All.

Guts - Hip_Hop_After_All

Guts – Hip_Hop_After_All

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Flavia Coelho – Tour Dezember/Januar

Flavia Coelho – Tour Dezember/Januar

Mit ihrem neuen Album Mundo Meu entfaltet Flavia Coelho ihr Gefühlsleben wie einen riesigen bunten Stadtplan und bietet ein musikalische Potpourri zwischen Funk, Afrobeat, Forró und vielen weiteren Genres. Und das macht live so richtig Spaß!

TERMINE

Tour: Mundo Meu Tour 2014
10/12/14 Hamburg – Nochtspeicher
11/12/14 Berlin – Privatclub
Tour: Mundo Meu Tour 2015
22/01/15 Köln – CBE
23/01/15 München – Club Ampere
26/01/15 Koblenz – Café Hahn
27/01/15 Freiburg – Jazzhaus

Seitdem sie in Paris lebt, findet Flavia, dass “alles brasilianisch klingt”, und das hört man auch auf ihrem neuen Album Mundo Meu (KW 2014/40, Discograph/Flowfish/Broken Silence) , welches von Victor Attila Vagh produziert und herausgegeben, von Tom Fire gemischt und mit spannenden Gästen wie Patrice, Tony Allen, Speech, Woz Kaly, Fixi & l’Ultra Bal bereichert wurde. Stärker als ihr Debüt-Album Bossa Muffin (KW 2013/20, Discograph/Harmonia Mundi) knüpft Mundo Meu (Meine Welt) an ihre Wurzeln an. Flavia erfindet neue Klangstrukturen, die auf der brasilianischen Musikkultur aufbauen. Im Dezember ist die Künstlerin auf Deutschland-Tour. Zuvor ist sie noch in Frankreich und der Schweiz auf Tour, u.a. auch spielte sie am 17.10 auch en Konzert im Pariser Olympia, eine der renommiertesten Venues in Paris, die bereits die großen Stars der Musikszene Frankreich, à la Piaf empfing.

Seitdem sie in Paris lebt, findet Flavia, dass „alles brasilianisch klingt“. Genauso fühlt es sich auch an, wenn man Mundo Meu, ihr neues Album, hört, das von Victor Attila Vagh produziert und herausgegeben und von Tom Fire gemischt wurde. Darin entfaltet sie ihr inneres Gefühlsleben wie einen riesigen bunten Stadtplan. Ihr Flow klingt darin wie urbaner Baile Funk, ihr vom Vater geerbte Repente wird zum Afrobeat, der Forró und Samba erklingt in vielfältigen Tönen und der Hip-Hop knüpft an die Wurzeln der afrikanischen Musik im Milieu der Kanak an, der Bolero verbindet sich in einer Neuinterpretation mit dem Ragga, und die Musik Osteuropas geht in tropische Klänge über, um einen Bezug zur jamaikanischen Musik herzustellen.

Flavia erfindet neue Klangstrukturen, die auf der brasilianischen Musikkultur aufbauen. Stärker als ihr Debut-Album Bossa Muffin, knüpft Mundo Meu (Meine Welt) an ihre Wurzeln an, worin sie uns von ihrer Vergangenheit erzählt und uns in den Großstadtdschungel und den Dialekt ihrer Muttersprache entführt. „In Mundo Meu singe ich nicht über die Schönheit Brasiliens, sondern über die Gefahren, denen ich in meiner Jugend ausgesetzt war.“

Mit 18 durchquerte Flavia Rio völlig erschöpft, um in den Bars der Stadt bis ins Morgengrauen zu singen. Hätte sie sich damals je vorstellen können, dass eines Tages ihr Name in roten Lettern an der Front der riesengroßen Music Hall von Paris prangern würde?

Alle 13 brandneuen Stücke auf Mundo Meu machen schlagartig Lust, um mit ihr und seinen Freunden ein Fest zu feiern, beim Tanz zu Calypso auf einen Berg zu steigen, seinen Optimismus an die Wände zu sprühen und plötzlich davon überzeugt zu sein, dass die Natur des Menschen gut ist.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

France @ Berlin Music Week 2014 (03. – 07. Sept.)

France @ Berlin Music Week 2014 (03. – 07. Sept.)

Dank der Unterstützung von bureauexport und Institut Français präsentiert sich Frankreich dieses Jahr erneut auf der Berlin Music Week. Hier findet Ihr alle bestätigten Acts.

