The Avener – das Gesicht hinter dem Hit ‘Fade Out Lines’ – live in Deutschland erleben !

The Avener – das Gesicht hinter dem Hit ‘Fade Out Lines’ – live in Deutschland erleben !

Es heißt nicht ohne Grund: das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Warum muss auch immer alles über eine Person, einen Künstler und seine Musik transparent sein. Das eigentliche Mysterium an der Kunst ist doch das Sichtbare, nicht das Unsichtbare. Auch beim französischen Künstler The Avener soll einzig und allein die Musik im Vordergrund stehen.

TERMINE

06.03. Berlin – Dublex
03.04. St. Gallen –Kugl
04.04. Osnabrueck – Dr. Vogel
05.04. Herford – X-Club
10.04. Sölden – Electric Mountain
15.04. Bern – Rondel
18.04. Köln – MFM Booking Showcase [Bootshaus] 24.05. Neuss – 102 Club
24.05. Germany – Pouch – Sputnik Spring Break
05.06. Lörrach – Weekend
06.06. Offenburg – Kamehameha
06-06. Memmingen – Ikarus Festival
13-06. Geiselwind – Traumsafari
04.07. München – Isle Of Summer
31.07. Kelbra – Love Sea Festival
22.08. Bd Aibling – Echelon
23.08. Hamburg – Ms Dockville

Als Ghost-Producer und kreativer Mann im Hintergrund war der 27-Jährige in den vergangenen Jahren an vielen erfolgreichen Projekten beteiligt. Mit seiner kürzlich eingeschlagenen Solo-Karriere tritt der Franzose mit The Avener nun aus dem Schatten und spricht offen über seinen musikalischen Ansatz:

Musik bedeutet immer Emotionen. Wenn ich glücklich bin, mache ich funkige Tracks mit viel Groove. Wenn ich traurig bin, dann zieht es mich eben in die Dunkelheit. Ich will mit meiner Musik mehr bieten als nur Funktionalität, sie soll ein Spiegel meiner Gefühle sein.

Ein erster Beweis liefert die SingleFade Out Lines“. The Avener nutzt die im Blues verwurzelte Original-Version von Phoebe Killdeer und The Short Straws mit seiner Passion für R’n’B, Soul und Funk auf eine deepe, housige Art und Weise, die mit seinem Retro-Sound ein wahres Hymnen-Potential hervorbringt.

Bereits im Alter von sechs Jahren erlernt der in Nizza geborene Produzent und Performer das Klavierspiel. Die Ausbildung am traditionellen Piano brachte ihn nicht nur mit klassischer Musik in Berührung, im Alter von 15 sollten Jazz und die französische Schule ebenfalls Teil seiner musikalischen Sozialisierung werden.

Mich zog es eigentlich aus Langweile zur elektronischen Musik. Ich war angeödet und wollte es Neues anbieten, das nicht so hart, sondern smooth und elegant klingt,

sagt The Avener, dessen Name sich auf die britische Geschichte bezieht. Ein Avener war nicht nur die rechte Hand des Königs, er sorgte auch für die richtige Reihenfolge beim Ausritt der königlichen Pferde.

Hier CHIC SCHNACK folgen und liken!
error

Leave a Reply

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Hallo Chic Schnack Fan!

Wir sind umgezogen!

Du findest uns ab sofort unter

www.chic-schnack.org

 

Hier geht es direkt zu:

Aktuelle Gewinnspiele

Konzertkalender

Dein Chic Schnack Team