 

FRENCH CONNECTION

04.09. – FRENCH CONNECTION / FIRST WE TAKE BERLIN @ BI NUU (Jetzt 1×2 Freikarten gewinnen)
Doors: 19:00 / Showtime: 20:00 / Curfew: 00:00
Seit 2004 steht die vom bureauexport initiierte und vom Team des Kesselhauses organisierte Showcase-Veranstaltung French Connection für die herausragende Qualität und ansprechende Vielfalt der französischen Musikszene. Im Rahmen der Berlin Music Week wurde ein Live-Event im Kesselhaus der Kulturbrauerei eingeführt, welches mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Branchenveranstaltung geworden ist. Namhafte Medienpartner berichteten in den letzten Jahren u. a. live über die Konzerte von ZAZ, Benjamin Biolay, Imany, Brigitte, Coralie Clément, Ben L’Oncle Soul, Yalta Club u.v.m.
bureauexport und Kesselhaus on Tour präsentieren deshalb 2014 erneut vier aufstrebende Bands auf der Bühne des angesagten Bi Nuu Clubs: Talisco, As Animals, The Legendary Tigerman und Cleo T.
www.kesselhaus.net / www.firstwetakeberlin.de

Cleo T

Cleo T (c) Promo Pic

CLEO T.

04.09. – FRENCH CONNECTION / FIRST WE TAKE BERLIN @ BI NUU 20:00-20:30
Die aus Paris stammende Band Cleo T. veröffentlicht 2014 ihr Debüt-Album Songs of Gold & Shadow. Ihr Sound, irgendwo zwischen Nouvelle Vague und Electro Rock angesiedelt, wurde dabei vom Produzenten John Parish (PJ Harvey) veredelt.
www.cleotmusic.com / www.firstwetakeberlin.de


TheLegendaryTigerman

The Legendary Tigerman (c) Promo Pic

THE LEGENDARY TIGERMANN

03.09. – BERLIN MUSIC WEEK Opening @POSTBAHNHOF 19:00-20:00 (by invitation only)
04.09. FRENCH CONNECTION / FIRST WE TAKE BERLIN @ BI NUU 20:50-21h40
The Legendary Tigerman ist eine Ein-Mann-Band bestehend aus Paulo Furtado (ex-Tédio-boys, Wraygunn). Er singt, spielt Kickdrum, Hi-Hat, Kazzoo und Gitarre. Seine Liebe gilt dem echten Delta-Blues, der traditionellen Musik des Mississippi. Auf seinem letzten, bereits vierten Solo-Album wurde er von mehreren weiblichen Gastsängerinnen begleitet, u.a. Asia Argento und Peaches.
facebook.com/thelegendarytigerman / www.firstwetakeberlin.de


As Animals Press Picture 3_300x300

As Animals Press Picture

AS ANIMALS

04.09. – FRENCH CONNECTION / FIRST WE TAKE BERLIN @ BI NUU 22:00-22:50
As Animals ist ein Duo aus Frankreich und besteht aus dem Multi-Instrumentalisten Frédéric Grange und der Singer-Songwriterin Zara Desbonnes. Zusammen schreiben sie eingängige Pop-Songs mit Einflüssen von Rock, Electro, Soul und Tribal. Die Liebe zu Björk, The Knife, Feist und Fiona Apple ist in ihrem Sound in jedem Moment spürbar und ihre visuelle Aufmachung ist eine Referenz an die Regisseure, die sie mögen: Kubrick, Terry Gilliam und Oliver Stone. Produziert wurde das Debüt-Album As Animals von Tore Johansonn (u.a. Cardigans, Franz Ferdinand).
www.asanimals.com / www.firstwetakeberlin.de / -> Album bei uns gewinnen

 


Talisco_c_Ben_Wolf

Talisco (c) Ben Wolf

TALISCO

04.09. – FRENCH CONNECTION / FIRST WE TAKE BERLIN @ BI NUU 23:10-00:00
Sein Debüt Album Run verbindet Elektrohymnen und die Weite des Americana zu einer hypnotischen Traummusik. Eine Musik, die nie so richtig greifbar oder einzuordnen ist – und gerade diesem Umstand ihre Einmaligkeit verdankt. Was die elf Songs vor allem vereint, ist ein gewaltiger Sehnsuchtsmoment, ein großer Sinn für Romantik. Talisco ist ein Instinktmusiker, der mit einer wahnsinnigen Ernsthaftigkeit die Vision von seiner Musik vorantreibt. Erfüllt hat sich diese Vision mit “Run”, einem Meisterwerk des modernen Dream-Pop.
www.taliscomusic.com / www.firstwetakeberlin.de / -> Freikarten für die Talisco-Tour gewinnen


FIRST WE TAKE BERLIN

WE WERE EVERGREEN

We Were Vergreen (c) Because

WE WERE EVERGREEN

04.09. – FIRST WE TAKE BERLIN @ PRIVATCLUB 23:40-00:25
Sie kommen aus Paris, leben in London. Dort haben sich We Were Evergreen die französische Lieblichkeit von der Seele geschrammelt. Der letzte Kick, der ihrem Electro-Popfolk noch fehlte, um die Balance zwischen Lagerfeuer und Festivalbühne zu finden. Schon seit 2008 erzählen Michael Liot, Fabienne Debarre et William Serfass auf Singles und EPs von kleinen Bäumen, die zu schnell wachsen, von jodelnden Ochsen und Kindern, die über den Winter in den Süden fliegen. 2014 steht ihr Debütalbum Towards an.
www.musicwwe.com / www.firstwetakeberlin.de


BERLIN FESTIVAL

Woodkid_hoch_sw_credit_MathieuCesar_300x300

Woodkid (c) MathieuCesar

WOODKID

07.09 – BERLIN FESTIVAL @ ARENA MAIN STAGE – 20:00-21:30
Yoann Lemoine ist Ästhet, Perfektionist und Workaholic. Nach Videoarbeiten für Lana Del Rey, Katy Perry und Taylor Swift gilt der Franzose als einer der profiliertesten Clip-Regisseure unserer Zeit. Unter dem Namen Woodkid offenbart sich Yoann Lemoine abseits des Mainstreams als Romantiker, der an das Wilde, Unverfälschte, Unschuldige in uns allen glaubt. Jemand, der mit Kamera, digitalen Effekten und großer Instrumentierung so arbeitet wie ein kleiner Picasso.
www.woodkid.com / www.berlinfestival.de

France @ Berlin Music Week 2014

France @ Berlin Music Week 2014

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Benjamin Clementine: Künstler und Poet mit Soul im Blut bald in Berlin

Benjamin Clementine: Künstler und Poet mit Soul im Blut bald in Berlin

Benjamin Clementine wurde in der Pariser Metro entdeckt und hat seither mit seiner Poet-Künstler Attitüde und warmer Soul-Stimme bereits vielerorts viel Aufsehen erregt. Seine Debüt-EP “Cornerstone” wurde inzwischen weltweit veröffentlicht…

TERMINE

23.04 Berlin – Privatclub

Wer Vorurteile hat, ist bei Benjamin Clementine an der falschen Adresse.
Den Satz “The real colour of my music is not determined by the real colour of my mother’s hair” findet man auf der Facebook-Seite des Wahl-Parisers, Poeten und Künstlers auf Weltkurs gleich mehrmals. So ist es dann auch kein Wunder, dass Benjamin Clémentine als Einflüsse sowohl Jimi Hendrix als auch Nina Simone, Gil Scott-Heron, Freddie Mercury, Luciano Pavarotti und Johann Sebastian Bach nennt.
Clementine selbst klingt, als wäre Ray Charles auferstanden um zu einem Song von Chilly Gonzales zu singen. Seine tiefe und warme Soul-Stimme ist es, die Clementines anmutigen Klavierballaden das besondere Etwas verleiht. ‘I’ve been lonely’, klangt er in seiner ersten Single “Cornerstone” und man kann sich bildlich vorstellen, wie er mit diesem Lied einst die Passanten der Pariser Metro zum innehalten und staunen brachte. Genau dort wurde der Wahl-Pariser nämlich entdeckt. Allerdings dürfte er die Metro bald gegen die ganz großen Bühnen tauschen, denn seine lang ersehnte Debüt EP “Cornerstone” wurde nun auch weltweit veröffentlicht. Man hört schnell, Benjamin Clementine – der als Poet und Künstler wahrgenommen werden möchte – ist mehr als nur ein weiterer talentierter Singer Songwriter.
Mit seiner Debüt EP stellt er sicher, dass es nicht mehr lange dauern kann ein weltberühmter und herausragender Wort Poet und Künstler zu werden.

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Francois & The Atlas Mountains: Piano Ombre

Francois & The Atlas Mountains: Piano Ombre

März

Piano Ombre
(KW 2014/11, Domino / GoodToGo)

Am 14.03.2014 erschien das neue Album von Frànçois & The Atlas Mountains Piano Ombre (KW 2014/11, Domino / GoodToGo). Zeitgleich erschien daraus die erste Single La Vérité. Der Titel “Piano Ombre” meint übersetzt “nicht länger von den Dingen verängstigt zu sein, denn es gibt immer einen Weg sie in positivem Licht zu sehen”.

Das Video dazu wurde von Mathieu Demy produziert. Zu seinem ersten Langspielfilm, Americano, mit Salma Hayek (2011) schrieb Demy das Buch, führte Regie und spielte auch die Hauptrolle selbst. Das Multitalent ist der Sohn von Agnès Varda und Jacques Demy, die beide das Bild des französischen Autorenfilms mitgeprägt haben, bzw. es noch immer tun. Und so wundert es nicht, dass auch das Video zu La Verité eine erzählerische Struktur aufweist.

Geschrieben hat Francois die Songs während eines sehr tumultreichen Jahres seines Lebens. Somit beschreibt dieses Album eine Reise durch einen persönlichen Kampf, Entdeckung, Weltanschauung und Entschluss.
Die dunkle Seite der Texte wird jedoch von einer sehr hellen, luftig frischen und upbeat Produktion ausbalanciert. Wobei musikalisch eine sehr breite Aufstellung zum Vorschein kommt, die sich aus dem Pool von Einflüssen der Band bildet.

Auf jeden Fall sind Francois & The Atlas Mountains eine sowohl live als auch auf CD eine wahre Freude und Inspiration. Überzeugt Euch selbst!

Im Juni kommen François & The Atlas Mountains mit neuem Album Piano Ombre für drei Konzerte nach Deutschland…

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

FrancoMusiques Live! Tour 2013 – LP zur Tour mit Askehoug und Buridane

FrancoMusiques Live! Tour 2013 – LP zur Tour mit Askehoug und Buridane

Aufgepasst: Die limitierte Auflage der FrancoMusiques Live! Tour LP mit zwei ausgewählten Titeln der aktuellen Alben von Askehoug und Buridane ist da!

 

TOURTERMINE

09.12. Berlin – Privatclub
10.12. Hamburg – Turmzimmer/Uebel & Gefährlich
11.12. Düsseldorf – Forum Freies Theater *
12.12. Köln – Die Wohngemeinschaft **
13.12. Magdeburg – Moritzhof

* (11.12. Buridane + Support Antoine Villoutreix) // **(12.12. Askehoug + Support Antoine Villoutreix)

Die LPs wird es im Rahmen der Konzerte GRATIS am Merchandise Stand geben. So lange der Vorrat reicht gegen Vorlage eines VVK Tickets aus dem FML Ticket Shop!

 

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
FrancoMusiques Live! Tour 2013 mit Askehoug & Buridane

FrancoMusiques Live! Tour 2013 mit Askehoug & Buridane

Die FrancoMusiques Live! Tour geht vom 09.-13. Dezember in die dritte Runde und präsentiert zwei ausgewählte Singer-Songwriter des diesjährigen Samplers: Askehoug und Buridane

TOURTERMINE

09.12. Berlin – Privatclub
10.12. Hamburg – Turmzimmer/Uebel & Gefährlich
11.12. Düsseldorf – Forum Freies Theater *
12.12. Köln – Die Wohngemeinschaft **
13.12. Magdeburg – Moritzhof

* (11.12. Buridane + Support Antoine Villoutreix) // **(12.12. Askehoug + Support Antoine Villoutreix)

An insgesamt fünf Terminen zwischen dem 09. und 13. Dezember werden Zuschauer in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln und Magdeburg die einmalige Gelegenheit haben zwei der aktuellen, jungen Chanson-Talente aus Frankreich live in intimer Club-Atmosphäre zu erleben.

Askehoug, der häufig als “rock and roll dandy” beschrieben wird, überrascht auf der Bühne mit einer kreativen Show und einem musikalisch sehr unterhaltsamen Programm. 2013 gewann er in Frankreich den renommierten Moustaki Preis. Gekonnt verbindet Askehoug spielerische Lyrics und tiefgründige Texte und lässt in seine Musik auch Einflüsse einiger seiner Vorbilder wie Serge Gainsbourg einfließen.

Mit ihrer Hit Single “Parfois on Recule” ist Buridane in Frankreich zu einer prominenten Figur der französischen Pop-Folk Szene avanciert und hat sich ein neues Publikum erobert. In ihrer Heimat hat sie bereits über 250 Konzerte gespielt. Höchste Zeit, dass sie auch bei uns ihren Einstand gibt und anlässlich ihrer Deutschland-Premiere mit viel Charme und ihren intensiven Songs ein weiteres Publikum für sich gewinnt.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Coming Soon ganz bald mit neuer EP Disappear Here auf Tour

Coming Soon ganz bald mit neuer EP Disappear Here auf Tour

Coming Soon veröffentlichen im Oktober mit “Disappear Here” einen EP-Aperitif für ihr im Frühjahr 2014 erscheinendes viertes Studioalbum, das ein wahres Kunstwerk an Farben und Klängen zu werden verspricht!

TOURTERMINE

03.12. Köln – Hängende Gärten
04.12. Leipzig – Dr Seltsam
05.12. Berlin – Privatclub
06.12. Werne – Floz-K
07.12. Offenbach – Hafen 2
08.12. Tübingen – Wilhelma

Zum neuen Werk von Coming Soon, der französischen Anti-Folk-Band aus Annecy: In Zusammenarbeit mit dem Produzenten Scott Colburn (Animal Collective, Prince Rama und Arcade Fire) entstand ein Sound wie eine

Art Pop-Erleuchtung, eine Explosion aus Farben gemischt mit inselartiger Science Fiction und esoterischem Kung-Fu,

schwärmt die Band. Der Titel entstammt Bret Easton Ellis’ erstem Roman “Less Than Zero”, der im frühen 18. Jahrhundert in Los Angeles spielt und von den Irrungen und Wirrungen der Teenagergeneration handelt, in einer Stadt in der alles und alle jederzeit verloren können – ohne, dass es jemand bemerkt. Einer der Protagonisten liest auf einer Plakatwand: “Disappear Here”. Und wer weiß, vielleicht werden wir alle einfach verschwinden. Manchmal tauchen wir dann als Fragmente zurück, als Sequenzen, so wie die Geister… Das Album ist eine psychedelische Kollage!

Bevor Coming Soon überhaupt als Band einen Namen fanden, lieferten sie beispielsweise schon Stücke für den Soundtrack zu der US-amerikanisch-kanadischen Filmkomödie Juno. Mit Beginn ihrer Debütveröffentlichung New Grids (2008) gingen Coming Soon eigene Wege, mitunter begleitet von Gefährten wie Kimya Dawson (Moldy Peaches, The Uncluded). Daraus sind zwei Songs entstanden, die später der Soundtrack zum Film JUNO wurden.
Geradlinig war die Wanderung der Franzosen nie, das sollte sie aber auch nicht. Coming Soon durchliefen den Indie-Rock und Folk auf ihrem ersten Album, gingen über zum Elekro mit der zweiten LP “Ghost Train Tragedy” (2009) und kamen mit “Dark Spring” (2012) im Electronica-Pop an. Disappear Here ist nun das Ergebnis aus intensiven Kompositionsarbeiten und Soundexperimenten, die einen großen Schritt in Richtung Pop-Ästhetik beschreiten.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
Exklusives Meet & Greet mit den Künstlern der FrancoMusiques Live! Tour gewinnen

Exklusives Meet & Greet mit den Künstlern der FrancoMusiques Live! Tour gewinnen

Die FrancoMusiques Live! Tour geht vom 09.-13. Dezember in die dritte Runde und präsentiert zwei ausgewählte Singer-Songwriter des diesjährigen Samplers: Askehoug und Buridane. Jetzt ein exklusives Meet & Greet mit den Künstlern der Tournee in Eurer Stadt gewinnen!

TERMINE

09.12. Berlin – Privatclub
10.12. Hamburg – Turmzimmer/Uebel & Gefährlich
11.12. Düsseldorf – Forum Freies Theater *
12.12. Köln – Die Wohngemeinschaft **
13.12. Magdeburg – Moritzhof

* (11.12. Buridane + Support Antoine Villoutreix) // **(12.12. Askehoug + Support Antoine Villoutreix)
Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error
2×2 Freikarten für die FrancoMusiques Live! Konzerte in allen Städten

2×2 Freikarten für die FrancoMusiques Live! Konzerte in allen Städten

Die FrancoMusiques Live! Tour geht vom 09.-13. Dezember in die dritte Runde und präsentiert zwei ausgewählte Singer-Songwriter des diesjährigen Samplers: Askehoug und Buridane. Jetzt 2×2 Freikarten für Berlin, Hamburg und Düsseldorf gewinnen!

TERMINE

09.12. Berlin – Privatclub
10.12. Hamburg – Turmzimmer/Uebel & Gefährlich
11.12. Düsseldorf – Forum Freies Theater *
12.12. Köln – Die Wohngemeinschaft **
13.12. Magdeburg – Moritzhof

* (11.12. Buridane + Support Antoine Villoutreix) // **(12.12. Askehoug + Support Antoine Villoutreix)
Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

1984 mit Zweitling Influenza im März in Deutschland

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Hallo Chic Schnack Fan!

Wir sind umgezogen!

Du findest uns ab sofort unter

www.chic-schnack.org

 

Hier geht es direkt zu:

Aktuelle Gewinnspiele

Konzertkalender

Dein Chic Schnack Team